06.
06.
2011
Finnland | Autor: Antener Emanuel

Interview mit Jan Binggeli

Jan Binggeli äussert sich im Interview zum Zustandekommen seines Wechsels zu den Espoon Oilers (Fin), der neuen Mannschaft und seinen Churer High- und Lowlights.
Interview mit Jan Binggeli

Nach einigen Jahren beim UHC Uster, mit dem er von der 1. Liga in die SML aufstieg, wechselte Jan Binggeli 2005 nach Chur. Dort war er in den vergangenen sechs Saisons jeweils einer der besten Skorer und zuletzt auch Captain. Daneben bestritt er bisher 26 Länderspiele und vertrat die Schweiz 2010 an der WM. Nun wechselt er zu den Espoon Oilers.

Jan, was bewegt dich zum Wechsel nach Espoo?
Ich wollte wieder mal etwas Neues und Anderes erleben. Weil ich innerhalb der Schweiz nicht wechseln wollte, blieben dann nicht mehr so viele Alternativen übrig.

Jan BinggeliWie kam der Transfer letztlich zustande?
Die Oilers waren die ersten, die sich gemeldet haben. Sie haben bereits früh ihr Interesse bekundet und positive Signale gesendet, als wir Telefone und E-Mails austauschten. Danach wurde es konkreter, hat sich schlussendlich aber noch ziemlich in die Länge gezogen. Dies störte mich aber nicht gross, denn ich wollte sichergehen, dass alles geklärt ist, bevor ich unterschrieb.

Was weisst du über das Leistungsvermögen der Mannschaft?
Es ist etwas schwierig, dies aus der Ferne zu beurteilen. Der Verein und die Mannschaft scheinen aber ähnlich zu sein wie in Chur. Die Oilers haben schon mehrfach den Titel gewonnen, hatten dann eine schwächere Phase und sind jetzt wieder auf dem Weg nach oben. Wenn man wie die Oilers in dieser Saison die Bronze holte, ist es klar, dass auch nächstes Jahr wieder ambitionierte Ziele verfolgt werden.

Wie hat sich die berufliche Situation lösen lassen?
Ich werde Teilzeit bei Jaakko Hintikka in einer Importfirma mitarbeiten. Er ist zudem auch der Sportchef der Oilers, weshalb ich ein gutes Gefühl habe, was die Kombination aus sportlichem und beruflichem vereinfachen sollte.

Wie steht es um deine Englisch- oder Finnischkenntnisse?
Ich gehe nicht unbedingt um finnisch zu lernen, um es mal so auszudrücken. Mit Englisch werde ich aber wohl schon durchkommen. Es geht ja nicht nur ums Unihockey, sondern auch ums Persönliche, weshalb ich dorthin gehe. Ich freue mich auf etwas ganz anderes, das ich noch nie erlebt habe.

Welches Urteil fällst du über deine letzte Saison bei Chur?
Es war eine schwierige und etwas kuriose Saison. Wir hatten ja mehrere Trainerwechsel, was es nicht wirklich einfach machte. Trotz dem Auf und Ab schätze ich die Saison aber nicht so schlecht ein, sie war eigentlich ganz okey.

Jan BinggeliWelches waren deine High- und Lowlights in den sechs Jahren bei Chur Unihockey?
Der Höhepunkt war mit Sicherheit der Derbysieg im Playoff-Viertelfinal vor einem Jahr. Dass es über sieben Spiele ging, wovon glaube ich fünf in die Verlängerung oder ins Penaltyschiessen gingen, weckte brutale Emotionen und war sehr intensiv. Das Gefühl nach der Schlusssirene im siebten Spiel, war das Grösste, was ich in Chur erlebt hatte. Etwas weniger erfolgreich in Erinnerung behalte ich die ersten Jahre, als wir meist hinten in der Tabelle herumdümpelten und bessere Platzierungen meist leichtfertig verspielten.

Fotogalerien

maverick

19:16:50
20. 06. 2022
555

maverick

19:16:50
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:16:00
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:15:52
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:15:44
20. 06. 2022
555

maverick

19:15:29
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:15:20
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:15:12
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:14:30
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:14:30
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:14:29
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:14:29
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:14:29
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:14:29
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:14:29
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:14:29
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:14:28
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

19:14:28
20. 06. 2022
555
Aufsehenerregende Transfers blieben während der Silly Season in Finnland aus. Die Top-Teams setzten auf Kontinuität und die Nationalspieler bleiben ihren Klubs treu. Noch... Finnische Top-Teams mit Kontinuität
Der zweifache Weltmeister Krister Savonen wird nach mehreren Hirnerschütterungen nicht mehr aufs Spielfeld zurückkehren. Den Rücktritt verkündete der 26-jährige... Savonen zieht Schlussstrich
Mit 6:4 gewinnt Classic Tampere das sechste Spiel in der Final-Serie gegen Nokian KrP und kürt sich damit zum finnischen Meister. Es ist für den Liga-Dominator bereits der... Classic schreibt Geschichte
In Finnland kann am Montag Classic mit einem Sieg den sechsten Meistertitel in Folge einheimsen. Die erste Chance hat das Team aus Tampere allerdings am Freitag vergeben,... Classic vor sechstem Titel

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks