07.
04.
NLA Männer | Autor: Unihockey Tigers Langnau

Routiniers bleiben bei den Tigers

Mit Thomas Gfeller und Lucas Schlegel haben zwei langjährige Stammspieler ihre Verträge verlängert. Jan Ewald und Elias Lunnestad verlassen den Verein.

Routiniers bleiben bei den Tigers Thomas Gfeller feierte nach langer Verletzung sein Comeback. (Bild: Wilfried Hinz)

Nach über einjähriger Verletzungspause konnte der 30-jährige Center Thomas Gfeller kurz vor den Playoffs sein Comeback feiern. Er bewies eindrücklich, wie wichtig er für das Team als Vorkämpfer und Skorer sein kann. Leider nicht zum Comeback reichte es in der vergangenen Saison dem 29-jährigen Verteidiger Lucas Schlegel nach seiner schweren Knieverletzung. Er will in der kommenden Saison wieder in den Meisterschaftsbetrieb einsteigen. Beide Routiniers haben den Vertrag bei den Tigers verlängert.

Vom Leistungssport kürzertreten will Jan Ewald (23). Der Flügel hat die Juniorenstufen bei den Tigers durchlaufen und spielte zwei Saison im Fanionteam. Er sucht sich eine neue sportliche Herausforderung. Den 25-jährigen Schweden Elias Lunnestad zieht es nach einer Saison zurück in sein Heimatland.

An der Mitgliederversammlung blickte Unihockey Basel Regio auf eine äusserst erfolgreiche Saison zurück, die von organisatorischen Neuerungen, finanziellen Erfolgen und... Neuausrichtung nach erfolgreichem Jubiläum
Am Freitagabend wurden die Schweinwerfer auf die Stars gerichtet: An der zweiten Lidl Prime League Award Night im Trafo Baden sind herausragende Einzelleistungen der Saison... Gerig und Sjögren sind MVP
Cyril Doffey und Noah Ziltener bilden auf die kommende Saison das Assistentenduo für UPL-Coach Ilkka Kittilä. Nicolas Petit stösst zudem als Videoanalyst und Statistiker... Basel komplettiert Staff und erweitert Kader
Es hat mittlerweile Tradition, dass sich Unihockey-Teams im Sommer mit Eishockey-Teams messen. In den kommenden Tagen und Wochen treffen Floorball Köniz Bern, Zug United im... Vom Eis in die Turnhalle

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks