15.
11.
2021
CH Cup Frauen | Autor: Red Ants Rychenberg

Red Ants im Cup-Halbfinal

Mit einem souveränen 5:1-Erfolg gegen die Floorball Riders qualifizieren sich die Red Ants für den Cup-Halbfinal. Hinten liessen die Winterthurerinnen nicht viel zu und vorne war das Duo Melea Brunner und Vivien Kühne gut aufgelegt.

Red Ants im Cup-Halbfinal Linn Larsson zieht mit den Red Ants in den Cup-Halbfinal ein. (Bild: Dieter Meierhans)

Als in der 9. Minute ein Ball irgendwie am nahen Pfosten den Weg ins Gehäuse der Winterthurerinnen fand, schien es in Rüti ein schwieriger Abend zu werden. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch niemand wissen, dass dies der einzige Gegentreffer bleiben würde. Wichtig war, dass sich die Red Ants von diesem Missgeschick nicht beirren liessen und das Heft in die Hand nahmen. Im Powerplay wurde zwar - nichts Neues in dieser Saison - zunächst der Ausgleich noch verpasst. Aber in der 16. Minute bediente Evelina Garbare die vor dem Riders-Tor lauernde Vivien Kühne, die Svenja Schöni zwischen den Beinen erwischte. Und 51 Sekunden vor Drittelsende hatte Shannon Brändli ihren grossen Auftritt. Die junge Thurgauerin setzte sich gegen zwei Verteidigerinnen durch und drosch den Ball halbvolley unter die Latte. Herrlich gemacht. Im zweiten Drittel beherrschten die Red Ants das Geschehen über weite Strecken. Zugelassen wurden nur Weitschüsse, die Torhüterin Nicole Heer sicher entschärfte, wenn sie nicht schon vorher von ihren Vorderleuten geblockt wurden. Vorne traf Linn Larsson in der 27. Minute zum 1:3 und zwei Minuten später erhöhte Kühne mit einem satten Abschluss auf 1:4.

Drei klare Fälle
Mit einem beruhigenden Vorsprung ging es so in den Schlussabschnitt und tatsächlich kam der Sieg nie mehr in Gefahr. Nach einer Reihe von verpassten Möglichkeiten und liegengelassenen 2-gegen-1 oder gar 3-gegen-1-Siuationen sorgte letztlich Melea Brunner in der letzten Minute für den Schlusspunkt - schön von Kühne im Slot bedient traf sie zum 1:5. Dieses Duo harmonierte in Rüti ausgezeichnet.
Die Red Ants stehen damit im Halbfinal des Mobiliar Unihockey Cups der Frauen. In den anderen Viertelfinals gewannen die Wizards gegen Frauenfeld deutlich mit 11:1 und auch die Skorps bekundeten beim 6:2-Erfolg in Zug keine Mühe. Das vierte Duell zwischen den Jets und Piranha Chur konnte aufgrund von Corona-Fällen im Team der Bündnerinnen noch nicht ausgetragen werden und wird nach der WM in Schweden am 16. Dezember über die Bühne gehen. Erst danach werden die Halbfinalbegegnungen bekannt sein.


 

Floorball Riders - Red Ants Rychenberg 1:5 (1:2, 0:2, 0:1)
MZH Schwarz, Rüti ZH. 220 Zuschauer. SR Bajoni/Lehmann.
Tore: 9. Hutter 1:0. 16. Kühne (Garbare) 1:1. 20. Brändli (Wieland) 1:2. 27. Larsson (Brunner) 1:3. 29. Kühne (Brunner) 1:4. 60. Brunner (Kühne) 1:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen FB Riders. keine Strafen gegen Red Ants.
Riders: Schöni, Loudova, Adank; Devenoge, Klöti; Faisst, Brünn, Polakova; Bachrata, Gmür, Smeds; Hutter, Jablonowska, Bühler; Werz, Wichert.
Red Ants: Heer; Konickova, Schmuki; Garbare, Krähenbühl; Larsson, Kühne, Brunner; Krausz, Rüegger, Mattle; Wieland, Büchi, Brändli.
Bemerkungen: 52.40 Timeout Riders.

 

Thomas Appenzeller holte sich bei seiner Premiere im Wankdorf den Titel im Cup. Im Video-Interview mit unihockey.ch spricht er über die Leistung seines Teams, Vergleiche zum... "Der Teamzusammenhalt war riesig"
Leonie Wieland hat mit den Kloten-Dietlikon Jets ihren ersten persönlichen Cupsieg errungen und zum Finalsieg über die Skorps das zwischenzeitliche 3:3 erzielt. Die... "Habe nur noch auf die Uhr geschaut"
Die Kloten-Dietlikon Jets holen sich mit einem knappen Sieg gegen die Skorps den Cuptitel zurück. Trotz zweimaliger Führung gehen die Emmentalerinnen erneut leer aus, den... Jets gewinnen packenden Cupfinal
Am Samstag unternimmt Skorpion Emmental Zollbrück den nächsten Versuch, einen nationalen Titel zu gewinnen. Obwohl die Jets vor 14 Tagen das letzte Direktduell verloren... Der neue Klassiker?

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks