26.
02.
CH Cup Frauen | Autor: Güngerich Etienne

"Habe nur noch auf die Uhr geschaut"

Leonie Wieland hat mit den Kloten-Dietlikon Jets ihren ersten persönlichen Cupsieg errungen und zum Finalsieg über die Skorps das zwischenzeitliche 3:3 erzielt. Die Stürmerin zeigt sich äusserst zufrieden mit der Teamleistung und lobt die jüngeren Spielerinnnen.

Leonie Wieland steuerte ihren Teil zum Cupsieg bei. (Bild: Dieter Meierhans)

Nach einem zweijährigen Unterbruch haben die Kloten-Dietlikon Jets den Cupsieg wieder zurückerobert und den Wettbewerb zum zehnten Mal gewonnen. Was gab aus deiner Sicht heute den Ausschlag zu euren Gunsten?
Beide Teams waren heute extrem hungrig, wodurch ein so enges Spiel entstand. Wir liessen uns auch durch die Rückstände nicht aus dem Konzept bringen und wollten den Sieg am Ende mit allen Mitteln erzwingen. Jede ging für Jede, das war heute eine extreme Teamleistung - und matchentscheidend.

Erneut haben die Jets in einem Endspiel die Skorps in die Knie gezwungen. Die Affiche ist in letzter Zeit das Beste, was es im Schweizer Frauen-Unihockey gibt. Taktische Geheimnisse gibt es aber wohl keine mehr?
In der Qualifikation haben wir zuletzt gegen sie verloren und spielten nicht das, was wir können. Deshalb sah unser Gameplan vor, dass wir zu Beginn kompakt agieren und die Räume für ihre Querpässe schliessen. Das ist uns ziemlich gut gelungen und war sicher ein Grundstein für den heutigen Erfolg.

Die Skoprs zogen schon drei Minuten vor Schluss den Torhüter und drückten enorm auf den Ausgleich. Brannten da bei dir die Beine?
Es ging noch. Wahrscheinlich ist es das Adrenalin, das in so einer Situation hilft. In den letzten Minuten habe ich sowieso nur noch auf die Uhr geschaut. (lacht) Geholfen hat auch, dass von unserer Bank jeder geblickte Schuss und gelungene Aktion gefeiert wurde - das gibt zusätzliche Energie.

Heute lauteten die Torschützinnen nicht Gämperli, Mischler oder Taivolaja sondern Metzger, Niederberger und Wieland. Die jungen Spielerinnen haben heute das Spiel entscheiden.
Das ist mega cool und freut mich sehr! Das gibt nicht nur uns, sondern dem ganzen Team ein sehr gutes Gefühl, weil es zeigt, dass auch wir jüngeren Spielerinnen eine Partie entscheiden können, wenn wir das Vertrauen bekommen.

 

maverick

20:38:47
20. 06. 2022
555

maverick

20:38:47
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:42
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:40
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:39
20. 06. 2022
555

maverick

20:38:36
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:35
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:33
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:23
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:22
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:22
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:22
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:22
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:22
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:22
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:21
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:21
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

20:38:21
20. 06. 2022
555
Thomas Appenzeller holte sich bei seiner Premiere im Wankdorf den Titel im Cup. Im Video-Interview mit unihockey.ch spricht er über die Leistung seines Teams, Vergleiche zum... "Der Teamzusammenhalt war riesig"
Die Kloten-Dietlikon Jets holen sich mit einem knappen Sieg gegen die Skorps den Cuptitel zurück. Trotz zweimaliger Führung gehen die Emmentalerinnen erneut leer aus, den... Jets gewinnen packenden Cupfinal
Am Samstag unternimmt Skorpion Emmental Zollbrück den nächsten Versuch, einen nationalen Titel zu gewinnen. Obwohl die Jets vor 14 Tagen das letzte Direktduell verloren... Der neue Klassiker?

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks