16.
03.
Tschechien | Autor: Streiter Constantin

Auch Tschechien mit neuem Nati-Trainer

Am selben Tag wie die Schweiz Oscar Lundin als neuen Trainer der Frauen-Nati vorstellte, wurde auch in Tschechien ein Wechsel bekannt. Lukas Prochazka, derzeit bei Florbal Chodov engagiert, löst Sascha Rhyner als Frauen-Nationaltrainer ab.

Auch Tschechien mit neuem Nati-Trainer Lukas Prochazka im tschechischen Superfinal der Frauen zwischen Chodov und Vitkovice. (Bild: Martin Flousek)

Lukas Prochazka blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Spieler zurück. Insgesamt 10 Saisons bestritt er zwischen 1996 und 2006 für Sparta und für Chodov in der höchsten tschechischen Liga, 2000/01 wurde er Liga-Topskorer. Für die Nationalmannschaft bestritt er 8 Länderspiele und nahm an der WM 2000 in Norwegen teil, zudem spielte er auch ein halbes Jahr lang in der Schweiz beim UHC Flamatt.

Seine Trainerkarriere begann er bereits, als er noch als Spieler in der höchsten Liga aktiv war. Bei Sparta und später bei Chodov war er wesentlich an den Fortschritten im Frauen-Unihockey beteiligt. Bei Chodov war er von 2016 bis 2019 Assistenztrainer und übernahm danach als Headcoach. Mit den Frauen gewann er in dieser Zeit einmal den Cup und holte dreimal Silber, in der Meisterschaft stehen ebenfalls drei Finalteilnahmen zu Buche, zuletzt ging das Finalspiel im Juni 2021 gegen Vitkovice verloren. Er wird neben dem Amt als Nationaltrainers weiterhin bei Chodov aktiv bleiben.

Im tschechischen Frauen-Nationalteam tritt Prochazka nach vier Jahren die Nachfolge von Sascha Rhyner an. Dieser führte das Team sowohl 2019 in Neuenburg wie auch zwei Jahre später in Uppsala auf den 4. Platz. Der 44-jährige Prochazka wird erstmals im Mai an einem Zusammenzug mit dem Nationalteam arbeiten.

maverick

16:20:02
20. 06. 2022
555

maverick

16:20:01
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:19:24
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:19:18
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:19:11
20. 06. 2022
555

maverick

16:18:59
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:54
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:48
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:17
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:17
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:17
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:17
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:16
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:16
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:16
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:16
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:16
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:18:15
20. 06. 2022
555
Die Sieger des Czech Open 2022 heissen Pixbo Wallenstam (Frauen) und Tatran Stresovice (Männer). Aus Schweizer Sicht fällt die Bilanz mager aus. Pixbo und Tatran gewinnen Czech Open
Doppelter Anlass zur Freude in Prag: Bei der 30. Ausgabe des Czech Open sind nach zwei Jahren Unterbruch auch wieder die internationalen Top-Teams wie Wiler, Falun oder Pixbo... Czech Open feiert Jubiläum
Florbal Mlada Boleslav gewinnt das eigene Vorbereitungsturnier dank einem Sieg im Penaltyschiessen gegen Floorball Köniz. Mit Torhüter Daniel Münger und Stürmer Mike... Köniz verpasst Turniersieg knapp
Im tschechischen Mlada Boleslav wird am Wochenende das erste internationale Vorbereitungsturnier mit Schweizer Beteiligung ausgetragen. Floorball Köniz geht am Sko-Energo Cup... Köniz peilt Titel-Hattrick an

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks