26.
12.
2021
Finnland | Autor: Keller Damian

Beschenkter Kivilehto

Vor zwei Wochen wurde Juha Kivilehto ins Allstar-Team der Männer-WM in Helsinki berufen. Heute wird der Finne 40 Jahre alt. unihockey.ch beschenkte Kivilehto schon nach dem WM-Halbfinal - als Dienstleister für Olli Oilinki.

Beschenkter Kivilehto Juha Kivilehto wurde während der WM in Helsinki reicht beschenkt. (Bild: Damian Keller)

Als sich unihockey.ch am 10. Dezember auf den Weg in die Hartwall Arena machte, trafen wir auf Olli Oilinki. Der Schweizer U19-Nationaltrainer kam dabei spontan auf die Idee, unihockey.ch als Postboten einzusetzen. Ein Fläschen sollte an Juha Kivelehto überbracht werden - in Zeiten von Corona und abgeschirmten Teams gar nicht so einfach, aber unihockey.ch hatte ja nach den Partien Zugang zur Mixed Zone. Also: Übergabe des Geschenks nach dem Halbfinalspiel der Finnen gegen Tschechien.

Der Hintergrund: Kivilehto ist Götti von Oilinkis Sohn Mauri (wie auch Oilinki der Götti von Kivilehtos Sohn ist). Ein Geschenk des Göttibubs an seinen prominenten Götti? Überbringen wir doch gerne.

Perplexer Kivilehto
Nach dem hauchdünn gewonnenen Halbfinalspiel gegen Tschechien marschieren die Finnen vom Platz. In der Mixed Zone wartet unihockey.ch. „Juha! Wir haben ein Geschenk für dich." Der Verteidiger bleibt perplex stehen, nimmt das Fläschen entgegen und schaut uns fragend an. „Von Mauri", geben wir den Absender bekannt. Plötzlich strahlt Kivilehto wie ein Honigkuchenpferd. „Von Mauri, wow!", entfährt es ihm und er will unbedingt ein Foto machen.

Dann noch etwas professioneller Smalltalk. Die Tschechen seien so gut wie erwartet gewesen und er erwarte im Final gegen Schweden eine grosse Schlacht - mit engerem Ausgang als bei der grossen blauweissen Party an gleicher Stelle elf Jahre zuvor, als die Finnen zwei Klassen besser als die gesamte Konkurrenz waren.

Letzte WM?
Auf die Frage, ob wir ihn an der kommenden WM in der Schweiz wiedersehen werden, gab er keine verbindliche Antwort. „Wir werden sehen, was passiert", sagte er nur. Mittelerweile ist offenbar klar, dass es seine letzte WM war und er ab nächster Saison Headcoach von Classic wird.

Zum WM-Titel hat es zwar nicht mehr gereicht. Aber als 39-Jähriger ins WM-Allstar-Team berufen zu werden, ist doch auch etwas. Und einen Göttibub zu haben, der selbst während einer WM ein Geschenk überreichen will, erst recht. Und unihockey.ch wünscht an diesem 26. Dezember zum runden Geburtstag alles Gute.

39425.jpg
Olli Oilinki (hier in Diensten von Floorball Thurgau) spannte uniohckey.ch als Kurierdienst ein.

 

Der zweifache Weltmeister Krister Savonen wird nach mehreren Hirnerschütterungen nicht mehr aufs Spielfeld zurückkehren. Den Rücktritt verkündete der 26-jährige... Savonen zieht Schlussstrich
Mit 6:4 gewinnt Classic Tampere das sechste Spiel in der Final-Serie gegen Nokian KrP und kürt sich damit zum finnischen Meister. Es ist für den Liga-Dominator bereits der... Classic schreibt Geschichte
In Finnland kann am Montag Classic mit einem Sieg den sechsten Meistertitel in Folge einheimsen. Die erste Chance hat das Team aus Tampere allerdings am Freitag vergeben,... Classic vor sechstem Titel
TPS Turku gewinnt in der Frauen-Finalserie der F-Liiga das sechste Spiel mit 4:3 nach Verlängerung und erzwingt damit ein Entscheidungsspiel. Die «Finalissima» mit den drei... "Belle" im Schweizer-Final

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks