21.
04.
Finnland | Autor: Güngerich Etienne

"Belle" im Schweizer-Final

TPS Turku gewinnt in der Frauen-Finalserie der F-Liiga das sechste Spiel mit 4:3 nach Verlängerung und erzwingt damit ein Entscheidungsspiel. Die «Finalissima» mit den drei Schweizerinnen Seraina Fitzi, Céline Stettler und Jelena Zurbriggen steigt am Samstagnachmittag.

Céline Stettler verpasste mit PSS die erste Chance auf die Titelverteidigung. (Bild: F-Liiga)

Als Fan des finnischen Frauenteams PSS braucht man ein grosses Nervenkostüm. In der letzten Saison errang der Verein aus Porvoo den Meistertitel erst im Penaltyschiessen des siebten Finalspiels. Dieses Jahr brauchte PSS im Halbfinal die maximale Anzahl Partien, um in den Final zu gelangen. Dort wurde gegen TPS Turku ein 0:2-Rückstand mit drei Siegen in Serie aufgeholt. Doch PSS schaffte es gestern nicht, den ersten Matchball zu verwerten und muss wie schon vor zwölf Monaten in eine «Belle».

Vor 500 Zuschauern gelang TPS drei Minuten vor der zweiten Drittelspause der Ausgleich zum 3:3. Weil im Schlussabschnitt keine Tore mehr fielen, musste die Verlängerung die Entscheidung erbringen. Meri-Helmi Höynälä gelang nach 139 Sekunden der goldene Treffer für die Gastgeberinnen. Seraina Fitzi durfte im zweiten Sturm ran und steuerte wie Céline Stettler für PSS einen Assist bei. Auch Jelena Zurbriggen kommt nach dem verletzungsbedingten Ausfall der ehemaligen BEO-Akteurin Julia Turunen in der Final-Serie vermehrt zum Einsatz. Die alles entscheidende siebte Partie geht am Samstag um 16:00 Uhr Schweizer Zeit in Porvoo über die Bühne.

Bei den Männern wurde die Final-Serie (best-of-seven) erst gestern gestartet. Favorit und Titelverteidiger Classic Tampere setzte sich in der Auftaktpartie gegen Nokian knapp mit 4:3 durch. Ville Lastikka war vier Minuten vor Schluss für den entscheidenden Treffer zuständig.

 

maverick

16:33:38
20. 06. 2022
555

maverick

16:33:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:33:02
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:32:56
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:32:50
20. 06. 2022
555

maverick

16:32:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:32:32
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:32:27
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:31:53
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:31:53
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:31:53
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:31:52
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:31:52
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:31:52
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:31:52
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:31:51
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:31:51
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

16:31:51
20. 06. 2022
555
Der zweifache Weltmeister Krister Savonen wird nach mehreren Hirnerschütterungen nicht mehr aufs Spielfeld zurückkehren. Den Rücktritt verkündete der 26-jährige... Savonen zieht Schlussstrich
Mit 6:4 gewinnt Classic Tampere das sechste Spiel in der Final-Serie gegen Nokian KrP und kürt sich damit zum finnischen Meister. Es ist für den Liga-Dominator bereits der... Classic schreibt Geschichte
In Finnland kann am Montag Classic mit einem Sieg den sechsten Meistertitel in Folge einheimsen. Die erste Chance hat das Team aus Tampere allerdings am Freitag vergeben,... Classic vor sechstem Titel

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks