26.
09.
Schweden | Autor: Wyss Simone

Dalens Superstart

Der Start in die diesjährige SSL-Saison verlief in verschiedener Hinsicht anders als erwartet. Dalen schlug in den beiden ersten Runden gleich einmal Storvreta und Falun - und am Sonntag verloren gar beide SM-Finalisten der letzten Saison.

Dalens Superstart Ketil Kronberg (r.) gelang mit Dalen gegen Storvreta und Rasmus Sundstedt ein Traumstart. (Bild: Per Wiklund)

Dass Storvreta nach zwei Runden auf dem letzten Platz liegen würde und ein Torverhältnis von minus 10 aufweist, hat wohl niemand kommen sehen. Am Sonntag kassierte der Meister auswärts gegen Pixbo Wallenstam mit 3:9 eine richtige Ohrfeige und verlor auch die Heimpremiere gegen Dalen, diesmal mit 6:10.

Dalen hingegen ist nach zwei Durchgängen der grosse Gewinner. Die Truppe aus Umea ist nicht nur Tabellenführer, sondern hat gleich beide SM-Finalisten der Vorsaison bezwungen. Am Sonntag war es Falun, das es mit Dalens neuer Spielweise zu tun bekam. Alexander Hedlung und Linus Holmgren liessen sich dabei als Doppeltorschützen feiern.

„Das war stark von uns. Auch wenn es auf dem Papier harte Spiele waren, ist es stets eine dankbare Aufgabe, als Underdog und somit ohne Druck eine Partie bestreiten zu können. Das passt sehr gut zu uns. Zudem haben wir alle überrascht, indem wir ein aggressiveres Defensivsystem zeigten als früher", sagte Back-Veteran Mattias Wallgren (ex-Wiler) gegenüber dem Innebandymagazinet. Wallgren weiter: „Unsere Offensive haben wir ebenfalls weiterentwickelt, indem wir versuchen, den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten und das Tempo zu steuern. Heute fühlte es sich auch so an, als wollten wir ein bisschen mehr. Falun ist ein enorm schlagkräftiges Team, das aber noch nicht ganz die Topform erreicht hat und diese jetzt auch noch nicht braucht."

32565.jpg
Dalens Abwehrchef Mattias Wallgren (stehend). (Bild: Per Wiklund)

Kann auch Dalen noch mehr? „Klar, es gibt immer Details zu verbessern. Wir haben begonnen, unserem Spiel eine Identität zu geben und das fühlt sich heftig an. Jetzt wird es aber anders, wenn wir auf Gegner treffen, die den Ball weniger oft haben wollen als Storvreta oder Falun, das gibt andere Matchbilder. Es ist nun wichtig, dass wir nicht abheben, nur weil wir sechs Punkte gegen diese Teams geholt haben. Wir müssen hart arbeiten und die Bescheidenheit beibehalten", gibt Wallgren als Losung aus.

In den letzten Jahren wurde Dalen oft als „langweilig" gescholten. „Das sitzt von früher noch in den Köpfen fest", gibt Wallgren zu. „Aber wie bieten ein immer attraktiveres Unihockey, vor allem natürlich diese Saison. Es war auch toll, Wilhelm Vihtari Hansson bei seinem Debüt zuzusehen. Es ist nicht einfach, in Jonas Svahns Fusstapfen zu treten, aber er hat das wirklich gut gemacht und konnte sogar ein Tor erzielen", freut sich Wallgren über den gelungenen Saisonauftakt.

Am Wochenende finden anlässlich der Euro Floorball Tour in Uppsala die letzten Länderspiele vor der in sechs Wochen beginnenden WM in Prag statt. Gastgeber Schweden wird... Hill setzt auf Bewährtes
Die drei in Schweden tätigen Schweizer Nationalspieler sind hervorragend in die SSL-Saison gestartet. Alle weisen sie nach der ersten Phase mindestens einen Skorerpunkt pro... Mit gutem Gefühl nach Uppsala
Zwei Monate vor Beginn der WM befinden sich die drei Schweizer Nationalspieler Tim Braillard, Manuel Maurer und Manuel Engel bereits in bestechender Form. Am Wochenende... Über den Erwartungen

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich35:2217
2.SV Wiler-Ersigen56:2715
3.Floorball Köniz38:3315
4.UHC Alligator Malans41:2614
5.UHC Uster33:2912
6.HC Rychenberg Winterthur37:4610
7.Zug United46:449
8.Chur Unihockey41:459
9.Tigers Langnau35:439
10.Waldkirch-St. Gallen34:467
11.Kloten-Dietlikon Jets32:534
12.UHC Thun26:402
1.piranha chur58:1421
2.Kloten-Dietlikon Jets42:2018
3.Skorpion Emmental Zollbrück38:2116
4.Wizards Bern Burgdorf42:2214
5.Unihockey Berner Oberland34:2212
6.UHC Laupen ZH22:379
7.R.A. Rychenberg Winterthur19:436
8.Zug United15:416
9.Aergera Giffers19:512
10.UH Red Lions Frauenfeld13:311
1.Ad Astra Sarnen41:2615
2.Floorball Thurgau42:2815
3.Unihockey Basel Regio37:3013
4.Regazzi Verbano UH Gordola39:3212
5.Unihockey Langenthal Aarwangen32:3012
6.Ticino Unihockey32:339
7.UHC Sarganserland37:348
8.I. M. Davos-Klosters33:317
9.Floorball Fribourg27:375
10.RD March-Höfe Altendorf27:425
11.Pfannenstiel Egg24:343
12.UHC Grünenmatt17:311
1.FB Riders DBR33:2617
2.Waldkirch-St. Gallen39:2216
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf30:2315
4.SU Mendrisiotto36:2214
5.UH Appenzell31:2411
6.Unihockey Basel Regio36:349
7.UH Lejon Zäziwil35:417
8.Floorball Uri21:316
9.UC Yverdon18:296
10.UHC Trimbach22:494

Quicklinks