23.
11.
2020
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

Pascal Meier zu den Växjö Vipers

Ein weiterer NLA-Spieler nutzt die Gelegenheit, sich während dem bis midestens Anfang Januar andauernden Meisterschaftsunterbruchs einem ausländischen Verein anzuschliessen. Pascal Meier, Torhüter bei GC und in der Schweizer Nationalmannschaft, spielt bis auf weiteres beim SSL-Verein Växjö Vipers.

Pascal Meier zu den Växjö Vipers Für den MVP der Weltmeisterschaft 2018 ist es das zweite SSL-Abenteuer. (Bild: Erwin Keller)

Nachdem Michael Schiess nach dem Unterbruch der Meisterschaft in der Schweiz bereits früh zu Team Thorengruppen in die SSL wechselte - bereits im Sommer war ein Transfer zur Diskussion gestanden - häufen sich nun, nachdem die Verlängerung des Unterbruchs bis mindestens Anfang Januar bestätigt wurde, die Transfermeldungen. Nach Manuel Maurer (Växjö), Claudio Laely (Dalen) und Luca Graf (Sirius) wechselt nun auch GC-Torhüter Pascal Meier in die SSL.

Für den 30-jährigen Meier, vor zwei Jahren zum MVP der Männer-WM in Prag gewählt, ist es das zweite Engagement in der SSL. Er wechselt ebenfalls zu den Växjö Vipers und wird dort bis auf weiteres Teamkollege von Köniz-Stürmer Manuel Maurer. Genau wie bei Maurer wird es für Meier eine Rückkehr zu den Vipers sein, er spielte dort bereits von 2013 bis 2015. Auch Luca Graf und Manuel Engel spielten bereits in der 66'000 Einwohner zählenden Universitätsstadt in Südschweden.

Der 25-jährige Malans-Stürmer Ursin Thöny beendet seine Karriere per sofort. Der vom Verletzungspech verfolgte ehemalige U19-Nationalspieler und Ur-Alligator hat sich... Thöny tritt zurück
Hochspannung um die vorzeitige Playoff-Qualifikation: Die Teams auf den Rängen 3 bis 10 ( ausser dem spielfreien Zug United) kommen am Sonntagnachmittag allesamt zu... Zusammenschluss in der Tabelle
Zug United und Rychenberg ziehen mit je drei Punkten an Langnau vorbei - die Emmentaler verspielen die Punkte gegen GC mit einem katastrophalen Start. Uster holt sich den... Zug erneut spektakulär – Chur gelingt Sensation
Nach der erfolgreichen Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der NLA kann der UHC Waldkirch-St. Gallen zwei weitere Verstärkungen aus der NLB präsentieren. Von Floorball... Glas und Saarinen zu WaSa, Gasparik geht

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen52:302.375
2.Grasshopper Club Zürich60:352.333
3.Floorball Köniz53:272.125
4.UHC Alligator Malans48:352.000
5.HC Rychenberg Winterthur56:461.778
6.Tigers Langnau53:511.778
7.Zug United63:541.667
8.Chur Unihockey52:501.444
9.Waldkirch-St. Gallen50:531.222
10.UHC Uster46:581.000
11.UHC Thun40:600.444
12.Ad Astra Sarnen17:910.000
1.Kloten-Dietlikon Jets73:252.600
2.Skorpion Emmental Zollbrück50:322.333
3.piranha chur65:372.111
4.Wizards Bern Burgdorf53:472.000
5.Zug United36:461.222
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks