24.
02.
2018
Liga Cup Männer | Autor: Güngerich Etienne

Cazis gewinnt bei Strafenflut

Blau-Gelb Cazis gewinnt zum ersten Mal den Ligacup. Die Bündner setzten sich in einem von Strafen geprägten Spiel mit 16:13 durch.

Cazis gewinnt bei Strafenflut Blau-Gelb Cazis gewinnt seinen ersten Cuptitel. (Bild: Erwin Keller)

Den ersten Aufreger der Partie gab es nach rund drei Minuten: Cazis Adrian Capatt flog nach einem Angriff auf das Kappeler-Gehäuse. Dieses war danach so beschädigt, dass es durch ein neues ersetzt werden musste - die Organisatoren waren schnell zur Stelle. Zur Spielmitte war die Partie eigentlich schon entschieden. Cazis legte einen guten Start hin und spielte sich bis zur 25. Minute einen 9:3-Vorsprung heraus. Vor allem die Toplinie um die ehemaligen Malans-Akteure Daniel Kläger und Sandro Dominioni zeigte dabei seine Klasse.

Immer wenn Kappelen ein Tor erzielte und kleine Hoffnung schöpfte, antwortete Cazis mit einem Treffer. Der Vorsprung der Bündner blieb so mehr oder weniger bei drei oder vier Toren. Erst als sich Routinier Capatt in der 48. Minute seine vierte (!) persönliche Strafe leistete, kamen die Seeländer auf zwei Tore heran. Das Coachingteam Cazis reagierte darauf auf die Undiszipliniertheiten ihres Captains und verbannten ihn vorübergehend auf die Ersatzbank.

Capatt war aber getrost nicht der Einzige, der die Strafbank aufsuchen musste. Schiedsrichter Marc Preisig schien die Partie zwischenzeitlich zu entgleiten. Insgesamt 18 Zweiminuten-Strafen wurden in diesem Cupfinal ausgesprochen. Den negativen Höhepunkt bot Kappelens Torhüter Fabian von Allmen als er nach dem 10:13 den Stock von Gegenspieler Ueli Marugg in zwei Stücke zerbrach. Völlig zurecht wurde der Goalie nach dieser niveaulosen Aktion mit der roten Karte unter die Dushe geschickt.

Obwohl das Unterzahlspiel der Seeländer überzeugte und sogar drei Treffer erzielt werden konnten, wurde die Aufgabe durch die 5-Minutenstrafe zu schwierig. Die Bündner konnten schlussendlich verdient den ersten Ligacup-Sieg feiern.


Blau-Gelb Cazis - UHC Kappelen 16:13 (6:2, 5:5, 5:6)
Sporthalle Wankdorf, Bern. 1'853 Zuschauer. SR Preisig.
Tore: 6. S. Dominioni (D. Kläger) 1:0. 7. D. Wüthrich (M. Otti) 1:1. 9. S. Capaul (A. Capatt) 2:1. 9. D. Kläger 3:1. 15. J. Hartmann (M. Bebi) 4:1. 15. S. Capaul (A. Capatt) 5:1. 16. H. Mathis (M. Bebi) 6:1. 17. S. Bieli (M. Otti) 6:2. 22. S. Dominioni (T. Ilmer) 7:2. 23. D. Wüthrich (M. Otti) 7:3. 24. A. Capatt (T. Ilmer) 8:3. 26. A. Capatt (T. Ilmer) 9:3. 31. Se. Neuhaus (S. Bieli) 9:4. 32. M. Otti (Se. Neuhaus) 9:5. 33. M. Otti 9:6. 38. A. Capatt 10:6. 38. M. Otti 10:7. 40. T. Ilmer 11:7. 43. D. Wüthrich 11:8. 43. A. Capatt (C. Nold) 12:8. 45. M. Otti (D. Wüthrich) 12:9. 48. S. Bieli (M. Otti) 12:10. 55. U. Marugg 13:10. 55. T. Ilmer (A. Capatt) 14:10. 56. M. Renfer (D. Baumann) 14:11. 58. A. Capatt 15:11. 59. M. Renfer (D. Baumann) 15:12. 60. S. Bieli (M. Renfer) 15:13. 60. A. Capatt 16:13.
Strafen: 10mal 2 Minuten gegen Blau-Gelb Cazis. 8mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (F. Von Allmen) gegen UHC Kappelen.

 

Renato Schneider hat mit seinem Tor in der zehnten Minute im Ligacup-Final die Aufholjagd von Blau-Gelb Cazis eingeleitet. Im Interview spricht der 34-fache Nationalspieler... "Hätten noch mehr auf dem Kasten"
Und am Ende sind die Besten wieder unter sich, auch wenn die vermeintlichen Favoriten zum Teil hart zu kämpfen hatten. Nur Kronfavorit Cazis liess nie Zweifel übrig über... Liga-Cup Männer, 1/4-Finals
Die beiden Ligacup-Halbfinals der Männer sorgten wie erwartet für viel Spannung. Mit Kappelen und Blau-Gelb Cazis konnten sich schlussendlich die beiden Leader der... Neue Finalpaarung trotz Favoritensiege
Die höchstens aufgrund der Tabellenposition leicht zu favorisierenden Spitzenreiter der Ost- und Westgruppe müssen in den Halbfinals des Ligacups auswärts antreten. So... Die Spitzenteams unter sich

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+179.000
2.Zug United+98.000
3.UHC Alligator Malans+126.000
4.Ad Astra Sarnen+46.000
5.SV Wiler-Ersigen+26.000
6.Tigers Langnau-24.000
7.HC Rychenberg Winterthur-44.000
8.Floorball Köniz+43.000
9.UHC Uster-23.000
10.Waldkirch-St. Gallen-63.000
11.Chur Unihockey-42.000
12.UHC Thun-300.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+189.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+89.000
3.piranha chur+26.000
4.Zug United+06.000
5.FB Riders DBR-16.000
6.Wizards Bern Burgdorf+83.000
7.Unihockey Berner Oberland-13.000
8.R.A. Rychenberg Winterthur-43.000
9.UHC Laupen ZH-130.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-170.000
1.Unihockey Basel Regio+119.000
2.Ticino Unihockey+99.000
3.Floorball Thurgau+166.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+76.000
5.UHC Grünenmatt+06.000
6.UHC Sarganserland+06.000
7.Regazzi Verbano UH Gordola+15.000
8.I. M. Davos-Klosters-53.000
9.UHT Eggiwil-93.000
10.RD March-Höfe Altendorf-101.000
11.Floorball Fribourg-60.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-140.000
1.Waldkirch-St. Gallen+119.000
2.UH Appenzell+78.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+66.000
4.Unihockey Basel Regio+26.000
5.UH Lejon Zäziwil+04.000
6.Aergera Giffers-23.000
7.Nesslau Sharks-43.000
8.Floorball Uri-63.000
9.Visper Lions-70.000
10.UC Yverdon-70.000

Quicklinks