57 - Saison 2010/11

Leseprobe

Flik Flak Mühlethaler

Mit knapp 22 Jahren hatte Marc Mühlethaler schon alles erreicht, was man auf Vereinsebene erreichen kann. 2005 gewann er mit Wiler-Ersigen das Triple – er wurde Meister, Cupsieger und in Zürich Europacupsieger. Dies als Center der dritten Linie, wobei er auch ab und zu aus der Startformation hinaus rotiert wurde. Auf seiner Position gab es an Matthias Hofbauer und Roger Gerber in den ersten beiden Linien kein Vorbeikommen, während in der dritten Formation die Besetzung ständig änderte. Mühlethaler wollte mehr, kam aber nicht weiter. Aus dem unbeschwerten Junior war ein junger Mann geworden, der viel, manchmal zuviel, von sich verlangte. Er verlor die Freude am Sport, Aufwand und Ertrag stimmten nicht mehr überein. Da er beim Meister noch ein Jahr Vertrag hatte, kam ein Wechsel innerhalb der Liga jedoch nicht infrage. Er entschloss sich im Frühling 2006, in der 1. Liga bei ULA neuen Schwung zu holen. Das Vorhaben gelang. Die ambitionierten Langenthaler stiegen in dieser Saison in die NLB auf. „Das war kein Selbstläufer“, erinnert sich Mühlethaler. „Dietlikon zum Beispiel hatte sich mit Radim Cepek verstärkt, der Aufstieg war ein hartes Stück Arbeit.“ Während der Saison erkundigte sich Floorball Köniz nach seinen Plänen für die nächste Spielzeit, liess danach aber nichts mehr von sich hören. Als die Tigers nach dem feststehenden Aufstieg Interesse anmeldeten, nahm Mühlethaler die Chance wahr, in die SML zurückzukehren. „Es tat mir Leid für ULA. Ich weiss, dass der Verein die erste NLB-Saison mit mir geplant hat. Aber ich wollte zurück in die höchste Liga“, sagt Mühlethaler. Artikel lesen

 

Inhalt

KURZNEWS
Pingpong mit Corin Rüttimann (Piranha) und Adrian Zimmermann (Wiler), Felix Coray als Babuschka on Ice, dänische Augenweide, treffsicherer Frejd, Wettbewerb und die Sprüche des Monats.

SUPER10KAMPF
Wie Matthias Hofbauer und Simon Ammann den Megaevent im Hallenstadion gewannen und womit "Simi" den "Mätthu" beeindruckt hat.

CRAZY GIRL
Mit 18 Jahren wanderte Ela Piotrowska aus Polen aus, weil sie unihockeytechnische zu Hause nichts mehr lernen konnte. Jetzt spielt sie mit ihren einstigen Vorbildern zusammen.

NEUE WEGE
ULA will mit dem Projekt "Next Generation" die Nachwuchsarbeit weiter verbessern und an die Spitze der NLB. Mindestens.

9443 WIDNAU
Ein Besuch im äussersten Zipfel der Ostschweiz. Seit zwölf Jahren gehören die Gators zum Inventar der 1. Liga.

EFT und WM
Keine Schweizer Siege bei den Länderspielen in Finnland und Tschechien. Bei den Frauen schrillen ein Jahr vor der Heim-WM die Alarmglocken. Die Männer reisen in der Rolle des Spielverderbers an die WM in Helsinki.

MAGIER KOHONEN
Weltmeister, Europacupsieger, mehrfacher schwedischer Meister und der beste Skorer aller Zeiten - Mika Kohonen kann sich an der WM in Helsinki definitiv unsterblich machen.

KOLUMNEN
Sascha Rhyner über den Belastungswahnsinn in der SML, Emanuel Antener über die Sitzprobe vor der WM und Reto Voneschen über die WM-Vorfreude der Journalisten.

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich60:352.333
2.Floorball Köniz56:292.222
3.SV Wiler-Ersigen54:332.111
4.UHC Alligator Malans48:352.000
5.HC Rychenberg Winterthur56:461.778
6.Tigers Langnau53:511.778
7.Zug United63:541.667
8.Chur Unihockey52:501.444
9.Waldkirch-St. Gallen50:531.222
10.UHC Uster46:581.000
11.UHC Thun40:600.444
12.Ad Astra Sarnen17:910.000
1.Kloten-Dietlikon Jets73:252.600
2.Skorpion Emmental Zollbrück50:322.333
3.piranha chur65:372.111
4.Wizards Bern Burgdorf53:472.000
5.Zug United36:461.222
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks