News

Als beste Schweizer Mannschaft belegte Wiler-Ersigen den dritten Rang am Czech-Open 2006. Im Halbfinale verloren sie 4:7 gegen den finnischen Meister Espoon Oilers. Schweizermeister Alligator Malans flog im Viertelfinale, die Zürcher Grasshoppers im Achtelfinale raus. Nur Pixbo stoppt die Espoon Oilers am Czech-Open
Vor dem Czech-Open in Prag (17.- 20. August) suchen die finnischen Publikumslieblinge Finnsta IBK noch einen Verteidiger und Esa Jussila wird intern unter Druck gesetzt. Ärger bei Finnsta
Es scheint zur Tradition zu werden, dass Trainer des HC Rychenberg Winterthur als Betreuer bei ausländischen Nationalmannschaft anheuern. Während Philippe Soutter und Felix Coray in Italien respektive Deutschland eine Art Entwicklungshelfer abgaben, steigt Cheftrainer Sascha Brendler per sofort... Brendler wird tschechischer Assistenztrainer
Mit ihrem dritten Platz reihen sich die St. Galler in die zahlreichen Erfolge von schweizer Mannschaften in der Vergangenheit ein. Waldkirch St. Gallen erkämpft den 3. Platz am CzechOpen
Die zahlreichen Schweizer Vertreter am Czech Open in Prag waren in den Gruppenspielen sehr erfolgreich. Davon zeugen die zahlreichen Qualifikationen für die Play-Offs. Erfolgreiche Schweizer am Czech Open
Tatran Stresovice gewann den 6. Titel der Clubgeschichte, nachdem man in den Playoffs VUT Bulldogs Brno, FBC Pepino Ostrava und im Finale Torpedo Pegres Havirov bezwingen konnte. Tschechische Republik: Der Meister ist bekannt!
Die Liberec Crazy Girls gewinnen vor Tatran Stresovice und HFK Dekanka-Inservis den Meistertitel. Tschechische Republik, Damen: Liberec Crazy Girls Meister
18 von 18

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks