11.
08.
2019
Tschechien | Autor: Streiter Constantin

Czech Open 2019, Tag 3

In vier Kategorien des Czech Open steht ein Schweizer Team im Final. In den Elite-Kategorien trifft Wiler-Ersigen auf Falun und die Kloten-Dietlikon Jets kriegen es mit Pixbo zu tun. Auch Appenzell (Frauen Open) und Wilers U21 spielen um den Turniersieg.

Czech Open 2019, Tag 3 Jan Bürki setzt sich gegen drei Tatran-Spieler durch. (Bild: Damian Keller)

Männer Elite
Wiler-Ersigen steht im Final des Czech Open 2019 und trifft dort auf IBF Falun. Wiler lag im Viertelfinal gegen Höllvikens nach 20 Minuten mit 1:2 im Rückstand, drehte die Partie aber mit vier Treffern im Mitteldrittel. Nach dem 6:2 in der 42. Minute reichte es den Schweden nur noch zu zwei Anschlusstreffern, Wiler gewann verdient mit 6:4. Im Halbfinal wartete zum zweiten Mal an diesem Turnier Tatran Stresovice - in der Gruppenphase hatte Wiler deutlich mit 5:0 gewonnen. Und auch in diesem Spiel war rasch klar, wer sich durchsetzen würde. Wiler gewann (übrigens ohne Deny Känzig und Matthias Hofbauer) souverän mit 4:1. 
Finalgegner Falun zog mit einem 6:2 im Viertelfinal gegen Ostrava und einem 16:3 (!) im Halbfinal gegen Bohemians in den Final ein. Während das Ostrava noch einigermassen mithalten konnte und erst im letzten Drittel abgehängt wurde, kamen die Bohemians gleich im ersten Drittel gehörig unter die Räder. Falun setzte derweil zu einer Gala-Vorstellung an. 3:0 lautete das Resultat nach einem Drittel, und dann ging es schnell: Vier Tore innert vier Minuten, fünf weiter bis zur 37. Minute und es stand 12:0. Die Mannschaft mit Superstar Galante Carlström und Riesen-Talenten wie Victor Wettergren, Charlie Engström, Malte Lundmark und Melker Hemmingberg nahm danach etwas den Fuss vom Gaspedal. Man darf gespannt sein, wie sich das sehr souverän wirkende Wiler gegen dieses Team im Final schlagen wird. In der Gruppenphase gewann Falun knapp mit 5:3.

Frauen Elite
Die Kloten-Dietlikon Jets überzeugen am Czech Open weiter. Mit einem deutlichen 10:2 gegen EräViikingit im Viertelfinal und einem 3:0 gegen den Tschechischen Meister Vitkovice zogen die Zürcherinnen in den Final ein. Dort kommt es zum Wiedersehen mit Titelverteidiger Pixbo Wallenstam. In der Gruppenphase trennten sich die beiden Teams 2:2.

Männer Pro
In der Kategorie Männer Pro standen am Samstag aus Schweizer Sicht nur noch die Kloten-Dietlikon Jets im Einsatz. Im Viertelfinal-Spiel gegen Plzen waren sie aber knapp unterlegen und schieden aus. Plzen spielt am Sonntagabend gegen das Prager Team BLACK ANGELS um den Turniersieg.

U21 Männer
Mit drei Teams war die Schweiz im Viertelfinal der erstmals ausgetragenen U21-Kategorie gut vertreten. Wiler-Ersigen traf dabei auf Zug United. Nach einer 1:0-Pausenführung mussten die Zentralschweizer aber noch zwei Tore hinnehmen und schieden aus dem Turnier aus. Wiler hingegen bezwang Prag-Kunratice im Halbfinal souverän mit 4:0 und zog ins Finale ein. Ebenfalls um den Finaleinzug kämpfte die U21 von Chur Unihockey. Nach dem 3:2-Sieg im Viertelfinal gegen Tatran war dann aber im Halbfinal gegen Chodov Endstation. 1:2 verloren die Bündner, Chodov trifft somit am Sonntag auf Wiler-Ersigen.

Frauen Open
Mit drei Siegen aus drei Spielen (Achtelfinal, Viertelfinal und Halbfinal) sicherten die Frauen von UH Appenzell den Einzug ins Finale der Kategorie Frauen Open. Am Samstagmorgen wurden die Liga-Konkurrentinen des UC Yverdon erstes Opfer der Ostschweizerinnen, bei denen Nicole Fässler nur noch ein Punkt zum Gewinn der Topskorer-Wertung fehlt. Am Sonntag trifft Appenzell nun bei seinem neunten Spiel in Prag bereits zum vierten Mal auf ein finnisches Team.

 

 

Mit Jan Danis wechselt ein weiterer NLA-Akteur temporär in die tschechische Liga. Der Stürmer von Ad Astra Sarnen spielt ab sofort leihweise für Florbal Mlada Boleslav. Danis zu Mlada Boleslav
Der Finne Petri Kettunen hat seinen Vertrag als Trainer der tschechischen Nationalmannschaft um ein Jahr bis Ende 2021 verlängert. Dafür verzichtet er auf einen Vollzeit-Job... Kettunen verlängert
In der tschechischen Superliga der Männer soll der Ball ab dem 16. November wieder rollen. Die Schweiz wäre dann das einzige Land der Top-4-Nationen, in dem der... Tschechien vor dem Neustart
Ab dem kommenden Montag werden in Tschechien aufgrund der aktuellen Corona-Lage alle Meisterschaftsspiele für zwei Wochen ausgesetzt. Die Teilnahme der Nationalteams an der... Tschechien stoppt Ligabetrieb

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks