22.
12.
2020
Finnland | Autor: Güngerich Etienne

Schweizerinnen an der Tabellenspitze

Celine Stettler und Flavia Rentsch beenden das Jahr erfolgreich und überwintern mit ihren Teams in der Tabelle der F-Liiga auf den ersten beiden Plätzen. Silvan Bolliger kassiert dagegen mit Happee Jyväskylä die sechste Saisonniederlage.

Schweizerinnen an der Tabellenspitze Celine Stettler kehrt über die Feiertage als Wintermeisterin in die Schweiz zurück. (Bild: F-Liiga)

In der F-Liiga der Frauen stand zum Abschluss des Jahres eine Doppelrunde an. Celine Stettler war mit PSS gleich doppelt erfolgreich und wird damit das Jahr 2021 als Leaderin in Angriff nehmen. Beim 5:3-Heimsieg über Classic Tampere (zum zwischenzeitlichen 4:2) gelang der Bernerin ihr drittes Saisontor. Tags zuvor knorzte sich das Team aus Porvoo zu einem 3:2-Overtimesieg über Schlusslicht EräViikingit. Dass sich PSS finnischer Wintermeister nennen darf, liegt auch an Stettler, die in der ersten Formation eine tragende Rolle einnimmt.

Als erster Verfolger von PSS wird Anfang Januar SSRA gehen. Auch beim Tabellenzweiten steht mit Flavia Rentsch eine Schweizerin unter Vertrag. Die Torhüterin glänzt praktisch bei jedem Spiel mit beeindruckenden Fanquoten. Oftmals weist der Gegner mehr Schüsse auf als Rentschs Team. So zum Beispiel auch am Wochenende bei den beiden Siegen nach Verlängerung gegen Loisto und Koovee. Die ehemalige BEO-Torhüterin wehrte beide Male 22 Schüsse ab. Weiter geht es für SSRA am 9. Januar mit dem Auswärtsspiel gegen TPS Turku. Stettler kommt sogar in den Genuss von einer Woche länger Ferien und muss erst am 16. Januar wieder antreten.

Kotilainens Rote Karte
Höchst unkonstant verlief dagegen die Jahreshälfte für Happee Jyväskylä. Das Team von Silvan Bolliger sollte eigentlich bei den vordersten Plätzen mitmischen, kann allerdings sein Potential zu selten ausschöpfen. Gegen EräViikingit lag Happee - wieder einmal - früh mit zwei Toren in Rückstand. Immerhin gingen die Elche mit einem 3:3 in die zweite Pause - doch dann leistete sich Superstar Peter Kotilainen einen fatalen Aussetzer und kassierte die Rote Karte. Die Gäste nutzten die fünfminütige Überzahlgelegenheit zu zwei Toren aus und stellten damit die Weichen zum 5:3-Sieg. Bolliger blieb dabei ohne Skorerpunkt. Für den Zürcher Oberländer ist das sportliche Jahr noch nicht abgeschlossen, muss er doch am 29. Dezember gegen Leader Classic Tampere noch einmal in die Hosen.

Tabellen und Resultate der F-Liiga

 

SPV und Loisito sorgten in den finnischen Cupfinals vom Wochenende für Überraschungen. Das Schweizer Söldner-Trio um Celine Stettler, Flavia Rentsch und Silvan Bolliger... Überraschungen im finnischen Cup
Happee Jyväskylä kommt gegen Ende der Qualifikation immer besser in Fahrt. Ohne den Schweizer Silvan Bolliger holen die «Elche» gegen Classic den siebten Sieg in Folge und... Siegesserie von Classic gerissen
Flavia Rentsch schlägt mit SSRA auch Tabellenführer SB-Pro und wird anschliessend zur Spielerin des Monats gewählt. Silvan Bolliger verletzt sich dagegen im Training und... Rentsch geehrt, Bolliger verletzt
Mit Mika Kohonen hat einer der erfolgreichsten, besten und bekanntesten Unihockeyspieler der Welt seinen Rücktritt verkündet. Der Finne wurde fünfmal zum besten Spieler des... Kohonen zieht Schlussstrich

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich100:662.267
2.UHC Alligator Malans89:592.200
3.Floorball Köniz89:582.133
4.SV Wiler-Ersigen93:642.067
5.Zug United92:851.533
6.HC Rychenberg Winterthur79:791.533
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks