23.
03.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

Tigers erzwingen die Belle

Wiler-Ersigen liegt gegen Langnau nach zwei Dritteln zurück und drückt vehement auf den Ausgleich, die Tigers retten den Sieg dank einem Powerplay-Treffer kurz vor Schluss über die Zeit. Damit kommt es am Sonntag zu einem Entscheidungsspiel in dieser Serie. In den Auf-/Abstiegsspielen legt Fribourg derweil gegen Chur Unihockey mit einem Overtime-Sieg vor.

Tigers erzwingen die Belle Im Berner Derby zwischen Wiler-Ersigen und den Tigers Langnau gibt es ein 7. Spiel. (Bild: Gabi Schwarz)

Vor über 900 Zuschauern in Biglen gerieten die Tigers in Rückstand, konnten dank einem Doppelschlag durch Lunnestad und Matteo Steiner allerdings bis zur 10. Minute in Führung gehen. Vom Rekordmeister kam in den zwei ersten Dritteln insgesamt zu wenig, und so erhöhte Kropf kurz nach Spielhälfte auf 3:1 für die Langnauer, die mit einem Sieg das Saisonende abzuwehren versuchten. Nach der zweiten Pause machte der SVWE enorm Druck und schnürte die Tigers teilweise in der eigenen Spielfeldhälfte ein. Nach dem Anschlusstreffer durch Ziehli, der den Abschluss sehenswert verzögerte, lag der Ausgleich in der Luft, doch Dudovic nahm seinen Teamkollegen mit einer Strafe den Wind wieder etwas aus den Segeln. Matteo Steiners zweiter Treffer bedeutete das 4:2 für Langnau, zu mehr als dem Anschlusstreffer in der letzten Spielminute reichte es den Gästen nicht mehr. Somit muss Wiler-Ersigen in dieser Serie über die volle Distanz und empfängt die Langnauer am Sonntag um 17:00 Uhr in Kirchberg zum alles entscheidenden 7. Spiel.

Im Kampf um den Ligaerhalt erlitt Chur Unihockey in Fribourg einen Dämpfer. Zwar gingen die Bündner mit 2:0 in Führung, Fribourg konnte erst in der 36. Minute nach einem Eigentor erstmals jubeln. Nach dem Ausgleich in der 46. Minute führte dann allerdings Fribourg dank Mathias Dietrich bis kurz vor Schluss, ehe Rieder Chur mit einem Tor zwei Sekunden vor der Sirene in die Verlängerung rettete. Dort war es Eino Pesu, der die Saanestädter zum Sieg schoss. Die Serie geht am Karsamstag in Chur und am Ostermontag in Fribourg weiter.

 


UPL Männer, Viertelfinal 6

Tigers Langnau - SV Wiler-Ersigen 4:3 (2:1, 1:0, 1:2)
Espace-Arena, Biglen. 915 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 7. M. Vahlgren (Y. Wyss) 0:1. 9. E. Lunnestad (J. Ewald) 1:1. 10. M. Steiner (M. Mosimann) 2:1. 31. K. Kropf 3:1. 53. J. Ziehli (N. Siegenthaler) 3:2. 58. M. Steiner (J. Lauber) 4:2. 60. Y. Wyss (M. Dudovic) 4:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 3mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.

 

NLB/UPL Männer, Auf-/Abstiegsspiel 1

Floorball Fribourg - Chur Unihockey 4:3 n.V. (0:1, 1:1, 2:1, 1:0)
Ste. Croix, Fribourg. 607 Zuschauer. SR Etter/Mutzner.
Tore: 17. N. Brunold (C. Reich) 0:1. 27. M. Östholm (M. Rieder) 0:2. 36. J. Föhr (Eigentor) 1:2. 46. Y. Ryser (L. Lommano) 2:2. 52. M. Dietrich (E. Pesu) 3:2. 60. M. Rieder (M. Östholm) 3:3. 63. E. Pesu (B. Zurich) 4:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Floorball Fribourg. keine Strafen.

An der Mitgliederversammlung blickte Unihockey Basel Regio auf eine äusserst erfolgreiche Saison zurück, die von organisatorischen Neuerungen, finanziellen Erfolgen und... Neuausrichtung nach erfolgreichem Jubiläum
Am Freitagabend wurden die Schweinwerfer auf die Stars gerichtet: An der zweiten Lidl Prime League Award Night im Trafo Baden sind herausragende Einzelleistungen der Saison... Gerig und Sjögren sind MVP
Cyril Doffey und Noah Ziltener bilden auf die kommende Saison das Assistentenduo für UPL-Coach Ilkka Kittilä. Nicolas Petit stösst zudem als Videoanalyst und Statistiker... Basel komplettiert Staff und erweitert Kader
Es hat mittlerweile Tradition, dass sich Unihockey-Teams im Sommer mit Eishockey-Teams messen. In den kommenden Tagen und Wochen treffen Floorball Köniz Bern, Zug United im... Vom Eis in die Turnhalle

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks