02.
05.
Finnland | Autor: Güngerich Etienne

Classic vor sechstem Titel

In Finnland kann am Montag Classic mit einem Sieg den sechsten Meistertitel in Folge einheimsen. Die erste Chance hat das Team aus Tampere allerdings am Freitag vergeben, Widersacher Nokian hält in der Serie dagegen.

Classic vor sechstem Titel Ex-Zuger Joona Rantala (r.) lässt sich mit Nokian gegen Classic mit Nico Salo nicht unterkriegen. (Bild: F-Liiga)

In Tschechien, Schweden und der Schweiz sind die Entscheidungen um die Meisterschaft bereits gefallen. Einzig in der F-Liiga der Männer, bei den Frauen war letzte Woche TPS Turku mit der Schweizerin Seraina Fitzi erfolgreich, duellieren sich noch zwei Teams um den Kübel. Anders als in den drei anderen Top-Ligen wird in Finnland der Meister nicht in einem Superfinal sondern mittels einer klassichen best-of-7-Serie auserkoren.

Dauergast, Serienmeister, Qualifikationssieger und Liga-Dominator Classic hat sich auch in diesem Jahr dafür qualifiziert und liegt momentan gegen Nokian KrP mit 3:2 in Führung. In Spiel 4 gelang dem Titelverteidiger der vermeintlich entscheidende Auswärtssieg (4:3). Am Freitag war dementsprechend im Ideapark alles für die Meisterfeier angerichtet, doch Nokian stellte sich als Party-Verderber heraus und schlug mit einem 8:6-Sieg zurück. Henri Johansson glänzte dabei mit drei Treffern, sein Doppelschlag in der 50. Minute vom 5:4 zum 7:4 erbrachte die Entscheidung.

Die nächste Gelegenheit, den sechsten Titel in Serie (2020 wurde kein Meister gekürt) zu holen, bietet sich Classic am Montagabend (Anpfiff: 17:30 Uhr) - allerdings wieder in der Fremde.

 

Der zweifache Weltmeister Krister Savonen wird nach mehreren Hirnerschütterungen nicht mehr aufs Spielfeld zurückkehren. Den Rücktritt verkündete der 26-jährige... Savonen zieht Schlussstrich
Mit 6:4 gewinnt Classic Tampere das sechste Spiel in der Final-Serie gegen Nokian KrP und kürt sich damit zum finnischen Meister. Es ist für den Liga-Dominator bereits der... Classic schreibt Geschichte
TPS Turku gewinnt in der Frauen-Finalserie der F-Liiga das sechste Spiel mit 4:3 nach Verlängerung und erzwingt damit ein Entscheidungsspiel. Die «Finalissima» mit den drei... "Belle" im Schweizer-Final

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks