15.
03.
1. Liga Männer | Autor: Güngerich Etienne

Limmattal und Lok legen vor

Dank Siegen in der Fremde haben Limmattal und Lok Reinach in ihren Finalserien gegen Pfannenstiel Egg sowie die Lions Konolfingen wieder vorgelegt. Die Entscheidung, wer die Aufstiegsspiele für die NLB bestreiten darf, wird am nächsten Wochenende fallen.

Limmattal und Lok legen vor Pfannenstiel Egg hat in der Finalserie gegen Limmattal auch das zweite Heimspiel verloren. (Bild: Pfannenstiel Egg)

Im West-Final zwischen den Lions Konolfingen und Lok Reinach wurden die ersten beiden Partien erst in der Verlängerung und im Penaltyschiessen entschieden. Den Ausgang von Spiel 3 kann mit dem Endresultat von 5:2 entsprechend als "klar" bezeichnet werden. Die Emmentaler gingen zwar durch ein frühes Tor von Liechti (3.) in Führung, handelten sich aber danach bis zur Spielmitte einen 1:3-Rückstand ein. Freys zweiter Treffer des Abends (46.) führte schliesslich die Entscheidung und damit das Break der Aargauer herbei. Erstmals liegt Lok in dieser Serie in Führung und braucht in den letzten beiden Spielen nur noch einen Sieg.

Im anderen Final überrascht Limmattal weiter und konnte in der Serie gegen Pfannenstiel Egg erneut in Führung gehen. Dabei sah es für die Limmattaler lange Zeit nicht gut aus, lagen sie im letzten Drittel doch noch im Hintertreffen. Elf Minuten vor der Schlussirene glich jedoch Pfau aus, ehe ex-Hopper Valentin Landner 50 Sekunden vor Schluss der Siegtreffer erzielte.

Durch die anstehende Doppelrunde ist bereits sicher, dass die Entscheidung am nächsten Wochenende fallen wird. Die Sieger der Finalserien dürfen anschliessend gegen je einen Vertreter aus der NLB um den Aufstieg kämpfen. Mögliche Gegner sind Floorball Fribourg, ULA, Davos-Klosters oder die Red Devils.

1. Liga Männer Gruppe 1, Final (best-of-5)

Lions Konolfingen (1.) - Lok Reinach (2.) 1:2 (10:9 n.V.; 4:5 n.P.; 2:5)

1. Liga Männer Gruppe 2, Final (best-of-5)

Pfannenstiel Egg (2.) - Unihockey Limmattal (4.)
1:2 (3:5; 5:3; 3:4)

 

 

 

 

 

Transfer-Coup im Kanton Baselland: Manuel Mucha wechselt von Eggiwil zum Erstligisten und spielt dort ab sofort wieder mit seinem Zwillingsbruder Dominic zusammen. Mucha-Zwillinge wieder vereint
In den Finals der 1. Liga setzen sich Lok Reinach mit 3:1 sowie Limmattal mit 3:2-Siegen durch und dürfen damit die Auf-/Abstiegsspiele gegen die NLB-Vertreter Davos Klosters... Lok und Limmattal ziehen durch
Nach der ersten Doppelrunde hat sich noch keiner der vier Playoff-Finalisten in der 1. Liga einen Vorteil erschaffen können. Pfannenstiel Egg und Lok Reinach fanden jeweils... Ausgeglichene Final-Angelegenheiten

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks