12.
01.
Schweden | Autor: Streiter Constantin

Zaugg mit vier Toren

Der Start ins neue Jahr ist nicht allen Schweizern in Schweden gleich gut gelungen. Trotz vier Toren verliert Jan Zaugg mit Mullsjö gegen Dalen. Erfolgserlebnisse gibt es für Cyril Haldemann und Andrea Gämperli. Nacka Wallenstam ist hingegen bereits seit Mitte Oktober ohne Sieg.

Zaugg mit vier Toren Jan Zaugg musste trotz vier Treffern als Verlierer vom Feld. (Bild: Per Wiklund)

Die Schweizerin Nadia Cattaneo, die bald in die Schweiz zurückkehren wird, ist nicht zu beneiden: Ihr SSL-Team Nacka Wallenstem verlor zum Auftakt ins neue Jahr zwei weitere Partien. Zuhause gegen das Spitzenteam Endre gab es ein 3:6, gegen Warberg hiess das Resultat 3:4. Die Niederlagenserie ist auf 10 Spiele angewachsen und Nacka liegt mittlerweile auf einem Abstiegsplatz. Cattaneo blieb auch im neuen Jahr ohne SSL-Skorerpunkt.

Nach Lara Heini (7:3 gegen Jönköpings am 3. Januar) ist auch Andrea Gämperli bei Malmö mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet. Beim 4:3-Sieg gegen Karlstad fiel die Entscheidung zugunsten Malmös nach 27 Sekunden in der Verlängerung, Andrea Gämperli gelang im Startdrittel ein Assist. Bereits am Donnerstag spielt Malmö gegen das Letztplatzierte IBK Lund.

Zauggs Tore reichen nicht
Am Sonntagabend startete auch Jan Zaugg mit Mullsjö ins neue Kalenderjahr. In einem spannenden Spiel den direkten Tabellennachbarn Dalen lag Mullsjö nach einem Drittel mit 6:2 in Führung, Zaugg erzielte drei dieser Tore. Im Mitteldrittel drehte Dalen die Partie und zog auf 6:7 davon, ehe wiederum Zaugg vier Sekunden vor der zweiten Pause der Ausgleich gelang. Im Schlussdrittel fiel dann die Entscheidung zugunsten Dalens, das mit 12:9 gewann und an Mullsjö vorbei auf den 5. Tabellenrang zieht. Mullsjö hat allerdings noch weniger Spiele als die meisten Konkurrenten ausgetragen.

Bereits zwei Partien bestritt Cyril Haldemann mit Fagerhult Habo. Der Aufsteiger hat mittlerweile am meisten Tore in der Liga erzielt (104) und stellte mit dem 19-jährigen Tim Andersson Carlsson den Liga-Topskorer, aber auch mit deutlichem Abstand am meisten Gegentreffer erhalten (152). Immerhin: In den beiden ersten Spielen des "Spektakelteams" im neuen Jahr erzielte keine Mannschaft mehr als 10 Tore. Gegen Kalmarsund gab es ein 7:9, Sirius wurde mit 9:4 bezwungen. Beide Spiele absolvierte der Schweizer Torhüter.

Resultate und Tabellen SSL Männer

Resultate und Tabellen SSL Frauen

 

Mullsjö kassiert im neuen Jahr bereits die dritte Niederlage, diesmal unterliegt Jan Zaugg seinen Nati-Kollegen Könzig und Bischofberger von Linköping. Genau wie Andrea... Tore und Niederlagen für Zaugg und Gämperli
Von den Schweizern im Ausland standen in der Altjahrswoche nur Nicola Bischofberger und Silvan Bolliger im Einsatz. Ausserdem sind die ausgeliehenen NLA-Spieler in ihre Heimat... Zwischenbilanz bei den Söldnern
Die neuen Nationaltrainer Niklas Nordén und Thomas Brottman berufen 41 Spieler in ein provisorisches Kader. Die Spiele gegen Finnland im Rahmen des "Finnkampen" Anfang... Schweden mit 41 Nationalspielern, aber ohne Testspiele

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich60:352.333
2.Floorball Köniz56:292.222
3.SV Wiler-Ersigen54:332.111
4.UHC Alligator Malans48:352.000
5.HC Rychenberg Winterthur56:461.778
6.Tigers Langnau53:511.778
7.Zug United63:541.667
8.Chur Unihockey52:501.444
9.Waldkirch-St. Gallen50:531.222
10.UHC Uster46:581.000
11.UHC Thun40:600.444
12.Ad Astra Sarnen17:910.000
1.Kloten-Dietlikon Jets73:252.600
2.Skorpion Emmental Zollbrück50:322.333
3.piranha chur65:372.111
4.Wizards Bern Burgdorf53:472.000
5.Zug United36:461.222
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks