19.
04.
Tschechien | Autor: Streiter Constantin

Tatran und Vitkovice gelingt Titelverteidigung

Die Männer von Tatran Stresovice feiern bereits ihren dritten Titel im Jahr 2024. Nach dem Champions Cup und dem tschechischen Cup gewinnen sie Meisterschaft vor der neuen Rekordkulisse von 13'541 Fans wie schon 2023 in der Overtime. Bei den Frauen gelingt Vitkovice mit einem knappen Sieg gegen Chodov ebenfalls die Titelverteidigung.

Tatran und Vitkovice gelingt Titelverteidigung Vitkovice setzte sich nach 60 Minuten knapp gegen Chodov durch. (Bild: Martin Flousek)

Chodov und Vitkovice lancierten vor der Rekordkulisse von 10'647 Zuschauern für ein Unihockeyspiel der Frauen in Tschechien den Superfinal-Tag in der Prager O2-Arena. Es war bereits das fünfte Mal, dass diese beiden Team sich im Final gegenüberstanden - und zum fünften Mal hiessen die Siegerinnen Vitkovice. Nach einem ausgeglichenen Startdrittel führten sie 2:1 und konnten kurz vor der zweiten Pause auf 3:1 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Vitkovice auf 4:1, während Chodov im Schlussdrittel das einzige Powerplay der Partie nicht nutzen konnte. Insgesamt agierten die Herausforderinnen auch nach dem Anschlusstreffer zum 4:2 zu wenig zwingend und konnten auch mit 6 gegen 5 Feldspielerinnen keine ernsthafte Zweifel mehr am achten Titel in der Vereinsgeschichte von Vitkovice sähen.

Tatrans 18. Streich
Auch bei den Männern gab es eine Rekordkulisse zu verzeichnen, mit 13'541 Zuschauern wurde die Bestmarke vom Vorjahr um fast genau 1'000 Personen übertroffen. Der Titelverteidiger, Cupsieger und Champions-Cup-Sieger Tatran begann gegen Mlada Boleslav stark und ging in den ersten 12 Minuten 2:0 in Führung. Danach liess der Titelverteidiger aber nach, sodass sich im Mitteldrittel ein regelrechter Schlagabtausch entwickelte. Nach einem Traumpass des Slowaken Ronald Gasparik (ex-WASA) traf Mlada Boleslav in der 36. Minute zum 3:3 und alles war für den letzten Abschnitt des Spiels wieder offen. Nach einem Pfostenschuss von Mlada Boleslav war es im Schlussdrittel wieder Tatran, das vorlegte. Doch das Team aus der Autostadt glich ohne Torhüter und mit einem zusätzlichen Feldspieler in der 58. Minute wieder aus, sodass der Superfinal wie schon 2023 in die Verlängerung ging. Dort düpierte Tomas Hanak MB-Torhüter Lukas Bauer mit einem nicht unhaltbar wirkenden Schuss von der Seite und schoss seine Farben ins Glück. Für Rekordmeister Tatran war es der 18. Meistertitel in der Vereinsgeschichte und ein weiteres Highlight mit dem dritten grossen Titel im Jahr 2024.

Die tschechische Stürmerin Eliska Krupnova tritt im Alter von knapp 31 Jahren vom Spitzensport zurück. Sie ist Rekordnationalspielerin ihres Landes und hält den Rekord an... Rücktritt von Eliska Krupnova
Im südtschechischen Budweis fanden am Dienstagabend die tschechischen Cupfinals statt. Bei den Frauen kanterte Chodov Ostrava mit 7:0 nieder, bei den Männern gewinnt Tatran... Chodov und Tatran sind Cupsieger
Wiler-Ersigen rettet sich erst dramatisch in den Final des Czech Open, verliert dort dann aber knapp gegen Pixbo. Auch bei den Frauen holt sich der Verein aus Göteborg den... Doppelsieg für Pixbo und Heini

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks