09.
01.
2005
Champions Cup | Autor: Keller Damian

EC-Gold für Red Ants

Es ist geschafft – zum ersten Mal gewinnt eine Schweizer Mannschaft Gold an einem Internationalen Grossanlass. Red Ants Rychenberg Winterthur holte sich Gold am Europacup 2005 durch einen 3:2 Sieg im Final gegen Tikkurilan Tiikerit.
EC-Gold für Red Ants

Karvonen
Es begann gut für die Red Ants. Mit Breitenstein und Eberle erhielt der Paradesturm um Petra Kundert und Linda Kristiansen zwei neue Verteidigerinnen – und dieser Block war im ersten Drittel brandgefährlich. Vor allem, wenn Breitenstein finnische Angriffe unterbinden und sofort zum Konter schreiten konnte. Kunderts Führung hatte Savolainen ausgeglichen, das 2:1 fiel dann genau nach diesem Muster. Breitenstein erkämpfte sich den Ball, löste sofort den Konter ein und erzielte nach herrlichem Doppelpass mit Kundert den erneuten Führungstreffer.

Probleme ab dem Mitteldrittel

Ab dem zweiten Abschnitt war von den Red Ants in der Offensive nicht mehr viel zu sehen.Tiikerit monopolisierte den Ball, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Trotzdem musste man Angst um die Winterthurerinnen haben – der Ausgleich schien nur eine Frage der Zeit. Und prompt kam er, als Satu Schilcher in der 46. Minute einen lupenreinen Assist Gabi Breitensteins verwerten konnte. Aber die Red Ants haben ja noch Petra Kundert. Die Bündnerin, von den Journalisten zur wertvollsten Spielerin des Turniers gewählt, stocherte in der 50. Minute vor dem Tor so lange nach, bis der Ball drin war. 3:2, die Finninnen vermochten nicht mehr zu reagieren. Zweimal musste sich Cornelia Oberli noch gegen Satu Schilcher wehren, dann ertönte die ersehnte Schlusssirene. Die Red Ants haben es endlich geschafft – nach sechs Finalniederlagen haben sie zum ersten Mal den Europacup gewonnen. unihockey.ch gratuliert herzlich!


Red Ants Rychenberg – Tikkurilan Tiikerit 3:2 ( 2:1, 0:0, 1:1)
Saalsporthalle, Zürich – 2100 Zuschauer
SR: Bengtsson / Polverari (SWE)
Tore: 11. Kundert (Ertürk) 1:0, 12. Savolainen (Merikanto) 1:1, 17. Breitenstein (Kundert) 2:1, 46. Schilcher 2:2, 50. Kundert 3:2
Strafen: Red Ants 1x2', Tiikerit keine
Red Ants: Oberli; Breitenstein, Eberle; Siegenthaler, Jud; Ertürk, Kundert, Kristiansen; Benz, Hofstetter, Füllemann; Müller, Kocher
Tiikerit: Wallberg; Virnes, Peltokangas; Savolainen, Morottaja; Backman, Piispa, Niemenmaa; Karvonen, Schilcher, Merikanto; Ahonen, Uusmalmi, Yli-Kojola
Bemerkungen: 58.19 Time-out Tiikerit; 58.53 Time-out Red Ants
Best Players: Kundert / Schilcher

Fotogalerien

Gestern wurden in Stockholm die Halbfinalpaarungen des Champions Cup in Gävle (SWE) vom 3. Januar ausgelost. Die Schweizer Vertreter Floorball Köniz und Piranha Chur... Grosse Hürden für Köniz und Chur
Der Champions Cup geht bei den Frauen und den Männern an den schwedischen Meister. IKSU und Falun bezwingen im Finale die finnischen Meister Classic Tampere mit 5:1 und 7:4. IKSU und Falun triumphieren
Der UHC Dietlikon scheitert im Chamions-Cup-Halbfinal in Seinäjoki (FIN) gegen den SC Classic mit 5:1. Der SV Wiler Ersigen bezwingt den UHC Sparkasse Weissenfels (GER) mit... Dietlikon scheitert - Wiler Fünfter
Schweizer Meister Wiler-Ersigen verabschiedet sich schon in Spiel 1 aus dem Rennen um den Champions Cup Titel in Seinäjoki (Fin), tut dies aber erhobenen Hauptes. Wiler mit viel Kampf und wenig Fortune

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen73:3524
2.Grasshopper Club Zürich51:2523
3.Floorball Köniz58:4621
4.UHC Alligator Malans52:4018
5.UHC Uster53:5018
6.Zug United72:6515
7.Tigers Langnau52:5815
8.Chur Unihockey54:6113
9.HC Rychenberg Winterthur51:7310
10.Waldkirch-St. Gallen43:618
11.UHC Thun48:687
12.Kloten-Dietlikon Jets46:715
1.piranha chur63:1824
2.Skorpion Emmental Zollbrück45:2619
3.Kloten-Dietlikon Jets46:2518
4.Wizards Bern Burgdorf49:2317
5.Unihockey Berner Oberland42:2615
6.UHC Laupen ZH26:3912
7.R.A. Rychenberg Winterthur21:476
8.Zug United20:486
9.Aergera Giffers23:592
10.UH Red Lions Frauenfeld14:381
1.Unihockey Basel Regio65:4125
2.Ad Astra Sarnen63:4424
3.Floorball Thurgau68:4921
4.Ticino Unihockey60:4821
5.Regazzi Verbano UH Gordola58:5218
6.I. M. Davos-Klosters60:5415
7.Unihockey Langenthal Aarwangen52:6315
8.UHC Sarganserland52:5214
9.RD March-Höfe Altendorf47:669
10.Pfannenstiel Egg42:556
11.Floorball Fribourg37:566
12.UHC Grünenmatt42:666
1.FB Riders DBR40:3120
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf36:2718
3.SU Mendrisiotto40:2317
4.Waldkirch-St. Gallen40:2616
5.Unihockey Basel Regio47:3612
6.UH Appenzell35:3011
7.UH Lejon Zäziwil38:4310
8.Floorball Uri23:346
9.UC Yverdon23:366
10.UHC Trimbach24:604

Quicklinks