30.
05.
Schweden | Autor: Streiter Constantin

Anna Wijk wechselt zu Storvreta!

Es ist vielleicht der spektakulärste Transfer aller Zeiten im Frauen-Unihockey: Die beste Spielerin der Welt, Anna Wijk, verlässt das SSL-Team KAIS Mora und wechselt zu Storvreta in die zweihöchste schwedische Liga. Dort wird sie gleichzeitig auch Assistenztrainerin sein.

Anna Wijk wechselt zu Storvreta! Anna Wijk verlässt KAIS Mora nach zehn Jahren. (Bild: Per Wiklund)

Anfang Februar wurde Anja Wijk von "Innebandymagazinet" zum bereits vierten Mal als weltbeste Unihockeyspielerin ausgezeichnet, an der WM in Neuchâtel im Dezember 2019 hatte sie die Allzeit-Rekorde an Assists und Skorerpunkten aufgestellt. Die meisten Beobachter des schwedischen Unihockeys gingen davon aus, dass Wijk ihre Karriere in diesem Frühling beenden würde, doch nach dem abrupten Saisonende schien sie diesen Entscheid wieder zu hinterfragen (unihockey.ch berichtete).

Nun macht Wijk tatsächlich weiter, verlässt allerdings nach zehn Saisons den Verein KAIS Mora, mit dem sie 2015 den Meistertitel feiern konnte. Die neue Destination lässt aufhorchen, einige reden sogar vom spektakulärsten Transfer im Frauen-Unihockey aller Zeiten: Anja Wijk hat beim Allsvenskan-Team von Storvreta einen Einjahresvertrag unterschrieben und wird neben ihrer Rolle als Spielerin auch als Assistenztrainerin tätig sein. Spätestens nach diesem Zuzug gilt Storvreta als eindeutiger Favorit auf einen Aufstieg in die SSL. In den letzten Jahren galt Wijk als die beste Spielmacherin der SSL und erzielte im Schnitt beinahe zwei Assists pro Spiel.

Wijk wie Nilsson und Mendelin?
Noch offen ist die Frage, ob Wijk auch weiter für Schwedens Nationalmannschaft spielen wird. Eigentlich dürfte der Weltmeister um die beste Spielerin der Welt nicht herumkommen. Es stellt sich allerdings die Frage, ob Wijk in der nächsten WM-Saison 2021/22 überhaupt noch spielen wird. Immerhin haben bei den Männern Akteure wie Kim Nilsson (Kalmarsund) oder Patrick Mendelin (Basel) bewiesen, dass man auch als Spieler der zweithöchsten Liga in Länderspielen weiterhin eine tragende Rolle einnehmen kann. Nilsson verdoppelte seine Produktivität in zwei Allsvenskan-Saisons übrigens von einem Tor pro Spiel in der SSL auf beinahe zwei Treffer pro Partie - man darf gespannt sein, wie viele Skorerpunkte Anja Wijk in der tieferen Liga produzieren wird...

 

Die Schweizer Nationaltorhüterin Lara Heini hat ihren Vertrag bei Pixbo Wallenstam verlängert. Es wird bereits ihre dritte Saison beim SSL-Topklub sein. Lara Heini verlängert bei Pixbo
Grosser Knall in Schweden! Das Frauenteam von IKSU zieht sich aus der SSL zurück. Wer den Platz des Rekordmeisters erbt, ist umstritten - für den Champions Cup im Januar... Aus für IKSU - Pixbo am Champions Cup
Die Schweizer Nationalspielerin Andrea Gämperli hat ihren Vertrag bei Malmö um ein Jahr verlängert. Sie blickt auf eine gelungene erste SSL-Saison zurück. Gämperli verlängert bei Malmö
Diese Woche kommunizierten die Ligen in Schweden und Finnland je eine Neuerung auf die kommende Saison hin: Während die F-Liiga neu mit einem Supercup im September ein erstes... SSL mit TV-Deal, Finnen mit Supercup

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen027
2.Grasshopper Club Zürich130
3.Floorball Köniz031
4.UHC Alligator Malans019
5.Tigers Langnau024
6.Waldkirch-St. Gallen019
7.Chur Unihockey016
8.Zug United019
9.UHC Uster016
10.HC Rychenberg Winterthur019
11.UHC Thun012
12.Ad Astra Sarnen04
1.Kloten-Dietlikon Jets020
2.piranha chur131
3.R.A. Rychenberg Winterthur016
4.UH Red Lions Frauenfeld010
5.Zug United012
6.Skorpion Emmental Zollbrück010
7.UHC Laupen ZH111
8.Wizards Bern Burgdorf07
9.Unihockey Berner Oberland18
10.FB Riders DBR05
1.Floorball Thurgau034
2.Unihockey Basel Regio036
3.UHT Eggiwil126
4.RD March-Höfe Altendorf032
5.Unihockey Langenthal Aarwangen121
6.Ticino Unihockey017
7.I. M. Davos-Klosters123
8.Kloten-Dietlikon Jets125
9.Floorball Fribourg122
10.UHC Sarganserland032
11.Regazzi Verbano UH Gordola018
12.UHC Grünenmatt020
1.UH Lejon Zäziwil029
2.Waldkirch-St. Gallen018
3.Visper Lions115
4.UH Appenzell011
5.Unihockey Basel Regio013
6.Aergera Giffers111
7.Floorball Uri015
8.Nesslau Sharks111
9.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17
10.UC Yverdon08

Quicklinks