20.
01.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

Derbys und andere Nachbarschaftsduelle

Am Samstag empfängt Floorball Köniz Bern den SV Wiler-Ersigen. Während die Gastgeber um die Playoff-Qualifikation bangen, kämpft der SVWE um den Qualisieg. Beim Spiel Basel gegen Uster werden wertvolle Punkte im Strichkampf vergeben, mit Zug und GC duellieren sich zwei Tabellennachbarn.

Derbys und andere Nachbarschaftsduelle Gibt es für Uster die ersten Punkte im neuen Jahr? (Bild: Andreas Bass)

Die Tatsache, dass der Schweizer Meister von 2018 und 2021 in den Strichkampf verwickelt ist, verleiht dem Rennen um den 8. Platz diese Saison besondere Würze. Der Abstand zu den sieben übrigen Teams ist gross und es scheint einzig noch um die Frage zu gehen, welches von den fünf Teams auf den Rängen 8 bis 12 am Ende den Sprung in den Viertelfinal schafft. Besonders wichtig sind in dieser Hinsicht die Direktduelle der beteiligten Teams, wie am Samstag eines in Basel ansteht. Die Gastgeber aus der Nordwestschweiz holten im neuen Jahr bereits vier Punkte, und dies gegen weitaus besser klassierte Teams (Thurgau und GC). Uster hingegen steht nach Heimniederlagen gegen Wiler und Köniz 2024 noch ohne Punkte da.

Besondere Würze in Bern und St. Gallen
In Bern kommt es derweil zur Neuauflage des Superfinals. Die Vorzeichen sind speziell, hätte man vor der Saison doch erwarten können, dass dieses Derby ein Spitzenkampf wird. Nun hingegen liegt Wiler zwar punktgleich mit Rychenberg ganz vorne im Klassement, Köniz hingegen erlebt eine wahre Seuchen-Saison und muss um die Playoffteilnahme bangen. Vor den ausstehenden Direktduellen gegen Basel, Chur und WaSa wären Punkte gegen den Erzrivalen Balsam auf die Könizer Seelen.

Für Waldkirch-St. Gallen endet am Sonntag eine intensive Phase mit vier Heimspielen in neun Tagen (inklusive Cup). Am Samstag ist der Leader aus Winterthur zu Gast, am Sonntag steht das Nachtragsspiel und Derby gegen Thurgau auf dem Programm - mit Parallenen zur Partie Köniz gegen Wiler, da die Gäste aus dem Thurgau WaSa diese Saison doch eindeutig überflügelt haben. Die Thurgauer reisen am Samstag zu Chur Unihockey, das lange abgeschlagen Letzter war und sich wieder in den Strichkampf eingemischt hat.

Nachbarschaftsduelle in der Tabelle stehen in Zug und Langnau an. Zug United zeigte sich zuletzt weniger konstant als im Herbst und verlor gegen WaSa und Thurgau, setzte mit der Aufholjagd und dem Sieg in Winterthur aber auch für ein positives Ausrzufezeichen. GC liess zuletzt gegen Basel einen Punkt liegen, hat aber immer noch gute Aussichten auf das Playoff-Heimrecht. Die Tigers, punktgleich mit dem sechstplatzierten Thurgau, empfangen den Tabellenfünften Malans. In den letzten fünf Duellen dieser Teams gab es nur Siege mit einem oder zwei Toren Differenz.

 

UPL Männer, 18. Runde

Samstag, 20. Januar
Zug United - Grasshopper Club Zürich
17:00 Uhr - Kantonsschule, Zug

Waldkirch-St. Gallen - HC Rychenberg Winterthur
18:00 Uhr - Tal der Demut, St. Gallen

Floorball Köniz Bern - SV Wiler-Ersigen
18:00 Uhr - Sporthallen Weissenstein, Bern

Unihockey Basel Regio - UHC Uster
18:30 Uhr - Pfaffenholz, Basel

Chur Unihockey - Floorball Thurgau
19:00 Uhr - Gewerbliche Berufsschule, Chur

Sonntag, 21. Januar
Tigers Langnau - UHC Alligator Malans
17:00 Uhr - Sporthalle Oberfeld, Langnau

UPL Männer, 13. Runde

Sonntag, 21. Januar
Waldkirch-St. Gallen - Floorball Thurgau
17:00 Uhr - Tal der Demut, St. Gallen

 

Zug United liegt in der Hardau nach zwei Dritteln zurück, reagiert aber mit drei schnellen Treffern im Anschluss. Die Zentralschweizer ziehen erstmals in den Superfinal und... Wiler und Zug stehen im Superfinal!
Im Staff der ersten Mannschaft von Floorball Köniz Bern werden die Rollen zum Teil neu verteilt. Mit Jami Herrala stösst ein zusätzlicher Assistenztrainer dazu. Marcel Mader wird Köniz-Headcoach
Die Unihockey Tigers nehmen den 31-jährigen Schweden Daniel Hernandez unter Vertrag. Der Stürmer wird zusammen mit Gustav Svensson das Ausländerduo der Tigers bilden. Neuer Schwede für die Tigers
Während sich im fünften Spiel zwischen Wiler-Ersigen und Floorball Thurgau zum fünften Mal das Heimteam durchsetzt, gibt es zwischen Zug und GC schon wieder einen... Wiler führt wieder, GC verkürzt

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks