26.
11.
2016
News | Autor: "Thurgauer Zeitung"

Costa glaubt an den Aufstieg

Neun Siege aus elf Spielen - Floorball Thurgau ist in der NLB-Meisterschaft auf Kurs. Um ihr Saisonziel zu erreichen, dürfen sich die Thurgauer allerdings keine Minute zurücklehnen.

Costa glaubt an den Aufstieg Daniel Costa will mit Floorball Thurgau in die NLA aufsteigen. (Bild: Reto Voneschen/Archiv)

Der Druck ist gross, doch die NLB-Unihockeyaner von Floorball Thurgau treten in der Meisterschaft bisher souverän auf. Mit 27 Punkten auf dem Konto und neun Siegen aus elf Spielen belegen sie momentan Platz zwei in der Meisterschaft. Nur Zug United hat drei Punkte mehr. Bei Floorball Thurgau sind alle Weichen auf Aufstieg gestellt. Jetzt soll es endlich gelingen, nachdem die Thurgauer in den Meisterschaften 2013/2014 und 2015/2016 in der Aufstiegsrunde an Waldkirch-St. Gallen scheiterten. Headcoach Daniel Costa ist guten Mutes: «Ich bin überzeugt, dass es reichen wird. Wir werden in die Nationalliga A aufsteigen. Jetzt muss es einfach klappen, es gibt keine andere Option.»

Gleichzeitig mahnt Costa zur Vorsicht. Stand heute würde es noch nicht reichen, um in der Aufstiegsrunde bestehen zu können. «Im physischen Bereich haben wir noch viel Potenzial, und auch im Zweikampfverhalten müssen wir besser werden.» Sorgen macht ihm das aber nicht. «Es ist einfach wichtig, dass wir nicht stehen bleiben.»

Leistungssteigerung ersichtlich

Verglichen mit der Verfassung des Teams vor einem Jahr zur selben Zeit sieht Costa eine klare Leistungssteigerung. «Es würde ja auch etwas falsch laufen, wenn es nicht so wäre», sagt Costa. «Ich bin sehr zufrieden. Es läuft genau so, wie ich es mir vorgestellt habe.» Für die Aufstiegsrunden qualifizieren sich zwei Mannschaften. Die Chancen für Thurgau stehen also gut. Nebst Zug United können aber auch noch andere Teams gefährlich werden, so zum Beispiel Unihockey Basel Regio, das momentan in der Tabelle nur drei Punkte
hinter den Thurgauern liegt.

Oilinki gut ersetzt

Floorball Thurgau musste sich nach der vergangenen Saison von Spielmacher Olli Oilinki verabschieden. «Einen solchen Spieler ersetzt man nicht einfach so», sagt Daniel Costa. Trotzdem habe man die Lücke füllen können. Und zwar nicht mit einem einzigen weiteren Leistungsträger, sondern vor allem mit dem Team, das in der vergangenen Saison bereits zusammen gespielt hatte, wie Costa sagt. Trotzdem sind zu Beginn dieser Saison einige Hochkaräter zu Floorball Thurgau gestossen. So zum Beispiel Mikko Jolma, Mikael Lax oder WaSa-Rückkehrer Silas Lienert.

Heute trifft Thurgau zu Hause auf Olten Zofingen, am Sonntag spielen die Thurgauer auswärts gegen Davos-Klosters.

Thurgauer Zeitung, Ralf Rüthemann

Nach der WM-Pause holte Ad Astra Sarnen sechs Punkte aus der Doppelrunde. Auch neben dem Feld gibt es erfreuliche News zu vermelden. Zwei Vertragsverlängerungen bei Sarnen
Basel Regio und Ad Astra Sarnen ziehen an der Tabellenspitze der NLB einsam ihre Kreise - dahinter kehrt allerdings die Spannung zurück: Gordola verliert zuhause gegen die... NLB Männer: 14./15. Runde
B-Ligist Unihockey Langenthal Aarwangen holt sich mit Romain Beaud Verstärkung aus Thun. Zudem wird Assistenztrainer Matthias Althaus wieder auf das Spielfeld zurückkehren.... ULA mit zwei Verstärkungen
Der Erfolgstrainer von Floorball Fribourg wird den NLB-Verein Ende Saison verlassen. Richard Kaeser hat sich entschieden, den Ende Saison auslaufenden Vertrag für 2019/20... Kaeser verlässt Fribourg Ende Saison

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich74:3532
2.SV Wiler-Ersigen92:4930
3.Floorball Köniz73:6327
4.UHC Alligator Malans73:5024
5.UHC Uster63:6820
6.Tigers Langnau74:7719
7.Zug United91:8318
8.Chur Unihockey66:8017
9.HC Rychenberg Winterthur69:9515
10.Waldkirch-St. Gallen61:7714
11.UHC Thun66:899
12.Kloten-Dietlikon Jets58:946
1.piranha chur88:2936
2.Kloten-Dietlikon Jets76:3630
3.Skorpion Emmental Zollbrück65:4125
4.Unihockey Berner Oberland62:4124
5.Wizards Bern Burgdorf65:4023
6.UHC Laupen ZH35:6612
7.R.A. Rychenberg Winterthur36:6912
8.Zug United36:699
9.Aergera Giffers40:835
10.UH Red Lions Frauenfeld27:564
1.Ad Astra Sarnen100:6238
2.Unihockey Basel Regio94:6137
3.Floorball Thurgau95:7129
4.Ticino Unihockey81:8026
5.Unihockey Langenthal Aarwangen85:9124
6.UHC Sarganserland73:7422
7.Regazzi Verbano UH Gordola79:7721
8.I. M. Davos-Klosters82:8421
9.Floorball Fribourg58:7317
10.RD March-Höfe Altendorf75:9715
11.Pfannenstiel Egg65:8910
12.UHC Grünenmatt62:9010
1.FB Riders DBR53:4128
2.SU Mendrisiotto65:4426
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf51:3426
4.Waldkirch-St. Gallen58:4123
5.Unihockey Basel Regio76:5622
6.UH Appenzell51:4417
7.UC Yverdon31:4713
8.UH Lejon Zäziwil47:5712
9.Floorball Uri34:568
10.UHC Trimbach30:765

Quicklinks