09.
03.
Schweden | Autor: Streiter Constantin

Viele Siege für die Schweizerinnen und Schweizer

Während Linköping gegen Falun knapp verliert, eilt Mullsjö kurz vor dem Beginn der Playoffs von Sieg zu Sieg. Andrea Gämperli kehrt mit Malmö zurück in die Playoff-Ränge, und auch die Goalies Lara Heini und Cyril Haldemann gewinnen ihre Partien. Bei den Männern bleibt noch eine Runde in der Qualifikation zu spielen, bei den Frauen deren zwei.

Viele Siege für die Schweizerinnen und Schweizer Jan Zaugg ist der beste Torschütze seines Teams. (Bild: Per Wiklund)

Die Schweizer Nationalstürmerin Corin Rüttimann musste mit Endre zweimal als Verliererin vom Feld. Gegen Pixbo Wallenstam mit Lara Heini im Tor erlitt sie im Spitzenspiel um den 2. Tabellenplatz ein ähnliches Schicksal wie Andrea Gämperli vor zwei Wochen: Rüttimann schoss zwar ein Tor, musste aber als Verliererin vom Feld. Der Siegtreffer zum 5:4 für Pixbo fiel erst sieben Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit. Überraschenderweise hatte Endre zuvor bereits gegen das siebplatzierte Västeras Rönnby mit 2:5 verloren, Rüttimann blieb in diesem Spiel ohne Skorerpunkt.

Auf gutem Weg befindet sich derweil Malmö. Dank zwei Siegen in Folge liegt das Team von Andrea Gämperli zwei Runden vor Ende der Qualifikation mit vier Punkten Vorsprung auf dem achten und letzten Playoff-Rang, es stehen noch Partien gegen den Tabellennachbarn Västeras und das Schlusslicht Jönköping auf dem Programm. Beim 5:2 gegen Falun blieb Gämperli ohne Skorerpunkte, beim 8:4 gegen Warberg schoss sie ein Tor und buchte zwei Assists.

Showdown für Linköping
Bei den Männern kämpfen derzeit noch drei Teams um zwei Plätze in den Playoffs. Eines davon ist Linköping mit Deny Känzig und Nicola Bischofberger. Sie liegen derzeit auf dem 8. Rang, zwei Punkte vor Pixbo. Am letzten Spieltag kommt es zum Showdown zwischen Linköping und Helsingborg, das einen Punkt Vorsprung hat, während Pixbo gegen Kalmarsund antreten muss - einen "launischen" Gegner, der den 2. Tabellenplatz praktisch auf sicher hat und auch schon gegen schlechter klassierte Teams patzerte.

Bei der 5:7-Niederlage Linköpings gegen Falun konnte sich aus Schweizer Sicht nur Nationalverteidiger Bischofberger im Matchtelegramm eintragen, sein Assist zum 2:2 war der 14. Skorerpunkt in 24 SSL-Spielen diese Saison, Deny Känzig blieb in der 1. Sturmlinie ein persönliches Erfolgserlebnis verwehrt. Jan Zaugg leistete seinen Nati-Kollegen mit dem 3:2-Sieg nach Verlängerung von Mullsjö gegen Pixbo derweil Schützenhilfe. Für das Team des Könizers war es bereits der 7. Sieg in Serie, Zaugg ist mit 27 Toren aus ebenso vielen Spielen der beste Torschütze seines Teams, blieb gegen Pixbo aber für einmal ohne Punkte.

Am Tabellenende ist der Abstieg von Fagerhult Habo mit Torhüer Cyril Haldemann so gut wie besiegelt. Eine Runde vor Schluss müssten sie nicht nur drei Punkte Rückstand auf Sirius wettmachen, sondern auch ein wesentlich schlechteres Torverhältnis. Im Kellerduell gegen Höllviken, das ebenfalls akut abstiegsgefährdet ist, gab es für Fagerhult einen deutlichen 10:5-Sieg.

Resultate und Tabellen SSL Frauen

Resultate und Tabellen SSL Männer

Cyrill Haldemann wird auch nächst Saison in Schweden spielen. Obwohl der Berner Goalie in der letzten Saison von der SSL in die Allsvenskan abgestiegen ist, hat er sich dazu... Haldemann bleibt bei Fagerhult
Im SSL-Final holt sich Falun mit einem 5:3-Sieg den sechsten Titel seit 2013. Die Mannschaft der abtretenden Trainerlegende Thomas Brottman - er übernimmt Schwedens... Falun gewinnt SSL-Gold!
Trotz einer 3:1-Führung unterliegt Pixbo Wallenstam mit Lara Heini im Tor dem Team Thorengruppen am Ende mit 4:5. Die Schweizer Nationaltorhüterin äussert sich zudem zu... Pixbo verliert SSL-Final
Das 19-jährige tschechische Supertalent Filip Langer wechselt wie vermutet in die SSL zu Kalmarsund. Dort wird Langer unter anderem mit dem weltbesten Unihockeyspieler Kim... Langers Wechsel zu Kalmarsund bestätigt

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks