09.
11.
2021
NLB Frauen | Autor: Streiter Constantin

WaSa ungeschlagen, Premieren für Visp und Yverdon

Nach der Hälfte der Qualifikation liegen die WaSa-Frauen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Auf den Rängen 6 bis 9 kommt es zum totalen Zusammenschluss, Yverdon liegt erstmals in dieser Saison auf einem Playoff-Rang. Und auch Schlusslicht Visp sendet gegen die Chilis mit dem ersten Saisonsieg ein deutliches Lebenszeichen aus.

WaSa ungeschlagen, Premieren für Visp und Yverdon WaSa und die Chilis können auf eine erfolgreiche Vorrunde zurückblicken. (Bild: Waldkirch-St. Gallen)

Die Doppelrunde der Frauen NLB begann mit lauter Auswärtssiegen und einer grossen Überraschung: Die Visper Lions holten sich die ersten drei Punkte der Saison auswärts bei den Hot Chilis, einem der Top-Teams der Liga. Die Rümlangerinnen rächten sich dafür am nächsten Tag in Giffers und kehrten mit einem glatten 7:0-Sieg nachhause. Basel Regio hingegen setzte seine Niederlagenserie fort, das 4:5 nach Verlängerung gegen Uri und das 3:7 in Appenzell waren die 6. und 7. Pleite in Folge, wobei drei dieser Niederlagen immerhin erst nach Verlängerung zustande kamen. Dennoch beträgt das Polster von Basel auf die Playout-Ränge nur gerade einen Punkt.

Unter dem Strich liegt neu Floorball Uri. Nach dem Sieg in Basel setzte es eine knappe 2:3-Niederlage gegen Zäziwil ab. Somit zieht Yverdon erstmals in dieser Saison auf einen Platz unter den ersten Acht, dies dank dem 3:1 in Visp vom Sonntag. Als viertes Team innerhalb von nur einem Punkt rund um den ominösen Strich sind die Nesslau Sharks zu nennen. Sie verloren beide Partien der Doppelrunde mit dem gleichen Resultat, 2:4 gegen Giffers und 2:4 bei WaSa.

Die St. Gallerinnen mussten am Samstag im Emmental gegen Zäziwil zum zweiten Mal in dieser Saison einen Punkt abgeben, bleiben aber ungeschlagen auf dem 1. Platz. Erster Verfolger ist Appenzell, das als einziges Team die vollen sechs Punkte aus der Doppelrunde holt.

 

NLB Frauen, 8. Runde

Hot Chilis - Visper Lions 1:3
Basel Regio - Floorball Uri 4:5 n.V.
Yverdon -
UH Appenzell 4:5
Lejon Zäziwil - Waldkirch-St. Gallen 3:4 n.V.
Nesslau Sharks - Aergera Giffers 2:4

 

NLB Frauen, 9. Runde

Floorball Uri - Lejon Zäziwil
2:3
UH Appenzell - Basel Regio 7:3
Visper Lions - Yverdon 1:3
Waldkirch-St. Gallen - Nesslau Sharks 4:2
Aergera Giffers - Hot Chilis 0:7

 

Der schon seit einigen Runden feststehende Qualisieger Waldkirch-St. Gallen macht am letzten Spieltag mit einem 8:2-Auswärtssieg bei den Nesslau Sharks die perfekte Regular... WaSa ohne Niederlage zum Qualisieg
In der einfachen Runde vom Wochenende kann Schlusslicht Visp mit einem Sieg über die Hot Chilis überraschen. Der einzige Auswärtssieg gelingt Basel Regio bei Floorball Uri.... Hot Chilis patzen
Das Frauen-Team von Waldkirch-St. Gallen bezwingt in der Doppelrunde der NLB sowohl Yverdon als Basel und ist damit zwei Runden vor Ende der Qualifikation icht mehr vom... WaSa bereits Qualisieger
Die Frauen von WaSa bezwingen den ersten Verfolger Appenzell und gehen mit neun und mehr Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz ins neue Jahr. Da die Chilis aus der Doppelrunde... Hot Chilis überholen Appenzell

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+6344.000
2.Floorball Köniz+3538.000
3.SV Wiler-Ersigen+2735.000
4.UHC Alligator Malans+2829.000
5.HC Rychenberg Winterthur-426.000
6.Zug United+324.000
7.Waldkirch-St. Gallen-823.000
8.UHC Uster-724.000
9.Chur Unihockey+922.000
10.Tigers Langnau-2913.000
11.UHC Thun-689.000
12.Ad Astra Sarnen-497.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+7042.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+5936.000
3.piranha chur+4030.000
4.Wizards Bern Burgdorf+1822.000
5.Red Ants Winterthur-518.000
6.Zug United+119.000
7.Unihockey Berner Oberland+020.000
8.UHC Laupen ZH-2713.000
9.FB Riders DBR-4213.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1140.000
1.Floorball Thurgau+9350.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2840.000
4.Ticino Unihockey-334.000
5.Regazzi Verbano UH Gordola-133.000
6.UHT Eggiwil-1331.000
7.UHC Sarganserland-2327.000
8.Floorball Fribourg-1026.000
9.UHC Grünenmatt-425.000
10.I. M. Davos-Klosters-3321.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3419.000
12.RD March-Höfe Altendorf-4910.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks