09.
04.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

NLB/NLA Männer, Auf-/Abstiegsspiele 5

Der UHC Thun und die Kloten-Bülach Jets spielen auch nächste Saison in der NLA. Beide Teams konnten ihre Serie frühzeitig mit 4:1 entscheiden. Basel und Sarnen bleiben in der NLB.

NLB/NLA Männer, Auf-/Abstiegsspiele 5 Die Kloten-Bülach Jets sichern ihren Platz in der NLA. (Bild: Erwin Keller/Archiv)

Nach der knappen Niederlage vom Samstagabend musste Ad Astra Sarnen gegen Thun gewinnen, um seine Chancen auf den Aufstieg in die NLA zu wahren. Auch diesmal waren es jedoch die Berner Oberländer, die den besseren Start in die Partie erwischten. Nach acht Minuten konnten sie durch Alexander Frey in Führung gehen. Danach fielen ganze 30 Minuten lang keine weiteren Tore. Im zweiten Drittel konnte Thun auf 2:0 erhöhen. Die Zentralschweizer rannten vergeblich an und kassierten in der 58. Minute das vorentscheidende 0:3. Erst eine Minute später konnte auch Sarnen ein erstes Mal jubeln, das 1:3 kam jedoch zu spät. Somit rettete der UHC Thun einmal mehr gegen ein NLB-Team den Platz in der höchsten Liga.

Trotz einer überlegenen NLB-Saison muss auch Basel Regio seine Aufstiegs-Ambitionen früh begraben. Nach der Kanterniederlage vom Vorabend zeigten die Nordwestschweizer vorerst aber eine deutliche Reaktion und konnten bis zur 29. Minute mit 3:0 in Führung gehen. Doch in der zweiten Hälfte des zweiten Drittels drehten die Jets das Spiel mit vier Toren. Somit musste Basel Regio im dritten Drittel einem Rückstand hinterherrennen - zu mehr als den Anschlusstreffern durch Schwob (zum 4:5) und Patrick Mendelin (zum 5:6) reichte es aber nicht mehr.

 

 


 

Ad Astra Sarnen - UHC Thun 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)
Dreifachhalle, Sarnen. 831 Zuschauer. SR Preisig/Schaffter.
Tore: 8. A. Frey (T. Kropf) 0:1. 38. S. Meier (T. Aebersold) 0:2. 58. N. Ammann 0:3. 59. M. Abegg (R. Schöni) 1:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Ad Astra Sarnen. 1mal 2 Minuten gegen UHC Thun.

Unihockey Basel Regio - Kloten-Bülach Jets 5:6 (1:0, 2:4, 2:2)
Sandgruben, Basel. 467 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 15. D. Mendelin (M. Sutter) 1:0. 22. M. Sutter (P. Mendelin) 2:0. 29. C. Wildi (P. Krähenbühl) 3:0. 29. F. Zolliker 3:1. 33. M. Kulmala (M. Immonen) 3:2. 37. J. Alin (T. Heller) 3:3. 40. M. Immonen (M. Sokka) 3:4. 47. M. Kulmala (M. Immonen) 3:5. 49. N. Schwob (M. Schlüchter) 4:5. 54. J. Alin (M. Sokka) 4:6. 57. P. Mendelin (M. Sutter) 5:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 1mal 2 Minuten gegen Kloten-Bülach Jets.

Bereits am Freitag beginnt die erste Doppelrunde der noch jungen NLA-Saison mit je einem Spiel der 3. und der 4. Runde. Am Samstag und Sonntag werden dann die restlichen je... NLA Männer: Vorschau 3./4. Runde
Der UHC Uster hat sich beim letzten Heimspiel von Thomas Aellig und Manuel Hummer verabschiedet. Beide prägten in den letzten Jahren das Spiel der Zürcher Oberländer.... Verabschiedung mit Legendenstatus
Beim Spiel am Samstag gegen den SV Wiler-Ersigen kehren gleich vier ehemalige WaSaner in ihre alte Heimat zurück. Im Interview geben Claudio und Nico Mutter, Andrin... Quartett zurück in der Heimat
Ins Team der 2. Runde haben es mit Andreas Dahlqvis (Zug) und Deny Känzig (Wiler) zwei Stürmer geschafft, die gleich vier Mal eingenetzt haben - der Schwede beim 6:3-Sieg... Team der Runde 2

Community Updates

Tabellen

1.Waldkirch-St. Gallen16:76
2.SV Wiler-Ersigen14:86
3.UHC Alligator Malans13:55
4.UHC Uster12:114
5.Zug United13:123
6.Tigers Langnau12:123
7.Grasshopper Club Zürich6:63
8.HC Rychenberg Winterthur8:123
9.UHC Thun9:122
10.Kloten-Dietlikon Jets6:131
11.Floorball Köniz7:120
12.Chur Unihockey7:130
1.Wizards Bern Burgdorf7:13
2.Unihockey Berner Oberland8:33
3.Kloten-Dietlikon Jets5:23
4.piranha chur4:23
5.Aergera Giffers4:32
6.UH Red Lions Frauenfeld3:41
7.Skorpion Emmental Zollbrück2:40
8.UHC Laupen ZH2:50
9.Zug United3:80
10.R.A. Rychenberg Winterthur1:70
1.I. M. Davos-Klosters17:106
2.Ad Astra Sarnen12:75
3.Floorball Thurgau15:125
4.Unihockey Basel Regio11:64
5.Unihockey Langenthal Aarwangen13:113
6.Ticino Unihockey14:143
7.Pfannenstiel Egg13:133
8.Regazzi Verbano UH Gordola11:123
9.RD March-Höfe Altendorf9:152
10.Floorball Fribourg10:151
11.UHC Grünenmatt8:151
12.UHC Sarganserland9:120
1.Waldkirch-St. Gallen10:33
2.UH Appenzell4:13
3.FB Riders DBR7:53
4.Unihockey Basel Regio5:33
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf5:42
6.UHC Trimbach4:51
7.Mendrisiotto Ligornetto5:70
8.Floorball Uri3:50
9.UC Yverdon1:40
10.UH Lejon Zäziwil3:100

Quicklinks