30.
03.
2003
NLA Männer | Autor: Keller Damian

Stimmen zu Kloten-Bülach Jets - UHC Uster

Nach der Partie sprach unihockey.ch mit Jets-Boss Figi Coray, befragte Rot-Sünder Jan Binggeli und zeigt auf, wer wem im Zürcher Derby die Hosen runter liess..

Jan, was ist da bei deinem Platzverweis passiert?
Der Ball lag frei und ich habe versucht, ihn zu spielen. Auf meine Stockschaufel habe ich nicht genau geachtet, aber ein Spieler der Jets ist wohl in sie hinein gelaufen. Aus meiner Sicht war da gar nichts von einem Foul.


Eher eine rote Karte verdient gehabt hätte wohl Thomas Hürlimann. Bei einer Szene, in der er Jets-Keeper Alex Milincic die Sicht nehmen wollte, zog ihm dieser von hinten die Hosen bis zu den Knien hinunter, worauf sich Hürlimann mit einem gezielten Stockschlag revanchierte. Die Unparteiischen hatten diese Szene wohl nicht gesehen, sonst wäre Rot die Konsequenz gewesen.


Figi Coray, wie hast du die Partie gegen Uster erlebt?
Wir haben zwar gewonnen, aber es war kein schönes Spiel. Vor allem in Ueberzahl hätten wir überlegter spielen müssen – die beiden Powerplaytore waren doch mehr zufällig. Die Qualität im Spiel hat mir gefehlt, aber wir haben ja gewonnen.

Du bist trotz des Sieges also nicht zufrieden?
Nach dem 4:0 konnten wir die zuvor herrschende Hektik etwas reduzieren. Wir haben sicher den grösseren Druck als Uster, das als 1.Liga-Aufsteiger locker aufspielen kann und nichts zu verlieren hat. Von daher bin ich also schon zufrieden. Jetzt wollen wir am nächsten Wochenende den Sack natürlich zumachen und in zwei Spielen gewinnen.

Wie ist deine persönliche Situation, bleibst du bei den Jets?
Ich habe einen Vertrag für nächste Saison – nur für die NLA. Wir werden auf jeden Fall versuchen müssen, das Team substanziell zu verstärken. Immerhin treten mit Bolliger und Derrer zwei Routiniers zurück, es muss also etwas geschehen. Ich weiss aber, dass das nicht einfach sein wird.

Mit Sämi Gutknecht, Pascal Kern und Luca Locher verlassen gleich drei verdiente Spieler und langjährige Teamstützen den HC Rychenberg Winterthur. Gutknecht und Locher... Drei Rücktritte bei Rychenberg
Nils Schälin stand am Sonntag mit Zug United zum ersten Mal im Superfinal und gewann sogleich den ersten Meistertitel in der Vereinsgeschichte. Der 23-jährige Goalie zeigte... Schälin: «Die Stimmung war grandios»
Im letzten Superfinal erzielte Andrin Hollenstein den entscheidenden Penalty und schoss Wiler zum Titel. Auch gestern versuchte der 27-jährige Verteidiger offensiv viele... «Hawaii-Unihockey ist nicht unser Ziel»
Der 21-jährige Stürmer Matej Cermak wechselt vom tschechischen Traditionsverein Sparta Prag nach St. Gallen. Sein Rucksack ist gefüllt mit 150 Skorerpunkten aus fünf... Tschechischer Skorer zu WASA

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks