07.
11.
2023
Schweden | Autor: Streiter Constantin

Maurer und Zwissler treffsicher und siegreich

Manuel Maurer mit zwei Toren gegen Storvreta und Sereina Zwissler mit einem Hattrick gegen Karlstad überstrahlen die Schweizer Bilanz der Woche im hohen Norden, auch Chiara Gredig erzielt einen Treffer. Die Schweizer Nationaltorhüterinnen gehen mit unterschiedlichen Voraussetzungen ins Direktduell vom Mittwochabend.

Maurer und Zwissler treffsicher und siegreich Der Schweizer Stürmer hatte grossen Anteil am Sieg seines Teams. (Bild: zVg)

In der F-Liiga der Frauen kam es zum ersten Schweizer Direktduell der Saison. Torhüterin Flavia Niemelä stand im Heimspiel für SSRA gegen den amtierenden Meister TPS im Tor. Die Favoritinnen aus Turku konnten sich mit 8:2 durchsetzen und gewannen alle drei Drittel mit zwei Toren Unterschied (2:0, 4:2 und 2:0). Nationalstürmerin Seraina Fitzi blieb ein persönliches Erfolgserlebnis in Form eines Treffers verwehrt. Sie bilanziert aktuell 13 Skorerpunkte aus 11 Ligaspielen, TPS hat als Leader drei und mehr Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz. SSRA hält sich trotz der Niederlage in den Playoff-Rängen und hat ein Spiel weniger ausgetragen als die direkten Tabellennachbarn.

Bei den Männern verlor Stefan Hutzli auswärts mit Happee gegen Classic. Zwar stand es nach zwei Dritteln 4:4, doch die langjährigen Ligadominatoren von Classic setzte sich am Ende mit 8:5 durch. Der Schweizer spielte erneut im dritten Block als Verteidiger und blieb ohne Skorerpunkte. In der Tabelle liegt Happee knapp unter dem Strich auf dem 9. Platz, hat aber den gleichen Punkteschnitt wie das sechstplatzierte OLS.

Maurers Vipers bodigen Meister Storvreta
Einen tollen Erfolg feierte Nationalstürmer Manuel Maurer mit Växjö. Die Vipers gewannen das Heimspiel gegen Storvreta mit 8:5. Besonders im ersten Drittel zeigte sich Växjö äusserst effizient, Maurer war einer von vier Torschützen zur 4:1-Führung nach 16 Minuten. Die drei Tore Differenz konnte das Heimteam bis zum Schluss aufrecht erhalten, obwohl Storvreta mächtig Druck machte. Manuel Maurer gelang mit dem 8:4 sechs Minuten vor Schluss noch ein zweites Tor. In der Tabelle ist Pixbo der neue Leader - Falun konnte die Niederlage von Storvreta nicht ausnützen und verlor mit 4:7 gegen Mullsjö.

Heini verliert Spitzenkampf
Bei den Frauen fand vor dem Champions Cup das Spitzenduell zwischen Pixbo und Thorengruppen statt. Dieses endete für Torhüterin Lara Heini und ihr Team mit einer bitteren Niederlage. Die "Red Foxes" legten los wie die Feuerwehr und führten in der 13. Minute bereits mit 3:0. Nach einem ausgeglichenen Mitteldrittel erhöhten sie bis zur 46. Minute auf 6:2 - dennoch reichte es nicht zum Sieg. Das Starensemble aus Umea erwiderte Pixbos Vorsprung mit fünf Treffern innerhalb von sechs Minuten und behielt einmal mehr das bessere Ende für sich.

Nach dem Sieg gegen die Jets im Champions Cup geht es für Pixbo bereits morgen in der Liga weiter. Mit Västeras Rönnby wartet auch Lara Heinis Goalie-Kollegin aus dem Nationalteam, die langjährige Jets-Torhüterin Monika Schmid. Diese erhielt beim 15:5 ihres Teams gegen Warberg eine Pause und war zweite Torhüterin, während Emma Frisk das Tor hütete.

Vier Tore durch Schweizer Verteidigerinnen
Nach ihrem ersten SSL-Treffer in der vorherigen Woche legte Verteidigerin Sereina Zwissler auf eindrückliche Art und Weise nach. Beim klaren 10:2 gegen Karlstad traf sie 28 Sekunden vor der ersten Pause zum 4:0 für Falun. Doch damit nicht genug: Die Schweizerin traf im Schlussdrittel noch zwei weitere Male, erzielte die Treffer zum 6:1 und 9:2 und feierte somit einen Hattrick.

Die torreiche Woche in Schweden rundete Chiara Gredig mit Endre ab. Beim 4:3-Sieg nach Penaltyschiessen gelang Endres Captain der erste Saisontreffer. Die Bündnerin traf im dritten Drittel zum 3:2 für Endre. Beinahe wäre dies der Siegtreffer gewesen, doch die Gegnerinnen von IBK Lund glichen fünf Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit zum 3:3 aus, Endre holte sich den zweiten Punkt im Penaltyschiessen.

 

Resultate und Statistiken SSL Frauen

Resultate und Statistiken SSL Männer

Resultate und Statistiken F-Liiga Frauen

Resultate und Statistiken F-Liiga Männer

 

 

Lara Heini und Pixbo Wallenstam müssen sich im SSL-Final gegen Team Thorengruppen ein weiteres Mal geschlagen geben. Bei den Männern verteidigt Storvreta seinen Titel gegen... Zwei Pixbo-Niederlagen im Dunkeln
Der Playoff-Halbfinal zwischen den Frauen von Pixbo Wallenstam und Västeras Rönnby mit den Schweizer Torhüterinnen Lara Heini und Monika Schmid ging über die volle... Lara Heini erneut im SSL-Final
Die Frauen von TPS gewinnen die finnische Meisterschaft zum dritten Mal nacheinander. Das Team von Seraina Fitzi setzt sich im Playoff-Final gegen Qualisieger Classic mit 4:2... Dritter Meistertitel für Seraina Fitzi
Manuel Maurer steuert im 7. Spiel ein Tor zu Växjös Sieg gegen Kalmarsund bei und trifft nun im Halbfinal auf Titelverteidiger Storvreta. Seraina Fitzi führt im... Maurer und Fitzi mit Torerfolg bei Sieg

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks

  • Womit verbringst du die Sommerpause?
  • 13%
    Plauschturniere und Street Floorball sind angesagt - den Stock lege ich sicher nicht ganz weg!
  • 21%
    Ich leide im Konditionstraining
  • 11%
    Ich geniesse das Konditionstraining
  • 22%
    Champions League, Fussball-EM, Olympia - Sport findet jetzt vor dem TV statt!
  • 12%
    Ich bin polysportiv unterwegs, ohne fixen Trainingsplan
  • 20%
    Netflix, Grillbieren und die Seele baumeln lassen