11.
12.
2020
Finnland | Autor: Floorball Thurgau

Saarinen zu den Steelers

Foorball Thurgaus Neuverpflichtung Sami Saarinen kehrt für kurze Zeit zum finnischen Verein Steelers Hämeenlinna zurück.

Saarinen zu den Steelers Sami Saarinen (rechts) kehrt temporär in seine Heimat zurück. (Bild: Sandro Schmucki)

Seine letzte Saison im Steelers-Trikot ist schon eine Weile her und geht in die Saison 2014/15 zurück. Insgesamt hat Sami 272 Spiele in der höchsten finnischen Liga bestritten und dabei insgesamt 304 Scorerpunkte gesammelt. Der Transfer ist wie schon bei seinem Teamkollegen Valtteri Viitakoski nur temporär und eine Abmachung zwischen den beiden Vereinen. Kurz vor Weihnachten wird die Lizenz wieder zurück zum Stammverein Floorball Thurgau transferiert.

«Wir möchten Sami ebenfalls diese Möglichkeit bieten, damit er während der Corona bedingten Saison-Pause in der Schweiz, in seiner Heimat trainieren und Meisterschaft spielen kann, um sich bestens auf einen möglichen Saison-Restart vorzubereiten», so der sportliche Leiter Dani Costa.

Nach den Weihnachtsferien werden alle ausländischen Spieler ab dem 28. Dezember für die gemeinsamen Mannschaftstrainings wieder zurück in Weinfelden sein.

SPV und Loisito sorgten in den finnischen Cupfinals vom Wochenende für Überraschungen. Das Schweizer Söldner-Trio um Celine Stettler, Flavia Rentsch und Silvan Bolliger... Überraschungen im finnischen Cup
Happee Jyväskylä kommt gegen Ende der Qualifikation immer besser in Fahrt. Ohne den Schweizer Silvan Bolliger holen die «Elche» gegen Classic den siebten Sieg in Folge und... Siegesserie von Classic gerissen
Flavia Rentsch schlägt mit SSRA auch Tabellenführer SB-Pro und wird anschliessend zur Spielerin des Monats gewählt. Silvan Bolliger verletzt sich dagegen im Training und... Rentsch geehrt, Bolliger verletzt
Mit Mika Kohonen hat einer der erfolgreichsten, besten und bekanntesten Unihockeyspieler der Welt seinen Rücktritt verkündet. Der Finne wurde fünfmal zum besten Spieler des... Kohonen zieht Schlussstrich

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich100:662.267
2.UHC Alligator Malans89:592.200
3.Floorball Köniz89:582.133
4.SV Wiler-Ersigen93:642.067
5.Zug United92:851.533
6.HC Rychenberg Winterthur79:791.533
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks