28.
06.
NLA Frauen | Autor: swiss unihockey

Flurina Marti wechselt zu Pixbo!

Mit Flurina Marti zieht auf die kommende Saison hin eine weitere Nationalspielerin nach Schweden. Der Captain des Schweizer Nationalteams wechselt zu Pixbo Wallenstam IBK, ins Team von National-Torhüterin Lara Heini.

Flurina Marti wechselt zu Pixbo! Flurina Marti war an allen bisherigen Titeln Piranhas beteiligt. (Bild: Fabrice Duc)

In den vergangenen 13 Saisons lief Flurina Marti ununterbrochen für Piranha Chur in der NLA auf. In dieser Zeit wurde sie 7x Schweizer Meisterin, 3x Cup- sowie 3x Supercupsiegerin. Doch nun beendet die 30-jährige Verteidigerin ihre Ära im Bündnerland und wechselt in die SSL, in die höchste schwedische Liga. Dort unterschrieb sie beim Team Pixbo Wallenstam IBK, das in der vergangenen Saison nur knapp den ersten Titel der Vereinsgeschichte verpasst hat. Marti trifft bei Pixbo auf ihre Nationalteam- sowie ehemalige Vereinskollegin Lara Heini, die bereits ihre vierte Saison im Tor von Pixbo in Angriff nehmen wird.

Marti lief bisher 98x im Schweizer Dress auf. Seit 2015 führt sie das Nationalteam als Captain an. Marti nahm an fünf Weltmeisterschaften teil, gewann dabei 1x Silber und 3x Bronze. An der Heim-WM 2019 in Neuenburg wurde sie ausserdem ins Allstar-Team gewählt, zusammen mit Lara Heini. Mit der U19 nahm Marti auch an zwei Weltmeisterschaften teil und kürte sich 2008 zur Weltmeisterin.

Mit Marti verliert Piranha Chur auf nächste Saison hin bereits die zweite Schweizer Nationalspielerin. Schon kommuniziert wurde der Wechsel von Chiara Gredig zu IK Sirius IBK. Nebst den zwei Bündnerinnen wechseln folgende Schweizer Nationalspielerinnen nach Schweden: Michelle Wiki, Tanja Stella, Julia Suter, Nadia Cattaneo und Isabelle Gerig.

 

 

Die Verteidigerin Corina Keller steigt mit Laupen in ihre dritte NLA-Saison. In unserer Sommerserie erzählt sie uns unter anderem vom neuen Boden in der Sporthalle Elba,... Sommerserie: Corina Keller
Die 24-jährige Melanie Klöti ist Captain der Floorball Riders. Warum sie sich auf das erste Heimspiel besonders freut, warum sie die Auswärtsfahrten ins Berbiet schätzt... Sommerserie: Melanie Klöti
Die 19-jährige Torhüterin Anja von Allmen steht neu für die Red Ants zwischen den Pfosten. Sie stösst von BEO zu den Winterthurerinnen. Goalie-Talent für die Red Ants
Beinahe drei Monate sind seit dem Superfinal vergangen und es ist ausgerechnet der Schweizer Meister Kloten-Dietlikon Jets, der mit prominenten Abgängen einen besonders... Silly Season Women 1.0

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks