FORUM: Diskussion

NLB Damen
Antworten
Red Ants 213.55.224.22
2022-02-26 01:00:20
Auf der Homepage der Red Ants nun Offiziell:

Raphael Röthlin, Steven Tsap und Yves Klingler übernehmen das NLA Team!



Bin sehr gespannt auf das Trainer Trio
gesundheit 89.186.211.6
2020-03-13 19:05:11
dies wird besprochen und in 2-3 wochen mitgeteilt
NLx 213.55.241.4
2020-03-13 19:02:30
@Gesundheit  100% deiner Meinung!

Was ich damit gemeint habe ist, bleibt es so wie beim Hockey? Niemand steigt ab und auch nicht auf?

Nichts ist wichtiger als die Gesundheit
Gesundheit 89.186.211.6
2020-03-13 18:59:03
Es geht nicht weiter. Saison wurde abgebrochen. Sie informieren in 2-3 Wochen nochmal falls sich bis dann was tut. Momentan sollte das Intresse auf die Gesundheit gelegt werden.
NLx 213.55.241.4
2020-03-13 18:20:21
Wie geht es hier jetzt weiter?

Im Eishockey kann Kloten nicht Aufsteigen und muss noch eine Saison in der NLB Spielen.

Im Unihockey das selbe?
zuckerwasser 89.186.211.6
2020-02-12 10:40:33
Egal welche Mannschaften in die Aufstiegsspiele gehen, Frauenfeld und Mendrisiotto sind schlagbar.
Beobachterin 212.41.209.186
2020-02-11 14:11:01
Frischen wir das Forum der NLB Damen einmal etwas auf!

Dieses Wochenende starten die Playoff-Viertelfinals:

Floorball Riders (1.) - Hot Chilis (6.)Lejon Zäziwil (2.) - Yverdon (7.)Appenzell (3.) - Floorball Uri (8.)Waldkirch-St. Gallen (4.) - Visper Lions (5.)

Was dürfen wir für Spiele erwarten und welches Team könnte sich in die Aufstiegsspiele kämpfen? Wird es einen Aufstieg in die NLA geben?

Spannend war die letzte Meisterschaftsrunde für die untere Tabellenhälfte. Zu Beginn der Saison nicht vorstellbar, dass Basel in den Playouts landen würde. Den Walliserinnen gönne ich den Ligaerhalt. Es ist schön, dass der Leistungsgedanke im Wallis angekommen ist. Vorstellbar, dass das viel Arbeit, Einsatz und Wille in dieser Region benötigt hat. Giffers trifft es sehr hart. Letzte Saison abgestiegen und nun direkt in den Playouts und Uri konnte sich mal wieder knapp in die Playoffs retten.
nichtbekannt
2019-03-05 07:43:29
So wie es aussieht wird es auf den Trainerposten Ende Saison einiges ändern. Appenzell sucht einen neuen Trainer und der Trainer von WaSa wurde in den letzten Spielen auch nicht mehr gesehen. Was meint ihr dazu?
alles denkbar 84.254.96.112
2019-02-28 16:07:20
Riders-Lejon

Das vermag eine spannende Affiche zu werden, zumal Lejon aus meiner Sicht nur den unverdienten 7. Rang belegte, aufgrund ihrer Spielklasse aber weiter vorne hättte mittun können. Die Riders sind von ihrer Breite und Qualitäten im Kader sowie ihrem Spielstil vergleichbar mit den Chilis - vermag das für Lejon etwas Gutes zu heissen? Starten sie nun in den Playoffs so richtig durch?

Mein Tipp: Riders 1: 2 Lejon

 

Mendrisiotto-Appenzell

Beide Teams sind körperlich und durch ihren Einsatzwillen sehr stark. In technischen Belangen haben die Appenzellinnen jedoch die Nase vorn, wobei in der Regular Season die Ticinesi für mehr Offensivpower besorgt waren. Die 16 gegen Basel erzielten Tore (in 2 Spielen) zeigen aber die Qualitäten der Ostschweizerinnen. Spielen sie in den Playoffs nun befreit(er) auf? Mit zwei ebenbürtigen Gegner darf somit ein heisser Playofffight erwartet werden!

Mein Tipp: Mendrisiotto 1: 2 Appenzell
Playoff Halbfinals 46.140.196.254
2019-02-25 16:14:04
Riders-Lejon:

Dürfte eine sehr enge Kiste sein! Lejon mit Aufschwung in den letzten Qualifikationsspielen und souverän gegen die Chillis im Playoff-Viertelfinal. Kann der Heimvorteil entscheidend werden? Die Riders mit gewissem Druck im Nacken den Final zu erreichen. Lejon kann befreiter aufspielen.

Mein Tipp: Lejon gewinnt die Best of 3 Serie mit 1:2

 

Mendrisiotto-Appenzell:

Wir dürfen gespannt sein, was der Aufsteiger Appenzell gegen Mendrisio ausrichten kann. Im Viertelfinal souverän gegen Basel. Nun wartet mit Mendrisio jedoch ein Kämpferteam, welches nie locker lässt.

Es darf eine hart geführte Halbfinal Partie mit vielen Strafen erwartet werden. Welche individuelle Klasse überwiegt?

Meine Prognose: Appenzell gewinnt die Serie mit 1:2
Veteran 89.248.159.38
2019-02-18 16:04:22
@Niveau

Natürlich ist die Leistungsdichte bei den Männern viel höher.

Dass man 4 Trainings in der Woche mit Lehre, Anreisewegen etc. unter einen Hut bringt ist nicht unmöglich, aber es Bedarf eines grossen Leistungswillen und Entbehrungen in einem Brotlosen Sport.

Deshalb Frage ich mich in diesem Bereich ob nicht Qualität vor Quantität gesetzt werden sollte.
dävodet
2019-02-18 15:57:20
@ Veteran,

 

...und Ich möchte ein "A" kaufen :-)
niveau 185.43.245.228
2019-02-18 15:51:39
4 Trainings pro Woche? Sollte man von einer U19-Natispielerin erwarten können! Die meisten machen sowieso nur 2.

Das Problem ist ja dass bei der vergleichsweise geringen Anzahl Spielerinnen (Vergleich mit den Männern) eine 16-jährige sehr schnell mal Nationalliga-Niveau hat.
Veteran 89.248.159.38
2019-02-18 15:11:06
Ich ersetze noch das unterstrichene Wort im folgenden Satz:

Bei den Damen sehe ich allgemein das Problem

Durch :

Bei den Damen sehe ich am ehesten das Problem

Ich bin ja Generell gegen Verallgemeinerungen
Veteran 89.248.159.38
2019-02-18 14:57:53
@ Tommi

Ich bin generell gegen Verallgemeinerungen.

Das Niveau unter den Teams in der NLB ist enger beisammen als in den Vorjahren, dass allgemein eine Verbesserung des Niveaus stattgefunden habe ich nicht in den Raum gestellt.

Bei der Ausländerfrage bin ich Deiner Meinung, es gibt zuviele und vorallem auch auf einem Niveau das Fragwürdig ist wie z.B. bei Hiltunen von Basel Regio, welche bis zur 1. Parade nach der Einwechslung 5 Tore kassiert hat.

Bei den Damen sehe ich allgemein das Problem, dass sie, sobald sie in den Auswahlen sind, dazu gedrängt werden (Bespiel Sascha Rhyner als U19 und Dietlikon Coach) sich einem NLA Verein anzuschliessen und im jugendlichen Alter 4 Trainings in der Woche absolvieren sollen neben der Ausbildung.

Dies führt dazu, dass es den Spielrinnen verleidet und sie die Karriere an den Nagel hängen, da gibt es leider viele Beispiele dazu.

Von einem behutsamen Aufbau ist man Vielerorts weit Entfernt wenn das Kader dünn und die Talente rar sind, wie z.B. bei den Red Lions.

Der Leistungsdruck sollte von den Jungen genommen werden und eine bis zwei Saisons NLB täte mancher Jungen Spielerin auch gut, dann könnte man sich auch die Ausländerinnen vom selben Niveau sparen.
Tommi 178.174.41.94
2019-02-18 13:35:35
Sehe ich überhaupt nicht so, dass sich die Aufstockung gelohnt hat. Niveau der NLB ist sehr schwach und es hat zu viele ausländische Verstärkungen. Leider ist das ganze Damenunihockey zu schwach...man sieht es bei der Nati. Schade
Veteran 89.248.159.38
2019-02-18 13:09:09
Habe bis auf Mendrisiotto alle Teams mindestens 1 x gesehen, hier meine Prognose:

 

FB Riders - Foorball Uri:

Wenn es den Riders in Spiel 3 gelingt die 3 Topspielerinnen von Uri (R. Arnold, Kullaa und J. Gnos) in den Griff zu kriegen und sie selber ihre Vorteile richtig Ausspielen sollten Sie das 3. Spiel gewinnen. Haben Mühe mit Defensiv gut geordneten Mannschaften, da sie selber ein schnelles Umschaltspiel Praktizieren.

Das grösste Problem der Riders liegt sicher beim Körperspiel, sie Teilen gut und gerne aus, haben aber Mühe wenn der Gegner hart auf den Körper spielt. Sie reiben sich daran oft zu Fest auf. Kriegen Sie das in den Griff sind sie der 1. Kandidat für den Titel.

 

Mendrisiotto - UHC WASA

WASA konnte den Negativtrend endlich Stoppen, die Frage ist aber, reicht es für den Absteiger zur 1/2 Final Qualifikation gegen die Torgefährlichen Tessinerinnen.

Sehe die Chancen 70 zu 30 zu Gunsten von Mendrisiotto, welche zu Hause sehr schwer zu schlagen sind. WASA zu abhängig von der Toplinie um Bernhardsgrütter und L. Resegatti aber mit Chancen wenn Torfrau Sieber auf hohem Niveau spielt und die St. Gallerinnen die nötige Portion gesunde Aggressivität auf den Platz bringen.

 

Hot Chillis - Lejon Zäziwil

Lejon mit einem Lauf. das neue Trainergespann scheint die Mannschaft erreicht zu haben und die erfahrenen Spielerinnen um Michelle Buri reissen die jungen im Team mit.

Auf der anderen Seite die Talentierten Chillis die versuchen endlich der selbstgewählten Favoritenrolle in der NLB und um den Aufstieg in die NLA gerecht zu werden.

Habe leider keines der Spiele vom Wochenende gesehen, ist aber sicher die engste Kiste der verbleibenden 3 Spiele vom Samstag.

Mein Tip: Die Chillis werden sich knapp durchsetzen.

 

UH Appenzell

Als Aufsteiger in einer guten 1. Saison die Playoff Halbfinals in 2 Spielen geschafft. Sicher eine Überraschung, dass Basel Regio kein Rezept gegen die Appenzellerinnen gefunden hat, bei welchen sich vorallem die zurückgekehrte Nicole Fässler mit 7 Toren aus 2 Spielen warmgeschossen hat für die Playoffs.

Mit einer guten Mischung aus erfahrenen (Zwingli, N. Fässler, Brander) und jungen talentierten Spielerinnen sicher ein Gewinn für die NLB.

 

Prognose 1/2 Finals

Vermutlich sehen die Paarungen wie folgt aus:

FB Riders - UH Appenzell

Hot Cillis - Mendrisiotto

 

FB Riders - UH Appenzell

2 x Sieg nach Verlängerung in der Regulären Saison für die Riders, das spricht für eine Spannende Ausgangslage und die Riders werden sich nach 3 Spielen knapp durchsetzen Aufgrund der grösseren Individuellen Klasse, welche sich vorallem bei den Ausländerinnen finden lässt.

 

Hot Chillis - Mendrisiotto

Tessiner Offensivpower gegen die beste Defensive der Liga verspricht ebenfalls einen heissen Tanz welcher meiner Einschätzung nach zu Gunsten der Tessinerinnen ausfallen könnte. Die Chillis unter Druck der eigenen Erwartungen und mit dem Fluch des Halbfinals.

 

Final FB Riders - Mendrisiotto

Prognose: Sieg für die Riders in 4 Spielen, aber leider kein Aufstieg gegen den NLA Vertreter.

 

Einschätzung bisherige 1. Saison nach der Ligaerweiterung:

Die Erweiterung war in der NLB meiner Meinung nach ein Erfolg. 19 Punkte zwischen 1. und 9. Platziertem Team (NLA 44!!) sprechen von einer ausgeglichenen Liga in welcher einzig Trimbach als letzplaziertes Team die Playoffchancen früh begraben musste.

Das alles basiert auf meiner Persönlichen Einschätzung und ich Teile gerne auch die Meinung anderer.

 
Playoffs NLB Damen 46.140.196.254
2019-02-18 10:18:19
Frischen wir das Forum der NLB Damen einmal etwas auf!

 

2 Partien sind in den Playoffs gespielt. Alle Partien stehen momentan unentschieden. Einzig Aufsteiger Appenzell konnte Basel bereits aus dem Playoffrennen werfen.

 

Was dürfen wir von diesen Playoffs noch erwarten? Gibt es potenzielle Aufstiegskandidaten?

 

Das Niveau in der NLB scheint sehr nah zusammen. Spricht es doch für sich, dass 3 von 4 Serien unentschieden stehen.

 
Playoffs NLB Damen 46.140.196.254
2019-02-18 10:18:18
Frischen wir das Forum der NLB Damen einmal etwas auf!

 

2 Partien sind in den Playoffs gespielt. Alle Partien stehen momentan unentschieden. Einzig Aufsteiger Appenzell konnte Basel bereits aus dem Playoffrennen werfen.

 

Was dürfen wir von diesen Playoffs noch erwarten? Gibt es potenzielle Aufstiegskandidaten?

 

Das Niveau in der NLB scheint sehr nah zusammen. Spricht es doch für sich, dass 3 von 4 Serien unentschieden stehen.

 
Ghostbuster 178.196.0.15
2018-10-18 21:18:48
Lieber Ghost, siehe Bericht auf der Startseite der Website -> http://uhlejon.ch/de/
Seite 1 von 2

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks