06.
10.
2011
Champions Cup | Autor: Voneschen Reto

Wiler-Ersigen zeigt starke Reaktion

Mit einem 8:2-Sieg hat sich Wiler-Ersigen für das Halbfinale im Champions Cup in Mlada Boleslav qualifiziert. Der Gastgeber musste vor allem im Mitteldrittel untendurch. Nun wartet Tatran Stresovice auf den Schweizermeister.
Wiler-Ersigen zeigt starke Reaktion

Haab hält dichtIn den ersten zehn Minute deutete nur wenig auf einen Erfolg von Wiler-Ersigen hin. Der Schweizermeister konzentrierte sich auf die Abwehr, während Mlada Boleslav einige gute Angriffe vortrug. Doch Pascal Haab im Tor des Schweizermeisters präsentierte sich als ausgezeichneter Rückhalt. Er hielt sein Team im Spiel, bis Nicolas Berlinger in der 15. Minute Wiler in Führung schoss.

Die Wiler-Viertelstunde
Den schmeichelhaften Vorsprung glich Stepan Matecha für Mlada Boleslav zum 1:1 aus (25.). Bereits wurden Befürchtungen laut, dass Wiler-Ersigen wie gestern gegen SSV Helsinki einbrechen könnte. Weit gefehlt - Nur gut eine Minute später schlenzte Verteidiger Simon Bichsel den Ball zur erneuten Führung ins Tor. Von nun an spielte sich Wiler-Ersigen in einen Rausch. 6:1 hiess es nach Toren von Patrick Mendelin (30./37.), Thomas Bieber (32.) und Olli Oilinki (40.).

Berlingers Hattrick
Berlinger mit HattrickDas letzte Drittel hatte mehr Trainings-Charakter für Wiler-Ersigen. Zwar verkürzte Stepan Slany auf 6:2 (49.), doch in Gefahr gerieten die Berner nie mehr. Nach Berlingers 7:2 (56.) ersetzte Mlada Boleslav tatsächlich noch den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler - ohne Erfolg aber. Nach Slanys Ausschluss (58.) machte Berlinger sieben Sekunden vor der Sirene seinen Hattrick zum 8:2-Schlussstand perfekt.

Tatran wartet
Im Halbfinal wartet nun mit Tatran Stresovice die nächste tschechische Hürde. Die Tschechen gewannen ihr Startspiel gegen Storvreta überraschend 6:4, taten sich aber im zweiten Gruppenspiel gegen Tunet (Norwegen) sehr schwer. Erst in der 57. Minute gelang Johan von der Pahlen das 7:6. Kurz vor Schluss traf Marek Vavra noch ins leere Tor zum 8:6-Schlussstand. Morgen Freitag um 19 Uhr wird Wiler-Ersigen zum Halbfinal antreten müssen.


 

Wiler-Ersigen - Mlada Boleslav (CZE) 8:2 (1:0, 5:1, 2:1)
Zimni Stadion Mlada Boleslav (CZE). - 872 Zuschauer. - SR Råsbrink/Grahn-Gustavsson (SWE).
Tore: 15. Berlinger (Quist) 1:0. 25. Matecha (Huza) 1:1. 27. Bichsel (Mendelin) 2:1. 30. Mendelin (Christoph Hofbauer) 3:1. 32. Bieber (Hirschi) 4:1. 37. Mendelin (Christoph Hofbauer) 5:1. 40. Oilinki (Fankhauser) 6:1. 49. Slany (Gwuzdz) 6:2. 56. Berlinger (Jussila) 7:2. 60. Berlinger (Oilinki/Ausschluss Slany) 8:2.
Strafen: keine gegen Wiler-Ersigen, 2mal 2 Minuten gegen Mlada Boleslav.
Wiler-Ersigen: Haab; Bichsel, Schmocker; Wittwer, Quist; Hirschi, Bieber; Nussbächer; Christoph Hofbauer, Matthias Hofbauer, Mendelin; Adrian Zimmermann, Jussila, Berlinger; Rüegsegger, Oilinki, Fankhauser; Meister, Steffen.
Mlada Boleslav (CZE): Korab; Stepanek, Pluhar; Roznovjak, Muntar, Slany; Kadlec; Bouska, Novotny, Bouska; Gwuzdz, Krenek; Huza, Matecha, Michalik.
Bemerkungen: 8./56. Pfostenschuss Slany. - 55:57 Time-out Mlada Boleslav, anschliessend ohne Torhüter. - Haab (Wiler-Ersigen) und Slany (Mlada Boleslav) als beste Spieler ausgezeichnet.

 

Die Viertelfinalpaarungen des Champions Cups 2024/25 wurden am Donnerstag offiziell kommuniziert. Wiler-Ersigen erhält die Chance zur Revanche gegen Tatran, Zug spielt gegen... Viertelfinal des Champions Cups bekannt
Nachdem die Meisterschaft in allen vier Top-Ligen entschieden ist, sind auch die 16 teilnehmenden Teams bekannt, die um den Champions Cup 2025 spielen werden. Aus der Schweiz... Alle Champions-Cup-Teilnehmer bekannt
Tatran Stresovice gewinnt den Champions Cup der Männer und ist als erstes tschechisches Team die beste europäische Clubmannschaft. Im Final in Prag liegt der tschechische... Tatran gewinnt den Champions Cup!
Der Gewinner des Champions Cups bei den Frauen heisst Team Thorengruppen. Das Starensemble aus Umea gewinnt den Final in der Wallenstam Arena knapp mit 4:3. Thorengruppen gewinnt Champions Cup erneut

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks