17.
09.
2023
News | Autor: swiss unihockey

Zug United gewinnt, Jets verlieren in Ostrava

Zug United kann das Heimspiel gegen Vitkovice gewinnen und geht somit mit einem klaren Vorteil ins Rückspiel vom kommenden Samstag. Die Jets führen in Ostrava zwar zwischenzeitlich 2:0, gehen aber als Verliererinnen vom Feld und müssen am kommenden Samstag in Kloten nach 60 Minuten gewinnen, um in der Verlängerung um den Einzug in den Halbfinal spielen zu können.

Zug United gewinnt, Jets verlieren in Ostrava Corin Rüttimann holt zum Backhand-Schuss aus. (Bild: Michael Peter)

Nur gerade 33 Sekunden standen auf der Zuger Matchuhr, als Vitkovice jubeln konnte. Es sollte zugleich das einzige Tor im ersten Drittel bleiben, da bei beiden Teams noch nicht alles zusammenpasste. Doch die Pausenansprache der Trainerin Natálie Martináková zeigte Wirkung: Im zweiten Drittel waren es nämlich die Zugerinnen, die früh ein Tor erzielen konnten. Es dauerte noch weniger lang als im ersten Drittel, lediglich 20 Sekunden. In der 24. Minute sprachen die Unparteiischen die erste Strafe der Partie aus. Diese Überzahlgelegenheit nutzten die Schweizerinnen, um erstmals in Führung zu gehen. Die Torhüterin Micheline Müller wehrte daraufhin einen Penalty ab und sorgte dafür, dass es bei diesem Resultat bis zur zweiten Pause blieb.

Im letzten Drittel mussten sich die Zuschauenden in der Kantonsschule in Zug für einmal gedulden, bis ein Tor fiel. In der 55. Minute erhöhte Gerig auf 3:1. Die Gäste vermochten auch mit einer sechsten Feldspielerin nicht mehr zu reagieren, so dass Zug in der letzten Sekunde noch das leere Tor traf und die Partie 4:1 entschied.

Jets verlieren nach Führung
Als einziges Team mussten die Kloten-Dietlikon Jets auswärts zuerst das Hinspiel austragen. Dieses begann gut aus Schweizer Sicht. Andrea Gämperli setzte sich vor dem Tor durch und erzielte das 1:0. Nur drei Minuten später erhöhte Chiara Bertini auf 2:0. Dann aber musste vor Drittelsende eine Zürcherin auf die Strafbank und vier Sekunden vor Ablauf der Strafe erzielte Ostrava den Anschlusstreffer.

In der 25. Minute glichen die Tschechinnen aus. Zwar überstanden die Jets daraufhin ein Unterzahl-Spiel, aber kurz darauf musste Torhüterin Krista Nieminen wieder hinter sich greifen. Erstmals übernahm das Heimteam die Führung. Im letzten Drittel machten die Jets Druck und suchten den Ausgleich, doch dieser wollte nicht fallen - auch nicht, nachdem Trainerin Julia Suter ihr Time-Out genommen hat. Somit mussten sich die Schweizerinnen knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Die Rückspiele finden am nächsten Samstag, 23. September, statt. Zug tritt um 17:00 Uhr in Ostrava an. Die Kloten-Dietlikon Jets tragen ihr Heimspiel in der Sporthalle Ruebisbach in Kloten aus, Anpfiff ist um 18:30 Uhr, Tickets sind hier erhältlich.

 


Zug United - 1. SC Tempish Vítkovice 4:1 (0:1, 2:0, 2:0)
Kantonsschule Zug, 250 Zuschauende; SR Ralph Keel, Marcel Siegfried (SUI)
Tore: 1. Plankova (Huskova) 0:1. 21. Rüttimann (Bichsel) 1:1. 25. Gerig (Repkova; Ausschluss Stankova) 2:1. 55. Gerig (Rüttimann) 3:1. 60. Hardi (Gemperle) 4:1.
Strafen: 2x2 Minuten gegen Zug United; 2x2 Minuten gegen 1. SC Tempish Vítkovice
Zug United: Müller; Anderegg, Noga; Horvath, Supakova; Hoorn, Kistler; Knüsel, Burkhardt; Gerig, Rüttimann, Bichsel; Repkova, Ratjova, Gemperle; Ott, Müller, Hardi; Abegg.
1. SC Tempish Vítkovice: Prileska; Stankova, Lenfeldova; Plankova, Smetanova; Matyskova, Kubalcikova; Hrobarova, Karasova; Hyrsova, Kubeckova, Maroszova; Seevaldova, Sponiarova, Huskova; Kabelkova, Sikorova, Grapena; Willmannova, Gajdosova.
Bemerkungen: 1. SC Tempish Vítkovice ab der 59. Minute ohne Torhüterin. Weronika Noga (Zug United) und Vendula Maroszova (1. SC Tempish Vítkovice) als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

FBC Ostrava - Kloten-Dietlikon Jets 3:2 (1:2, 2:0, 0:0)
CPP Arena, Ostrava (Tschechien), 428 Zuschauende; SR Martin Reichelt, Tomas Kostinek (CZE)
Tore: 7. Gämperli (Metzger) 0:1. 9. Bertini (Metzger) 0:2. 20. Hudakova (Kotzurova, Ausschluss Sundberg) 1:2. 25. Zagorska (Vrlikova) 2:2. 39. Kotzurova (Zagorska) 3:2.
Strafen: keine Strafen gegen FBC Ostrava; keine Strafen gegen Kloten-Dietlikon Jets
FBC Ostrava: Tomasova; Hudakova, Rybickova; Sigmundova, Binova; Vcelna, Golombova; Vrlikova, Kotzurova, Zagorska; Chalupova, Pudisova, Bacova; Gajdeckova, Hurnikova, Feikova; Hudakova, Blazkova, Vojteskova.
Kloten-Dietlikon Jets: Nieminen; Bertini, Sundberg; Jayabalasingam, Stettler; Rüegger, Geiser; Piispa, Gämperli, Metzger; Wieland, Ediz, Wick; Suter, Schmucki, Mikkola; Behluli.
Bemerkungen: Kloten-Dietlikon Jets ab der 58. Minute zum Teil ohne Torhüterin. Nina Metzger (Kloten-Dietlikon Jets) und Malwina Zagorska (FBC Ostrava) als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

 

Nachdem die Meisterschaft in allen vier Top-Ligen entschieden ist, sind auch die 16 teilnehmenden Teams bekannt, die um den Champions Cup 2025 spielen werden. Aus der Schweiz... Alle Champions-Cup-Teilnehmer bekannt
Tatran Stresovice gewinnt den Champions Cup der Männer und ist als erstes tschechisches Team die beste europäische Clubmannschaft. Im Final in Prag liegt der tschechische... Tatran gewinnt den Champions Cup!
Der Gewinner des Champions Cups bei den Frauen heisst Team Thorengruppen. Das Starensemble aus Umea gewinnt den Final in der Wallenstam Arena knapp mit 4:3. Thorengruppen gewinnt Champions Cup erneut
Am Freitag und Samstag werden die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Champions Cups ermittelt. Bei den Frauen empfängt Pixbo Wallenstam das Team Thorengruppen zu... Wer beerbt Storvreta und Thorengruppen?

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks