FORUM: Diskussion

NLA Herren
Antworten
Klartext 194.230.148.116
2024-04-03 08:27:29
Man kann von mir halten was man will aber das schweizer Unihockey geht den Bach ab.

Es fängt schon im väterlibetriebenen Verband an.
kudos 185.101.4.22
2024-04-03 07:50:03
Weiss jemand welche Verletzungen Nigg und Fitzi haben? Sah bei beiden gar nicht gut aus...
Weltklassespieler 178.197.207.1
2024-04-03 07:24:46
Richtig. Wobei der abstieg des CH Unihockey auch schon im Spiel zwischen Köniz und Tatran sichtbar war. Köniz war chancenlos und dort waren nicht nur Weltklassespieler.



Bei Zug sind es Weltklassespieler und die würden es auch in der SSL reissen.
Nimm2 13.48.30.139
2024-04-02 23:11:17
Das gestrige Spiel war ein Armutszeugnis für das CH-Unihockey. Eine Line gespickt mit ausländischen Nationalspielern reicht, um Spiele zu gewinnen (auf NLA-Niveau!), und zwar mit sehr einfachen Mitteln. Da waren keine 27 Ballstafetten zu sehen. Zwei, drei Pässe und dann kann ein Abschluss und jeder dieser Spieler kann schiessen, und zwar so dass es gefährlich wird.

Hier in irgendeiner Form Zug zu kritisieren ist absolut absurd. Wenn ich diese Spieler in meinem Kader hätte, würde ich dies immer so machen. Auf dieser Stufe und in dieser Phase steht der Erfolg im Vordergrund.

Wenn man kritisieren möchte, dann muss diese an GC gerichtet sein. Sie haben es nicht geschafft gegen den NoName-Block von Zug Chancen zu kreieren bzw. nachzulegen. An Harmlosigkeit war dies nicht zu überbieten.

@tork 178.83.12.249
2024-04-02 18:45:46
Weil es Zug nur darum geht Titel zu holen und nicht Schweizer Spieler zu fördern.



Spätestens mit der Verpflichtung des Natitrainer Schwedens sollte jedem klar sein, dass hier nicht in das Schweizer Unihockey sondern in de kurzfristigen Erfolg investiert wird.
Schelle-Ursli 178.197.203.61
2024-04-02 17:55:36
Vorweg: Gute Besserung Severin Nigg. Was eine unglückliche/üble Aktion! Bitter, den besten Schweizer Spieler so zu verlieren.



@Tork: diese Frage(n) stelle ich mir auch! Die Antwort: solange sie gemeinsam so liefern und so dieses Resultat rauskommt, haben alle andere keine Argumente auf ihrer Seite. Fehlende Nachhaltigkeit hin- oder her. Ich wünschte mir, dass ein Team wie GC mit ihrer Breite das Ding zieht. Aber nein, sind die vier Ausländer on fire, reicht es mit 1,5 Linien für einen Sieg. Kein gutes Zeichen für die Liga.



Johanssons Schussqualität, Sjögrens Übersicht, Nilsberths eklige Bissgkeit.. Grossartig und man sollte dankbar sein, dass sich solche Spieler in die Schweiz verirren, ob man sie mag oder nicht…



anderer Halbfinal: Wird schwer für Thurgau.. sie brauchen das 1:2 unter der Woche, sonst ist die Messe gelesen.



NLA/NLB: Basel führt 3:0. Überraschend: Bin erstaunt, wie eng resultatmässig die Spiele waren. Wer hat was gesehen? War es so knapp oder nur auf dem Papier?!



Chur ist zwar noch nicht durch aber sollte wohl reichen.
tork
2024-04-02 17:06:27
Um den Innerschweizer Fans gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen - soll kein Bashing werden, sondern einfach eine neutrale Sicht der Dinge ;)



Aber wie kann es sein, dass Zug alle Ausländer in eine Linie packen müssen, um etwas zu reissen? Ich meine die zweite Linie war ja lediglich dafür da, den Superstars eine kurze Verschnaufspause zu geben.

Offensichtlich haben sie eine gute Juniorenabteilung, wie kann es denn sein, dass man da mit beispielsweise Sjögren und Johansson keinen talentierten Jungen dazwischen setzen kann? Durch deren Qualität mit und ohne Ball sollte der Sprung dann ja wohl machbar sein oder seh ich das falsch?
Osterfazit 84.73.68.117
2024-04-01 22:23:21
-Thurgauer-Märchen zu Ende. SVWE sweept sich in den Superfinal

-GC gegen die vier Zuger mit intakten Chancen, wenn sie die Fehlerquote tief halten können. Zug muss Serie spätestens in Spiel 6 entscheiden, sonst fehlt die Kraft.



-Basel / Chur verlieren diese Saison nicht mehr
Dolf 85.195.206.27
2024-03-29 09:43:03
Hilf uns bitte wir möcten uns nicht Orakeln...
Klartext 194.230.145.29
2024-03-29 00:57:42
Was geht in Chur ab da poltert es gewaltig in 2 Ligen
Unihockey-Fan 83.78.104.152
2024-03-28 12:01:53
@haha

Es werden nur Gratis Eintritte an Inhaber an einer Saisonkarte vom EVZ verteilt.



Das diese beiden Vereine partnerschaftlich Verbunden sind, ist nichts neues. Da gibt es noch weitere Beispiele.



Zudem ist es wenn vielleicht mal ein Eiskockey-Fan zum Unihockey begeistert werden könnte.



Mit Gratis Eintritt gibt es übrigens auch bei anderen Vereinen. War vor zwei Jahren mal beim HCR, da gab es während der Reguular Season auch mal Gratis-Eintritt.



Zudem was hat der Sportchef mit dem Eintritt zu tun, ist doch ein anderes Ressort.



Hauptsache gegen Zug motzen,da ist für viele hier eh schon die Lieblingsbeschäftigung.



HOPP Zug!!!!!
haha 161.78.14.149
2024-03-28 07:49:24
Zug verteilt an seinem TV Spiel Gratiseintritte damit sie die Halle einigermassen voll kriegen.....Schon allein, dass ist ein schönes Zeichen, dass Schelberts sportlich Marschrichtung in der Region niemand zu interssieren vermag....
dävodet
2024-03-27 08:55:03
@Anspielzeit,



Ich sehe nicht, warum das nicht erlaubt sein sollte. Im Endeffekt muss man schauen, dass man als Verein den bestmöglichen Zeitblan haben kann, damit alle Spiele und Spieler so eingesetzt werden können, wie es der Verein will.



Sofern es keine Regelungen gibt, welche den Einsatz von Spielern in mehreren Mannschaften strenger reguliert als es aktuell der Fall ist, ist das völlig legitim.
Eulach 163.156.216.133
2024-03-27 08:38:33

In Antwort auf:

Zu wem wechselt Klauenbösch?




Zurück zum HCR. Ersatz für Gutknecht (Rücktritt)
Anspielteit 194.230.145.141
2024-03-27 07:03:29
Ja das sieht man im Eishockey und Fussball auch oft.

Die 1. Mannschaft spielt am Mittag und die Junioren an späteren Nachmittag.
Thor
2024-03-26 21:39:14

In Antwort auf:

0.90




speziell oder klug - zumindest wurde in der aktuell "ungemütlichen" Lage die Priorität für das LUPL-Team richtig gesetzt.
dävodet
2024-03-26 19:27:39
@Mikkas,



Jets? der kam doch ursprünglich mal von dort, oder habe ich das falsch in Erinnerung?
Mikkas 178.197.161.41
2024-03-26 16:51:29
Zu wem wechselt Klauenbösch?

GC? HCR?
Anspielzeit 194.230.145.37
2024-03-26 13:52:43
Schon speziell...da kann ein Verein die Anspielzeit vom Abstiegsspiel um 13.00 Uhr ansetzen, damit die jungen Spieler um 16.00 Uhr dann noch das Aufstiegsspiel bestreiten können....
dävodet
2024-03-26 10:09:06
@John Doe,



Ich sehe das ähnlich.



Das Problem mit den Starken Ausländern ist, dass der Anreiz oder der Druck für die Nachwuchsspieler zu gering ist, Verantwortung zu übernehmen.



Man kann sich leicht hinter den Starspielern verstecken und danach trotzdem sagen, dass man etwas zum Erfolg beigetragen hat.



Bei den meisten Vereinen, welche diese Strategie hatten, ging sie langfristig nicht auf.



Das heisst jedoch nicht, dass es in keinem Fall funktioniert. Es erfordert jedoch eine sehr gute Arbeit hinter den Kulissen, damit die Nachwuchsspieler dazu bewegt werden, ebenfalls mehr Verantwortung zu übernehmen um sich spielerisch zu nationalen Topspielern zu entwickeln.



Falls das nicht klappt kann es sogar sein, dass die Nachwuchsspieler mittelfristig schwächer werden und den Anschluss an die NLA nie schaffen.



Zug dürfte da an einem Scheideweg sein. Die U21A stellt für ihre Stufe ein sehr gutes Team, aber es sind nicht diese sehr guten Spieler, welche in der NLA ebenfalls einschlagen.

Nigg dürfte der einzige sein, welcher diesen Sprung in den letzten Jahren geschafft hatte.



Meiner Meinung nach ist das jedoch zu wenig und ich denke, dass Zug, sobald sie nur noch mit Mittelmässigen Verstärkungsspieler spielen würden, kein Titelkandidat mehr sein werden.



Solange sie es jedoch schaffen, 3-4 Internationale Topspieler im Kader zu haben, haben sie gute Chancen Titel zu gewinnen, auch wenn es das Schweizer Unihockey nicht voran bringt.



Es ist schön, wenn man sich Trophäen in die Vitrine stellen kann, aber wenn diese weniger auf der Sportlichen Arbeit des Vereins beruhen, sondern nur auf einer guten Transferpolitik, finde ich das weniger nachhaltig und lobenswert.



Ich denke, dass alle 4 Teams noch Chancen auf den Titel heban. Sofern sich bei Zug nicht noch ein Ausländer verletzt, dürften sie zusammen mit Wiler die grössten Chancen haben. Dahinter tippe ich von der Stärke her dass Thurgau wahrscheinlich knapp besser sein würde als GC, aber das ist dann auch egal.



Ich lasse mich jedoch gerne von einer komplett anderen Rangliste überraschen.
Seite 3 von 165

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks