News

Nach einigem Hin und Her hat Jan Zaugg am Freitag seine Entscheidung kommuniziert, für welchen Verein er nächste Saison spielt. Jan Zaugg hat sich entschieden
Mit dem 19-jährigen Filip Eriksson wechselt eines der grössten Talente der SSL von Sirius zu Storvreta. Der Teenager buchte in den letzten zwei Saisons beinahe zwei Punkte pro Spiel. Filip Eriksson zu Storvreta
Die Schweden ticken in Corona-Zeiten definitiv anders. Die Meister 2019/20 bei den Männern und Frauen wurden genauso wie die Aufsteiger und Absteiger anhand der eingefrorenen Quali-Tabelle bestimmt. Kampflos Meister!
Mullsjö AIS bezwingt im letzten Qualifikationsspiel die Växjö Vipers mit 6:5. Diese beenden die Regular Season auf dem neunten Platz und verpassen theoretisch die Playoffs. Zu diesen wird es aber wohl sowieso nicht kommen - die SSL hat den Spielbetrieb bis auf weiteres eingestellt. Växjö verliert letztes Spiel
Nach der Schweizer Nationalliga haben auch die Ligen in Finnland und Tschechien entschieden, die Saison vorzeitig abzubrechen. Gespielt wird an diesem Wochenende - wenn auch nur zum Teil - einzig noch in Schweden. Nur Schweden stellt sich (noch) quer
Den Växjö Vipers droht in der SSL das Verpassen der Playoffs. AIS Mulljsö hat sich, auch wegen einem überragenden Jan Zaugg, definitiv dafür qualifiziert. Växjö nur noch mit minimen Chancen
3863 Tage nach seinem letzten Spiel lief Niklas Jihde wieder einmal für einen SSL-Verein auf. Für IBK Dalen erzielte der 43-Jähirge sogar einen Assist. Hinter dem Comeback steht eine Wohltätigkeitsaktion. Comeback nach 11 Jahren
Drei Runden vor Ende der Qualifikation gelingt den Växjö Vipers der Sprung über den Strich. Manuel Engel steuerte beim 6:4-Sieg über Linköping zwei Tore bei. Mullsjö AIS verliert dagegen wichtige Punkte. Växjö klettert über den Strich
Oscar Lundin, der den UHC Alligator Malans nach den Playoffs verlassen wird, hat in seiner Heimat einen neuen Verein gefunden. Der Schwede wird in der neuen Spielzeit an der Bande vom aktuellen Meister und Champions-Cup-Sieger Storvreta stehen. Lundin übernimmt Storvreta
Jan Zaugg, Tim Braillard und Manuel Engel verlieren ihre Spiele der 28. Runde in der SSL nur knapp und erleiden im Kampf um die Playoff-Plätze einen Rückschlag. Andrea Gämperli brilliert derweil mit einem Hattrick - verliert aber trotzdem. Schweizer verlieren knapp
2 von 47

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen027
2.Grasshopper Club Zürich130
3.Floorball Köniz031
4.UHC Alligator Malans019
5.Tigers Langnau024
6.Waldkirch-St. Gallen019
7.Chur Unihockey016
8.Zug United019
9.UHC Uster016
10.HC Rychenberg Winterthur019
11.UHC Thun012
12.Ad Astra Sarnen04
1.Kloten-Dietlikon Jets020
2.piranha chur131
3.R.A. Rychenberg Winterthur016
4.UH Red Lions Frauenfeld010
5.Zug United012
6.Skorpion Emmental Zollbrück010
7.UHC Laupen ZH111
8.Wizards Bern Burgdorf07
9.Unihockey Berner Oberland18
10.FB Riders DBR05
1.Floorball Thurgau034
2.Unihockey Basel Regio036
3.UHT Eggiwil126
4.RD March-Höfe Altendorf032
5.Unihockey Langenthal Aarwangen121
6.Ticino Unihockey017
7.I. M. Davos-Klosters123
8.Kloten-Dietlikon Jets125
9.Floorball Fribourg122
10.UHC Sarganserland032
11.Regazzi Verbano UH Gordola018
12.UHC Grünenmatt020
1.UH Lejon Zäziwil029
2.Waldkirch-St. Gallen018
3.Visper Lions115
4.UH Appenzell011
5.Unihockey Basel Regio013
6.Aergera Giffers111
7.Floorball Uri015
8.Nesslau Sharks111
9.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17
10.UC Yverdon08

Quicklinks