12.
01.
CH Cup Männer | Autor: Streiter Constantin

Attraktive Spiele in zwei Wettbewerben

Am Samstag werden auch bei den Männern die Cupfinalisten ermittelt, am Sonntag stehen fünf Ligaspiele auf dem Programm. WaSa hat zwei attraktive Heimspiele, in Graubünden findet das Derby statt und Wiler-Ersigen möchte wieder zu Rychenberg aufschliessen.

Attraktive Spiele in zwei Wettbewerben Thurgau verlor das Hinspiel in Zug deutlich. (Bild: Michael Peter)

Zug United und Rychenberg sind am Samstag im Cup-Halbfinal zwar auf dem Papier die Favoriten, müssen allerdings auswärts antreten. In Winterthur hat man böse Erinnerungen an die Auftritte in St. Gallen vor knapp 14 Monaten, als am gleichen Wochenende Niederlagen im Cup und in der Meisterschaft absetzte. Nun ist der Formstand der beiden Teams sehr unterschiedlich: Der HCR ist Leader in der UPL und hat am Sonntag spielfrei, da das Spiel gegen die Tigers vorverschoben wurde. WaSa kämpft mit vier anderen Teams um den 8. Platz und empfängt am Sonntag niemand geringeren als den Rekordmeister, der sich seinerseits für den letzten Auftritt im Tal der Demut rehabilitieren möchte. Im Cup-Viertelfinal zog Wiler einen schwachen Abend ein, was WaSa den Einzug in den Halbfinal ermöglichte.

Es wäre also eine Überraschung, wenn WaSa in sechs Wochen um den Cupsieg spielen würde. Dasselbe gilt für Basel Regio, das seinen Halbfinal gegen Zug United bestreitet und somit den Cupsieger von 2020. Doch die Nordwestschweizer haben sich seit ihrem Aufstieg vor anderthalb Jahren besonders für Zug als zäher Gegner erwiesen. Eines von drei Direktduellen konnten sie gewinnen, und die beiden Zuger Siege fielen jeweils nur mit einem Tor Differenz aus. Am Sonntag reist Zug gleich zum anderen Aufsteiger von 2022 nach Weinfelden, während Basel in der Hardau antritt. Auch diese Partie kann Basel mit einem guten Gefühl angehen: Anfang Oktober gab es im Heimspiel gegen die Hoppers einen 5:4-Sieg nach Verlängerung.

Sechs-Punkte-Spiel in Uster
Während Zug, Wiler und Rychenberg weiter um die vordersten Plätze kämpfen, stehen für die Teams im Strichkampf jedes Wochenende Spiele von höchster Wichtigkeit an. Chur Unihockey, das seit Beginn der Rückrunde überzeugte, dann gegen Winterthur eine herbe Klatsche hinnehmen musste, könnte sich nun direkt im Bündner Derby rehabilitieren. Von der direkten Konkurrenz wird mindestens ein Team auf jeden Fall punkten, da es im Zürcher Oberland zum Duell zwischen Uster und Köniz kommt. Im Hinspiel gab es für die Stadtberner einen von nur drei Siegen in der Liga - so wenige wie sonst nur Chur - Uster holte gegen Berner Teams noch keinen einzigen Punkt. Dafür wurde die Direktduelle gegen Basel WaSa vor heimischem Anhang bereits gewonnen.

 

Mobiliar Unihockey Cup Männer, Halbfinal

Samstag, 13. Januar
Unihockey Basel Regio - Zug United
16:00 Uhr - Pfaffenholz, Basel

Waldkirch-St. Gallen - HC Rychenberg Winterthur
19:00 Uhr - Tal der Demut, St. Gallen

 

UPL Männer, 17. Runde

Sonntag, 14. Januar
UHC Alligator Malans - Chur Unihockey
17:00 Uhr - Sporthalle Lust, Maienfeld

Floorball Thurgau - Zug United
17:00 Uhr - Paul Reinhart Halle, Weinfelden

Waldkirch-St. Gallen - SV Wiler-Ersigen
19:00 Uhr - Tal der Demut, St. Gallen

UHC Uster - Floorball Köniz Bern
19:00 Uhr - Buchholz, Uster

Grasshopper Club Zürich - Unihockey Basel Regio
19:00 Uhr - Sporthalle Hardau, Zürich

 

HCR-Verteidiger Nicola Bischofberger stand lange auf dem Feld, als sein Team mit sechs gegen fünf Feldspielern zwischenzeitlich noch einmal bis auf zwei Tore an Zug United... Bischofberger: "Viel zu wenig bissig"
Der 29-jährige Verteidiger Manuel Staub trug im Cupfinal offensiv und defensiv zum Zuger Titel bei. Er war bereits 2020 beim ersten Zuger Cupsieg mit dabei und erzählt uns... Staub: "Erfahrene Spieler geben dem Team Sicherheit"
Zug United gewinnt den Schweizer Cup bei den Männern. Die Zentralschweizer agieren gradliniger als der Qualisieger, Goalie Nils Schälin und Albin Sjögren mit 6 Punkten... Abgeklärte Zuger schlagen HCR im Cupfinal
In der Liga sehr gut klassiert, die jüngere Finalbilanz aber enttäuschend - unter diesen Vorzeichen steigen Skorpion Emmental Zollbrück und der HC Rychenberg Winterthur am... Skorps und HCR mit Titelhunger

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks