29.
11.
2018
Schweden | Autor: Wyss Simone

Lindström gibt Comeback

Die vierfache Weltmeisterin Emelie Lindström gibt nach einer dreijährigen Auszeit ihr Comeback. Die 32-jährige Schwedin schliesst sich dem Allsvenskan-Verein Nacka Wallenstam an.

Lindström gibt Comeback Emelie Lindström mit dem Weltmeister-Pokal im Winter 2011 in St. Gallen. (Bild: Erwin Keller)

2015 entschied sich Emelie Lindström im Alter von nur 28 Jahren dazu, ihre Unihockeykarriere zu beenden. Dreimal wurde sie zur besten Spielerin der Welt gewählt, ebenfalls dreimal gewann sie SM-Gold und feierte dazu mit der schwedischen Nationalmannschaft viermal den Weltmeistertitel. Jetzt gibt Lindström in der Allsvenskan bei Nacha Wallenstam ihr Comeback.

«Das ist für uns natürlich ein Transfer-Hammer. Sie hat wieder Lust, Unihockey zu spielen und wir glauben, dass sie unserem jungen Team enorm viel bringen wird», sagt Nackas Sportchef Jonas Löfven in einer Pressemitteilung. Nach neun Runden führt der Aufsteiger die Ost-Gruppe der Allsvenskan mit 27 Punkten an. Der Vorsprung auf das zweitplatzierte Falun beträgt sieben Zähler, nun wird die Truppe also zusätzlich verstärkt. «Es wird spannend sein, mich einem so jungen und talentierten Team anzuschliessen. Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung und vielleicht auch einigen Punkten zum Erfolg beitragen kann», meint Lindström gegenüber schwedischen Medien.

Fakten zu Emelie Linström:

Geburtsdatum: 30. Oktober 1986
Position: Stürmerin
Erster Verein: Högdalen AIS
Aktueller Verein: Nacka Wallenstam IBK
Erfolge: Drei SM-Gold, vier WM-Gold, MVP Schweden 07/08, 08/09, 11/12, 12/13, beste Stürmerin Schweden 08/09, 09/10, 12/13
Länderspiele und Punkte: 81 Spiele, 181 Punkte (91+90)

 

Dank einer fulminanten Aufholjagd zur zweiten Spielhälfte schlägt Storvreta im schwedischen Superfinal IBF Falun mit 5:3 und holt sich damit den sechsten Meistertitel in der... Storvretas Titelverteidigung - Täbys Sensation
KAIS Mora und Falun haben sich in den SSL-Halbfinals gegen Pixbo Wallenstam und Mullsjö durchgesetzt und stehen erneut im Superfinal. Für Tim Braillard und Lara Heini ist... Endstation Halbfinal
Storvreta hat sich als erste Mannschaft in Schweden für den Superfinal qualifiziert. Tim Braillard und Lara Heini stehen kurz vor dem Saisonende, derweil Täby für eine... Schweizer vor dem Aus
Nach den Viertelfinals stehen mit Tim Braillard und Lara Heini nur noch zwei Schweizer-Söldner in den schwedischen Playoffs im Einsatz. Mullsjö AIS ist bereits mit einer... Fehlstart für Braillards Mullsjö

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks