14.
07.
2016
Champions Cup | Autor: Keller Damian

EFC in Weissenfels und Budapest

Vom 5. bis 9. Oktober 2016 findet in Weissenfels der Euro Floorball Cup statt.  Schon Ende August steigt in Budapest die Euro Floorball Challenge der "Exoten". Die Teilnehmer stehen fest.

EFC in Weissenfels und Budapest Greaker (in Weiss) gewann letztes Jahr den EFC und nimmt dieses Jahr am Champions Cup teil. (Bild: IFF)

Ostdeutschland ist im Oktober Schauplatz des Euro Floorball Cups. Das Turnier richtet sich an die Meister der Länder, die in der Weltrangliste ab Rang 5 liegen. In Weissenfels treten je sechs Frauen- und Männerteams an - die beiden Gewinner qualifizieren sich direkt für den Champions Cup im Oktober 2017 und kassieren ein Preisgeld von 5000 Franken. Mittlerweile stehen alle Teilnehmer fest:

Frauen
Gruppe A: St. Petersburg United (RUS), SK Fbk Kometa Spisska Nova Ves (SVK), UHC Weissenfels (GER)
Gruppe B: Sveiva IB (NOR), Olimpia Osowa Gdansk (POL), MFBC Grimma (GER)

Männer
Gruppe A: Lielvarde (LAT), FBC Spartak Moskau (RUS), UHC Weissenfels (GER)
Gruppe B: Tunet IBK (NOR), SK Link Saku (EST), TV Lilienthal (GER)

Bei der Euro Floorball Challenge vom 25. bis 28. August 2016 in Budapest nehmen die Vertreter der Nationen teil, die auf den hintersten Plätzen der Weltrangliste liegen. Vorderhand wird noch ohne Stärkeklassen operiert. Die Gewinner können nächstes Jahr am Euro Floorball Cup antreten - das Preisgeld von Fr. 2500.- erhalten sie aber nur, wenn sie dies auch tatsächlich tun. Und weg wird es in diesem Fall auch gleich wieder sein, beträgt doch das Startgeld für die Teilnahme am EFC eben diese Fr. 2500.-.

EFC Challenge Frauen
Lyon FC (FRA)
Phoenix Fireball SE (HUN)
CDE El Valle (ESP)
Neumann Pillangok FT (HUN)

EFC Challenge Männer
IFK Paris (FRA)
Phoenix Fireball SE (HUN)
FBC Bozen (ITA)
Dunai Krokodilok (HUH)

 

Der Champions Cup geht bei den Frauen und den Männern an den schwedischen Meister. IKSU und Falun bezwingen im Finale die finnischen Meister Classic Tampere mit 5:1 und 7:4. IKSU und Falun triumphieren
Der UHC Dietlikon scheitert im Chamions-Cup-Halbfinal in Seinäjoki (FIN) gegen den SC Classic mit 5:1. Der SV Wiler Ersigen bezwingt den UHC Sparkasse Weissenfels (GER) mit... Dietlikon scheitert - Wiler Fünfter
Schweizer Meister Wiler-Ersigen verabschiedet sich schon in Spiel 1 aus dem Rennen um den Champions Cup Titel in Seinäjoki (Fin), tut dies aber erhobenen Hauptes. Wiler mit viel Kampf und wenig Fortune
Während sich der UHC Dietlikon am Floorball Champions Cup in Seinäjoki (FIN) mit einem 4:0-Sieg über Sveiva (NOR) in den Halbfinal spielt, bedeutet für den SV Wiler... Dietlikon im Halbfinal - Wiler out

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen86:4729
2.Floorball Köniz89:5726
3.Tigers Langnau79:6024
4.UHC Alligator Malans75:6321
5.Grasshopper Club Zürich93:6518
6.Zug United70:7714
7.HC Rychenberg Winterthur66:8114
8.Waldkirch-St. Gallen66:8614
9.Chur Unihockey54:7813
10.Kloten-Bülach Jets62:7710
11.UHC Uster59:749
12.UHC Thun51:856
1.piranha chur82:1929
2.UHC Dietlikon76:2824
3.Wizards Bern Burgdorf57:4321
4.Skorpion Emmental Zollbrück60:4719
5.R.A. Rychenberg Winterthur57:4316
6.Unihockey Berner Oberland36:4714
7.Aergera Giffers32:4711
8.UH Red Lions Frauenfeld32:797
9.Zug United30:563
10.Waldkirch-St. Gallen21:743
1.Unihockey Basel Regio79:4729
2.Ad Astra Sarnen77:5622
3.Unihockey Langenthal Aarwangen59:4522
4.Floorball Thurgau70:5221
5.Floorball Fribourg57:4520
6.UHC Sarganserland61:6514
7.UHC Grünenmatt48:5811
8.Ticino Unihockey57:7211
9.RD March-Höfe Altendorf50:6710
10.I. M. Davos-Klosters54:698
11.Regazzi Verbano UH Gordola44:628
12.Pfannenstiel Egg36:544
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf59:2131
2.UHC Laupen ZH67:2923
3.FB Riders DBR45:3520
4.Unihockey Basel Regio49:4720
5.Mendrisiotto Ligornetto42:5418
6.UH Lejon Zäziwil45:5413
7.Floorball Uri34:606
8.UHC Trimbach32:731

Quicklinks