05.
12.
2017
Finnland | Autor: Güngerich Etienne

Söldner-Check

Weil in Schweden bei den Frauen der Meisterschaftsbetrieb aufgrund der WM in Bratislava ruht, schauen wir in unserem Söldner-Check für einmal nach Finnland. Dort ist ein Schweizer engagiert, der immer besser in Fahrt kommt.

Söldner-Check Yannick Jaunin hat sich in Turku einen Platz erobern können. (Bild: swiss unihockey)

Auf diese Saison hin verliess Yannick Jaunin nach etlichen Jahren seinen Stammklub Kloten-Bülach Jets. In der letzten Saison führte er die Klotener mit 28 Skorerpunkten (19+9) noch in die Playoffs. Der wirblige Stürmer suchte im Sommer jedoch eine neue Herausforderung und fand diese in der finnischen Salibandy-Liga. Bei TPS Turku fand Jaunin Unterschlupf und kämpft dort, wie zuvor meistens mit den Jets, um einen Playoffplatz.

Nach 13 Spielen liegt TPS mit 14 Punkten auf dem sechsten Tabellenrang. Der Saisonstart lief für TPS mit drei Niederlagen nicht wunschgemäss. Jaunin gehörte in den ersten fünf Spielen nicht zum Team und kam erstmals in der siebten Runde gegen Indians in der dritten Linie zum Zug. Seit dem hat der 191cm grossgewachsene Flügel in neun Spielen je zwei Tore und Assists erzielt. Im dritten Block ist er neben Tatu Kanervisto und Oliver Järvinen weitgehend gesetzt. Am Samstag sollten für Jaunin und TPS wieder zwei Punkte (in Finnland wird ein Sieg mit nur zwei Punkten belohnt) drin liegen, geht es doch gegen Schlusslicht SaiBa.

In Schweden stand am Wochenende nur eine Runde an. Manuel Engel kam mit Växjö gegen Linköping zu einem Sieg und behält damit den vierten Platz. Beim 5:3-Sieg gelang dem Emmentaler, der erneut in der dritten Formation zum Zug kam, kein Skorerpunkt.

 

Dank einem 9:2-Sieg über Karhut Pori hat der finnische Serienmeister Classic am vergangenen Wochenende einen neuen Rekord aufgestellt. Das Team aus Tampere ist seit 13... Classic nicht zu bremsen
Mit Nina Rantala hat eine der prägendsten Figuren des Frauen-Unihockeys ihren Rücktritt aus dem Spitzensport bekannt gegeben. Die Finnin nahm an drei Weltmeisterschaften... Rantala hört auf
Seit klar war, dass Unihockey-Altmeister Mika Kohonen den SSL-Verein Helsingborg verlässt, gab es etliche Spekulationen. Nun hat sich der Finne entschieden, wo er seine... Kohonen zurück zu den Wurzeln
In den finnischen Finalspielen galt Classic Tampere sowohl bei den Frauen wie auch bei den Männern als klarer Favorit. Wärend sich die Männer, gecoacht von Petteri Nykky,... Classic und SB-Pro sind finnischer Meister

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich35:2217
2.SV Wiler-Ersigen56:2715
3.Floorball Köniz38:3315
4.UHC Alligator Malans41:2614
5.UHC Uster33:2912
6.HC Rychenberg Winterthur37:4610
7.Zug United46:449
8.Chur Unihockey41:459
9.Tigers Langnau35:439
10.Waldkirch-St. Gallen34:467
11.Kloten-Dietlikon Jets32:534
12.UHC Thun26:402
1.piranha chur46:1318
2.Kloten-Dietlikon Jets33:1615
3.Skorpion Emmental Zollbrück31:1913
4.Wizards Bern Burgdorf34:2011
5.Unihockey Berner Oberland27:219
6.UHC Laupen ZH21:259
7.R.A. Rychenberg Winterthur18:366
8.Zug United13:336
9.Aergera Giffers17:442
10.UH Red Lions Frauenfeld9:221
1.Ad Astra Sarnen41:2615
2.Floorball Thurgau42:2815
3.Unihockey Basel Regio37:3013
4.Regazzi Verbano UH Gordola39:3212
5.Unihockey Langenthal Aarwangen32:3012
6.Ticino Unihockey32:339
7.UHC Sarganserland37:348
8.I. M. Davos-Klosters33:317
9.Floorball Fribourg27:375
10.RD March-Höfe Altendorf27:425
11.Pfannenstiel Egg24:343
12.UHC Grünenmatt17:311
1.FB Riders DBR27:2115
2.Waldkirch-St. Gallen31:1713
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf24:2112
4.SU Mendrisiotto29:2111
5.UH Appenzell26:1810
6.Unihockey Basel Regio33:309
7.UH Lejon Zäziwil33:357
8.Floorball Uri20:246
9.UHC Trimbach17:414
10.UC Yverdon14:263

Quicklinks