04.
02.
2011
Finnland | Autor: Antener Emanuel

Finnkampen

Morgen Samstag messen sich die vier Auswahlen von Schweden und Finnland im traditionellen Finnkampen.
Finnkampen

Zum zwölften Mal insgesamt treffen sich die vier Nationalmannschaften von Schweden und Finnland zum jährlichen Kräftemessen, dem sogenannten Finnkampen. Als Austragungsort wurde diesmal das südschwedische Karlskrona bestimmt. Nacheinander treffen die Frauen U19, Männer U19, Frauen A und Männer A aufeinander. Der Gewinner jeder Partie erhält zwei Punkte, im Falle eines Unentschiedens werden die Punkte geteilt. In einem Penaltyschiessen, das im Anschluss an jedes Spiel stattfindet, gibt es einen zusätzlichen Punkt zu holen. Total sind also zwölf Punkte zu verteilen.

Favorit ist wie gewohnt Schweden, das sich in den vergangenen Jahren stets durchsetzte, im Vorjahr sogar mit dem Rekordskore von 11:1. Insbesondere bei den Juniorenauswahlen sowie auch bei den Frauen würde ein finnischer Punktgewinn ausserhalb des Penaltyschiessens überraschen. Mit Ella Alanko (Dietlikon) und Karoliina Kujala (Piranha Chur) stehen bei den Finninnen auch zwei Spielerinnen aus SML-Vereinen im Einsatz.

Bei den Männern hingegen ist Weltmeister Finnland nach zuletzt zwei deutlichen Erfolgen eher im Vorteil. Einige der ganz grossen Namen, die noch an der WM dabei waren, werden allerdings fehlen, so ist etwa keiner der in Schweden engagierten Finnen mit von der Partie. Während mehrere Spieler rücktritts- oder verletzungsbedingt auf eine Teilnahme verzichten (müssen), nützen die Trainer die Gelegenheit, um jüngeren und unerfahreneren Spielern eine Chance zu geben. Auf beiden Seiten stehen mehrere Debütanten im Aufgebot. Wie bei den Frauen sind auch bei den Männern zwei SML-Akteuere dabei, Jussi Kosola von Chur und Jami Manninen von Malans.


Resultate Finnkampen, Samstag 5. Februar 2011:

Frauen U19
Finnland
-
Schweden*
6:8
Männer U19
Finnland*
-
Schweden
6:4
Frauen A
Finnland
-
Schweden*
2:10
Männer A
Finnland
-
Schweden*
5:11

Endstand: Finnland - Schweden 3:9
(Frauen U19 0:3 / Männer U19 3:0 / Frauen A 0:3 / Männer A 0:3)

* = Zusatzpunkt im Penaltyschiessen

maverick

19:12:08
20. 06. 2022
555

maverick

19:12:08
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:11:26
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:11:18
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:11:10
20. 06. 2022
555

maverick

19:10:54
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:10:46
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:10:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:09:58
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:09:58
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:09:58
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:09:58
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:09:58
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:09:57
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:09:57
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:09:57
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:09:57
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:09:57
20. 06. 2022
555
Der zweifache Weltmeister Krister Savonen wird nach mehreren Hirnerschütterungen nicht mehr aufs Spielfeld zurückkehren. Den Rücktritt verkündete der 26-jährige... Savonen zieht Schlussstrich
Mit 6:4 gewinnt Classic Tampere das sechste Spiel in der Final-Serie gegen Nokian KrP und kürt sich damit zum finnischen Meister. Es ist für den Liga-Dominator bereits der... Classic schreibt Geschichte
In Finnland kann am Montag Classic mit einem Sieg den sechsten Meistertitel in Folge einheimsen. Die erste Chance hat das Team aus Tampere allerdings am Freitag vergeben,... Classic vor sechstem Titel
TPS Turku gewinnt in der Frauen-Finalserie der F-Liiga das sechste Spiel mit 4:3 nach Verlängerung und erzwingt damit ein Entscheidungsspiel. Die «Finalissima» mit den drei... "Belle" im Schweizer-Final

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks