26.
09.
2023
Schweden | Autor: Streiter Constantin

Viele Siege für Schweizerinnen und Schweizer

In der F-Liiga und in der SSL brachte die vergangene Woche mehrheitlich Siege für die Schweizer Spielerinnen und Spieler. Nur Monika Schmid und Stefan Hutzli mussten bei ihrem Liga-Debüt geschlagen vom Feld.

Viele Siege für Schweizerinnen und Schweizer Auch für Stefan Hutzli hat das Auslandabenteuer mittlerweile begonnen. (Bild: F-Liiga)

Mit Stefan Hutzli und Monika Schmid sind nun auch die letzten beiden Schweizer Nati-Vertreter im hohen Norden in die Ligasaison gestartet. Der Könizer fehlte im ersten Spiel noch krankheitsbedingt, kam aber bei der 4:9-Niederlage gegen Jymy und dem 9:3-Sieg gegen Turku für Happee zum Einsatz. Obwohl er beide Male in der ersten Sturmlinie zum Einsatz kam, blieben ihm seine ersten Skorerpunkte in der F-Liiga noch verwehrt. Unglücklich verlief der erste Einsatz derweil für Torhüterin Schmid mit Västeras Rönnby: Obwohl sie nur zwei Tore kassierte, blieb ihr Team ohne Punkte. Auswärts gegen Täby gab es ein 1:2, das einzige Tor für Västeras fiel etwas mehr als eine Minute vor Schluss, als Schmid einer sechsten Feldspielerin Platz gemacht hatte.

Vier von fünf Schweizerinnen gewinnen
Siege gab es für die beiden anderen Schweizer Torhüterinnen. Flavia Niemelä war dabei in der F-Liiga allerdings nur auf der Ersatzbank, als SSRA gegen Welhot 8:4 gewann. Pixbos Lara Heini hingegen verbrachte beim 7:3 auswärts gegen das aktuelle Schlusslicht Falun einen eher ruhigen Abend. Ihren ersten Saisontreffer konnte Seraina Fitzi beim 6:2 im Topspiel gegen Vizemeister PSS bejubeln. Die Thurgauerin steuerte ausserdem einen Assist zum dritten Sieg im dritten Spiel ihres Teams bei. TPS ist mit dem Punktemaximum nur darum nicht Leader, weil SaiPa das um einen Treffer bessere Torverhältnis hat.

Nationalverteidigerin Chiara Gredig konnte ihrerseits einen deutlichen Sieg feiern. Im Heimspiel gegen Malmö feierte Endre einen 8:2-Sieg. Endres Kapitänin Gredig spielte im 1. Block, blieb aber ohne Skorerpunkte. Skorermässig war einmal mehr Manuel Maurer aus Schweizer Sicht am produktivsten: Mit den Växjö Vipers gewann der Berner Stürmer auswärts 9:4 und erzielte dabei zwei Tore sowie einen Assist.

 

Resultate und Statistiken SSL Frauen

Resultate und Statistiken SSL Männer

Resultate und Statistiken F-Liiga Frauen

Resultate und Statistiken F-Liiga Männer

 

SSL-Aufsteiger Dalen hat den Vertrag mit Ketil Kronberg verlängert. Damit wird der Norweger im Alter von 43 Jahren noch einmal in der höchsten Liga Schwedens spielen. Kronberg mit 43 Jahren wieder in der SSL
Lara Heini und Pixbo Wallenstam müssen sich im SSL-Final gegen Team Thorengruppen ein weiteres Mal geschlagen geben. Bei den Männern verteidigt Storvreta seinen Titel gegen... Zwei Pixbo-Niederlagen im Dunkeln
Der Playoff-Halbfinal zwischen den Frauen von Pixbo Wallenstam und Västeras Rönnby mit den Schweizer Torhüterinnen Lara Heini und Monika Schmid ging über die volle... Lara Heini erneut im SSL-Final
Die Frauen von TPS gewinnen die finnische Meisterschaft zum dritten Mal nacheinander. Das Team von Seraina Fitzi setzt sich im Playoff-Final gegen Qualisieger Classic mit 4:2... Dritter Meistertitel für Seraina Fitzi

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks