13.
10.
2001
NLA Frauen | Autor: Astros Rotkreuz

Damen NLA: Highland verdienter Derbysieger

Das mit Spannung erwartete Kantonsrivalenderby war schlussendlich eine klare Sache für die Highlands. Die Astros ihrerseits konnten nur gerade im Startdrittel einigermassen mithalten. Bei den Berglerinnen, die im Startdrittel in der Defensive einige Unsicherheiten zu verzeichnen hatten, erhöhten nach der ersten Pause das Tempo enorm und nur eine hervorragende Astros Hüterin Irené Tschümperlin und die mangelnde Kaltblütigkeit von dem Tor der Gastgeberinnen hielten das Spiel resultatmässig lange offen. Für die Astros mit ihrem schmalen Spielerkader wird auch diese NLA Saison sehr schwer den Ligaerhalt zu schaffen, während die Highlands nach ihrem zweiten Saisonsieg wohl höhere Ziele anstreben können.

Torreiches Startdrittel
Zu Beginn des Spieles agieren beide Teams sehr vorsichtig und es dauert bis zur 12. Minute. Huwiler sieht ihren harmlosen Abschlussversuch zum Erstaunen aller durch die Beine der Astros Hüterin gleiten zur Führung für die Berglerinnen. In der 14. Minute zieht Anita Schmid alleine auf's Gäste Tor und erzielt den Ausgleich für die Gastgeberinnen. 16. Minute Strafe gegen die Astros herrliche Ballstaffette der Highlands über mehrere Stationen Ertürk auf Zuspiel von Enzler bringt die Highlands mit 2:1 in Führung. Kurz vor der ersten Pause nützen die Astros einen krassen Verteidigungsfehler der Gäste aus und gleichen durch Hosang auf Zuspiel von Odermatt zum 2:2 erneut aus.
Im Mitteldrittel rollt Angriff um Angriff auf das Astros Tor, doch die Astros Hüterin Irené Tschümperlin ist immer wieder Endstation. Es dauert bis zur 37. Minute Enzler auf Zuspiel von Huwiler erzielt den mehr als verdienten Führungstreffer für die überlegenen Gäste. In der Schlussminute des Mitteldrittels wird ein Tor von Melanie Hosang wegen Torraumoffside annulliert. 

Shorthander bringt die endgültige Entscheidung
Das Schlussdrittel ist wieder etwas ausgeglichener, doch weiterhin haben die Gäste ein klares Chancenplus aber im Abschluss wird weiter gesündigt oder die hervorragende Hüterin der Astros hält das Spiel offen. In der 56. Minute Strafe gegen die Highlands. Die Astros versuchen ein Powerplay aufzuziehen, doch dann entwischt Enzler mit einem Konter und lässt alleine vor der Hüterin dieser keine Abwehrchance. Nach diesem Treffer ist allen klar die Astros können nicht mehr reagieren und mit 2:4 Toren gewinnen die Highlands das Derby absolut verdient. 


UHC Astros Rotkreuz - Zuger Highlands 2:4 (2:2, 0:1, 0:1)
Waldegghalle Rotkreuz - 70 Zuschauer
SR: C. Widler / J. Widler
Astros Rotkreuz: Tschümperlin, Christen, Maurer, Odermatt, Gugolz, Marfurt, Furgler, Bennefors, Schmid, Ramseier, Hosang, Fries, Huber
Zuger Highlands: Rust, Hegglin M., Gosteli, Huwiler, Rüegg, Amhof, Enzler, Hegglin H., Ertürk, von Wyl, Hegglin P., Kathriner, Blickenstorfer, Rohrer, Rittmeyer, Grossniklaus, Hofstetter, Hunkeler
Tore: 12. Min. 0:1 Huwiler, 14. Min. Schmid 1:1, 16. Min. 1:2 Ertürk (Enzler), 20. Min. 2:2 Hosang (Odermatt), 37. Min. 2:3 Enzler (Huwiler), 56. Min. 2:4 Enzler 
Strafen: Astros (1x2 Min.), Highlands (1x2 Min.)
Die Wizards Bern Burgdorf vermelden einen weiteren Zuzug im Angriff. Lisa Willener wechselt von NLB-Absteiger Zulgtal zu den Zauberinnen. Lisa Willener zu den Wizards
Mit dem Zuzug der ungarischen Stürmerin Petra Magyar schliesst das Frauenteam des UHC Waldkirch-St. Gallen die Kaderplanung für die Saison 2024/25 ab. Für die Ungarin ist... Ungarische Stürmerin für WASA
Piranha Chur verpflichtet die deutsche Nationalspielerin Elena Bröker. Sie spielte zuletzt in der zweithöchsten schwedischen Liga, der Allsvenskan. Ausserdem hat Chiara... Elena Bröker zu Piranha Chur
Nach zwei Saisons bei BEO und einem Jahr Pause läuft Flavia Kuratli künftig wieder für Skorpion Emmental auf. Aus dem eigenen Nachwuchs holen die Emmentalerinnen  Sheryl... Kuratli zurück bei den Skorps

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks