01.
05.
NLA Frauen | Autor: Piranha Chur

Piranha Chur findet neuen Trainer

Schweizer Meister Piranha Chur wird in der nächsten Spielzeit neu von Daniel Darms trainiert. Der 49-Jährige war zuletzt für das U21-Team der Bündnerinnen zuständig. Zudem kann Chur diverse Vertragsverlängerungen bekannt geben.

Piranha Chur findet neuen Trainer Vor ein paar Tagen holte sich Piranha Chur im Superfinal in Kloten den Titel zurück. (Bild: Erwin Keller)

Daniel Darms wurde als Spieler mit Rot-Weiss Chur mehrfach Schweizermeister und ist seither als Trainer auf allen Juniorenstufen, zuletzt als Cheftrainer der U16A von Chur Unihockey und der U21A von Piranha Chur tätig. Darms gilt als gut ausgebildeter und erfahrener Kenner des Unihockeys. „Daniel ist mit seiner Erfahrung der richtige Mann, um spielerisch und taktisch neue Impuls zu setzen und er ist als überzeugter Nachwuchsförderer die ideale Besetzung, um unsere Talente auch weiterhin kontinuierlich auf Topniveau heranzuführen" ist sich Piranha Chur sicher.

Als Assistent wird ihm neu Stephan Eiholzer zur Seite stehen. Der 36-Jährige war in diversen Junioren- und Aktivstufen, auch als Spielertrainer, tätig. Seit 2015 ist er Assistenztrainer der Herren U21A von GC Unihockey. „Stephan bringt viel Erfahrung aus dem Damen- und Herrenunihockey mit. Aus dem Topbereich des Herrenunihockeys wird er uns zusätzlich neue Impulse und viel Schwung mitbringen" ist der Sportchef überzeugt.

Weiterhin im Staff bleiben zudem Fredy und Ruedi Zulauf als Physistrainer und Physiotherapeutin Tuula Krokfors.

Nati-Trio verlängert Verträge
Nebst den jungen Spielerinnen Chiara Rensch, Vivien Kühne, Lina Wieland, Luana Rensch, Luisa Cotti und Nicole Capatt, die alle mit Mehrjahresvertrag bereits für die nächste Saison gesetzt sind, haben Seraina Ulber, Corin Rüttimann, Flurina Marti, Chiara Gredig, Anja Dellagiovanna, Corinne Waldburger und Sereina Buchli zugesagt oder ihre Verträge bereits definitiv verlängert. Weitere Vertragsverlängerungen werden in Kürze erwartet.

Neu aus der eigenen Juniorinnenabteilung werden Alessandra Schneller und Livia Danuser nachgezogen. Beide haben ein hohes Niveau erreicht und in der letzten Saison konstant gezeigt, dass sie für die höchste Stufe bereit sind. Ins Ausland verlassen werden uns Silja Eskelinen, die wieder nach Finnland zurückkehrt und Lara Heini, die den Sprung in die schwedische SSL wagt und nächste Saison bei Pixbo Wallenstam IBK spielen wird. Weitere Abgänge und Rücktritte sind noch offen und werden später bekannt gegeben.

 

Die sechste Runde der NLA Frauen eröffnete Skorpion Emmental Zollbrück mit einem Derbysieg über Unihockey BEO. Am Sonntag wurden drei der vier Partien von den Gastteams... NLA Frauen: 6. Runde
Anders als bei den Männern geht der Spielbetrieb bei den Frauen noch bis Ende Oktober ohne Unterbrechung weiter. Am Samstag treffen im dritten Berner Derby des Monats... NLA Frauen: Vorschau 6. Runde
Im jüngsten Team der Vereinsgeschichte der Red Ants ist Alexandra Frick eine von drei verbliebenen Routiniers. Die 28-Jährige über ihre bis zu zwölf Jahre jüngeren... Ale Frick: „Jedes Tor ist wichtig“
Als einzige Mannschaften holen Piranha Chur und der UHC Laupen das Punktemaximum aus der Doppelrunde. Die Wizards hingegen verlieren auch das zweite Heim-Derby des... NLA Frauen: 5. Runde

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich35:2217
2.SV Wiler-Ersigen56:2715
3.Floorball Köniz38:3315
4.UHC Alligator Malans41:2614
5.UHC Uster33:2912
6.HC Rychenberg Winterthur37:4610
7.Zug United46:449
8.Chur Unihockey41:459
9.Tigers Langnau35:439
10.Waldkirch-St. Gallen34:467
11.Kloten-Dietlikon Jets32:534
12.UHC Thun26:402
1.piranha chur46:1318
2.Kloten-Dietlikon Jets33:1615
3.Skorpion Emmental Zollbrück31:1913
4.Wizards Bern Burgdorf34:2011
5.Unihockey Berner Oberland27:219
6.UHC Laupen ZH21:259
7.R.A. Rychenberg Winterthur18:366
8.Zug United13:336
9.Aergera Giffers17:442
10.UH Red Lions Frauenfeld9:221
1.Ad Astra Sarnen41:2615
2.Floorball Thurgau42:2815
3.Unihockey Basel Regio37:3013
4.Regazzi Verbano UH Gordola39:3212
5.Unihockey Langenthal Aarwangen32:3012
6.Ticino Unihockey32:339
7.UHC Sarganserland37:348
8.I. M. Davos-Klosters33:317
9.Floorball Fribourg27:375
10.RD March-Höfe Altendorf27:425
11.Pfannenstiel Egg24:343
12.UHC Grünenmatt17:311
1.FB Riders DBR27:2115
2.Waldkirch-St. Gallen31:1713
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf24:2112
4.SU Mendrisiotto29:2111
5.UH Appenzell26:1810
6.Unihockey Basel Regio33:309
7.UH Lejon Zäziwil33:357
8.Floorball Uri20:246
9.UHC Trimbach17:414
10.UC Yverdon14:263

Quicklinks