12.
04.
NLA Frauen | Autor: Güngerich Etienne

NLA Frauen: Vorschau Playoff-Halbfinal, Auf-/Abstiegsspiele

In der dritten Halbfinal-Runde will Skorpion Emmental Zollbrück um jeden Preis das zweite Heimspiel gegen Chur gewinnen und damit eine «Belle» erzwingen. Und: Mendrisiotto Ligornetto steht kurz davor, Geschichte zu schreiben.

NLA Frauen: Vorschau Playoff-Halbfinal, Auf-/Abstiegsspiele Nathalie Spichiger will mit den Skorps auch das zweiten Halbfinal-Heimspiel gewinnen. (Bild: Fabrice Duc)

Es ist eine längere Zeit her, als Piranha Chur - Dauergast im Superfinal - zuletzt so hart für einen Finaleinzug kämpfen musste. Skorpion Emmental Zollbrück fordert den Bündnerinnen in der best-of-5-Serie alles ab, das Team von Felix Coray scheint von der ausgeglichen Viertelfinal-Serie gegen die Wizards Bern Burgdorf zu profitieren. Spiel 2 konnten die Emmentalerinnen zu Hause dank einem starken Stardrittel mit 6:5 für sich entscheiden. Doch auch in den beiden Auswärtspartien hielten die «Skorps» gut mit, am letzten Samstag lagen sie bis fünf Minuten vor Schluss nur mit zwei Toren zurück. Mit einem Sieg in der stimmungsvollen BOE in Zollbrück kann Chur den zehnten Finaleinzug in Folge sicherstellen. Gewinnen die Skorps, kommt es nächste Woche zur «Belle».

Ein «Frühlings-Märchen» sind derzeit die Frauen von Mendrisiotto Ligornetto am schreiben. Vor der Saison hatte die Tessinerinnen eigentlich niemand auf dem Zettel, wenn es darum ging, die Favoriten für den NLB-Meistertitel zu nennen. Doch das Team aus Mendrisio befindet sich seit Anfang Jahr auf einem einzigartigen Höhenflug. Der Einzug in den Cup-Halbfinal und der Gewinn des NLB-Meistertitels waren schon als grosse Überraschungen zu bezeichnen. Und als Aergera Giffers in den Auf-/Abstiegsspielen die erste Partie auswärts mit 8:5 gewann, wettete wohl kaum jemand noch auf einen Aufstieg Mendrisiottos. Doch am letzten Wochenende gelang dem B-Meister ein Doppelsieg - und dies zweimal ziemlich deutlich (11:4 und 9:5). Bei Giffers scheint derzeit die Verunsicherung gross zu sein, anders kann man sich zwei völlig verpatzte Startdrittel mit 0:4 und 0:5 kaum erklären. Bei Mendrisiotto scheint derzeit alles zu klappen und somit bietet sich dem Überraschungsteam des Jahres am Wochenende die einmalige Chance, mit einem Sieg aus zwei Spielen die Promotion in die NLA zu realisieren. Erstmals wäre dann eine der beiden höchsten Ligen im Schweizer Unihockey mit einem Verein aus dem Kanton Tessin vertreten.

NLA Frauen, Playoff-Halbfinal

Samstag, 13. April
Skorpion Emmental Zollbrück - Piranha Chur
19:30 Uhr - Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück


NLA/NLB Frauen, Auf-/Abstiegsspiele

Samstag, 13 April
Aergera Giffers - SU Mendrisiotto
19:00 Uhr - Sporthalle Giffers

evtl. Sonntag, 14. April
SU Mendrisiotto - Aergera Giffers
17:30 Uhr - Palestra Liceo Cantonale di Mendrisio

 

Sandrine Eggel gilt in der höchsten Spielklasse der Frauen als «Exotin». Sie ist nämlich die einzige Spielerin aus dem Kanton Wallis. In der Sommerserie erzählt sie, was... Sommerserie: Sandrine Eggel
Viven Kühne wechselte im letzten Sommer von Piranha Chur zu den Red Ants. Die junge Stürmerin beschäftigt während der Sommerpause oft mit Tennis und freut sich schon auf... Sommerserie: Vivien Kühne
Während dem Hochsommermonat Juli beschäftigten sich die UnihockeyspielerInnen meistens mit anderen Dingen als dem gelöcherten Ball. Wer wo in die Ferien verreist, welchen... Sommerserie: Ramona Bichsel
Alena Holst strebt mit dem UHC Laupen die erneute Playoff-Qualifikation an. Neben ihren Ferienplänen erzählt sie uns im ersten Teil der traditionellen Sommerserie von... Sommerserie: Alena Holst

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks