22.
11.
2016
Spielberichte | Autor: Martin Keller (UHCevi Gossau)

Zwei klare und zwei knappe Entscheidungen

Auch auf dem Kleinfeld wurden am Sonntag die Viertelfinalspiele des Liga-Cups ausgetragen. Nuglar, Gossau, Cazis und Mümliswil setzten sich dabei durch und stehen im Halbfinal.

Zwei klare und zwei knappe Entscheidungen Cevi Gossau durfte gleich 17 Mal jubeln. (Bild: Osi Weiss)

Ausgeglichene Partien mit knappen Entscheidungen hatten die Experten für die Ligacupviertelfinals vorausgesagt. Überraschungen standen deshalb in dieser Runde nicht auf dem Programm. Trotzdem überraschten die sehr klaren Siege von Gossau und von Nuglar.

SV Wiler-Ersigen II - Nuglar United 9:16

Haben die ehemaligen Hurricanes ihr erfolgreiches Cup-Gen - sieben Siege bei acht Finalteilnahmen - zum SVWE herüberretten können oder steht nun auch das «Zwöi» unter dem SVWE-Cup-Fluch? Das momentan durch nichts zu stoppende Nuglar beantwortete diese Frage klar. Obwohl die Grünen mit zahlreichen ehemaligen Ligacupsiegern angetreten waren, wurden diese dank einem überragenden zweiten Drittel von den Schwarzbuben entzaubert. Ynaick Tanner und Dominik Meier glänzten als vierfache Torschützen.

Blau-Gelb Cazis - White Horse Lengn 6:5 n.V.

Nach einem Fehlstart und einem 0:2 Rückstand bei Hälfte der Partie schaffte Cazis die Wende und führte danke einem Shorthander von Thomas Ilmer 3:2 in der zweiten Pause. Die Führung blieb bis zum 5:4 stets auf Bündnerseite bis Lengnau kurz vor Ende ausgleichen konnte. In einer von vielen Strafen geprägten Partie war es dann Claudio NOld, dem in der Verlängerugn das Golden Goal gelang.

UHCevi Gossau - UHC Oekingen 17:6

Der UHC Oekingen, welcher sensationell Cupholder Kappelen ausgeschaltet hatte, hielt lange Zeit gut mit,musste sich aber am Ende gegen den souveränen und Rekordmeister klar geschlagen geben. Die Zürcher Oberländer erwiesen sich einmal mehr als Meister des Boxplays. Diesmal glänzten sie mit einem doppelten Shorthander.

UHC Mümliswil - UHC T.S. Unterkulm 8:9

Die Partie blieb bis zum Schluss äusserst spannend nicht zuletzt, weil die Mümliswiler etwas gar grosszügig mit ihren Chancen umgingen. Am Ende setzten sich die Guldentaler verdientermassen durch, nachdem sie in der Schlussphase noch eine Zweiminutenstrafe überstehen mussten.

Mit Nuglar, Cazis, Gossau und Mümliswil sind nur noch grosse Brocken dabei. Es besteht also bei niemandem Hoffnung auf einen einfachen Gegner. Auslosung der Halbfinals ist am Dienstag 22. November, statfinden werden diese am 14. Januar 2017.

BEO weiterhin dabei

Bei den Frauen gab es in den Viertelfinals je zwei Heim- und Auswärtssiege. Die grösste Überraschung gelang dem Zweitligisten Unihockey Berner Oberland, der Blau-Gelb Cazis mit 19:12 eliminieren konnte. Damit bleiben die mit vielen ehemaligen NLA-Spielerinnen gespickten Bernerinnen im Halbfinal die einzigen Unterklassigen.

Resultate Ligacup-Viertelfinal Frauen:

Blau-Gelb Cazis   -   Unihockey BEO III (2. Liga) 12 : 19
UHCevi Gossau   -   UHC Naters-Brig (2.Liga) 22 : 7
FB Riders DBR II   -   UHC Riehen 11 : 6
R.D. March-Höfe Altendorf   -   UHC Oekingen 8

:

12

 

Patrik Roth 194.150.244.94

13:27:24
22. 11. 2016
falsch: UHC Mümliswil - UHC T.S. Unterkulm 8:9 korrekt: UHC T.S. Unterkulm - UHC Mümliswil 7:8
Renato Schneider hat mit seinem Tor in der zehnten Minute im Ligacup-Final die Aufholjagd von Blau-Gelb Cazis eingeleitet. Im Interview spricht der 34-fache Nationalspieler... "Hätten noch mehr auf dem Kasten"
Und am Ende sind die Besten wieder unter sich, auch wenn die vermeintlichen Favoriten zum Teil hart zu kämpfen hatten. Nur Kronfavorit Cazis liess nie Zweifel übrig über... Liga-Cup Männer, 1/4-Finals
Die beiden Ligacup-Halbfinals der Männer sorgten wie erwartet für viel Spannung. Mit Kappelen und Blau-Gelb Cazis konnten sich schlussendlich die beiden Leader der... Neue Finalpaarung trotz Favoritensiege
Die höchstens aufgrund der Tabellenposition leicht zu favorisierenden Spitzenreiter der Ost- und Westgruppe müssen in den Halbfinals des Ligacups auswärts antreten. So... Die Spitzenteams unter sich

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+179.000
2.Zug United+98.000
3.UHC Alligator Malans+126.000
4.Ad Astra Sarnen+46.000
5.SV Wiler-Ersigen+26.000
6.Tigers Langnau-24.000
7.HC Rychenberg Winterthur-44.000
8.Floorball Köniz+43.000
9.UHC Uster-23.000
10.Waldkirch-St. Gallen-63.000
11.Chur Unihockey-42.000
12.UHC Thun-300.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+189.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+89.000
3.piranha chur+26.000
4.Zug United+06.000
5.FB Riders DBR-16.000
6.Wizards Bern Burgdorf+83.000
7.Unihockey Berner Oberland-13.000
8.R.A. Rychenberg Winterthur-43.000
9.UHC Laupen ZH-130.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-170.000
1.Unihockey Basel Regio+119.000
2.Ticino Unihockey+99.000
3.Floorball Thurgau+166.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+76.000
5.UHC Grünenmatt+06.000
6.UHC Sarganserland+06.000
7.Regazzi Verbano UH Gordola+15.000
8.I. M. Davos-Klosters-53.000
9.UHT Eggiwil-93.000
10.RD March-Höfe Altendorf-101.000
11.Floorball Fribourg-60.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-140.000
1.Waldkirch-St. Gallen+119.000
2.UH Appenzell+78.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+66.000
4.Unihockey Basel Regio+26.000
5.UH Lejon Zäziwil+04.000
6.Aergera Giffers-23.000
7.Nesslau Sharks-43.000
8.Floorball Uri-63.000
9.Visper Lions-70.000
10.UC Yverdon-70.000

Quicklinks