07.
08.
Tschechien | Autor: Streiter Constantin

Czech Open feiert Jubiläum

Doppelter Anlass zur Freude in Prag: Bei der 30. Ausgabe des Czech Open sind nach zwei Jahren Unterbruch auch wieder die internationalen Top-Teams wie Wiler, Falun oder Pixbo mit dabei. Aus der Schweiz sind insgesamt 13 Mannschaften angemeldet, darunter gleich drei amtierende Schweizer Meister.

Czech Open feiert Jubiläum Falun und Pixbo sind dieses Jahr wieder mit dabei. (Bild: Damian Keller/Archiv)

Das Czech Open wurde erstmals 1993 ausgetragen. Von damals zwei ist das Turnier mittlerweile auf sechs Kategorien angewachsen, vor Corona nahmen jeweils über 200 Mannschaften teil - darunter auch "Exoten" wie die Nationalmannschaft Singapurs. Als erstes Schweizer Team gewannen die Red Ants 1995 in der Elite-Kategorie, zuletzt gewann Wiler-Ersigen 2019 das U21-Turnier der Männer.

In den Elite-Kategorien stammten die Sieger zuletzt aber meistens aus Schweden. 2020 und 2021 fehlten die ganz grossen Namen aufgrund der Corona-Pandemie, das Turnier wurde aber mit Teams aus Tschechien und der Slowakei trotzdem durchgeführt. Nun streben unter anderem Falun und Pixbo, die beide mit ihren SSL-Teams der Männer und der Frauen anreisen, nach weiteren Titeln.

Das Teilnehmerfeld aus der Schweiz ist klein, umfasst allerdings einige Top-Teams. So sind die amtierenden Schweizer Meister der U21 Frauen (Kloten-Dietlikon Jets) und Männer (Zug United) mit dabei. Die Jets-Juniorinnen spielen in der Kategorie "Open", da es bei den Frauen weder die Kategorie "Pro" noch ein U21-Turnier gibt. Mit insgesamt vier Mannschaften sind die Jets auch die grösste Schweizer Delegation: Das NLB-Team der Männer spielt in der Pro-Kategorie, die Schweizer Meisterinnen der NLA im Elite-Turnier mit insgesamt 12 Mannschaften.

Bei den Männern sind es Wiler und Zug, die im hochklassigen Teilnehmerfeld um den Turniersieg kämpfen. Neben den Finnen von EräViikingit - ebenfalls ein Stammgast am Czech Open - sind wie erwähnt Falun, Pixbo und die tschechischen Extraliga-Teams von Tatran (Turnier-Organisator), Vitkovice (Turniersieger 2020) und Sparta Prag am Start.

 

Die Schweizer Teams am Czech Open 2022:

Elite Frauen: Kloten-Dietlikon Jets, Zug United
Elite Männer: SV Wiler-Ersigen, Zug United
Pro Männer: Kloten-Dietlikon Jets
U21 Männer: Kloten-Dietlikon Jets, Zug United, SV Wiler-Ersigen
Open Frauen: UC Yverdon, Kloten-Dietlikon Jets U21
Open Männer: Baar United, Rheintal Gators, UHU St. Gallen

Die Spielpläne und Resultate aller Kategorien können hier verfolgt werden.

 

Wem es draussen derzeit etwas zu schnell kalt wird, der darf noch einmal in den Erinnerungen der 30 letzten und meist sehr heissen Sommer in Prag schwelgen. Am Czech Open... 30 Jahre Czech Open: Der Film
Die Sieger des Czech Open 2022 heissen Pixbo Wallenstam (Frauen) und Tatran Stresovice (Männer). Aus Schweizer Sicht fällt die Bilanz mager aus. Pixbo und Tatran gewinnen Czech Open
Florbal Mlada Boleslav gewinnt das eigene Vorbereitungsturnier dank einem Sieg im Penaltyschiessen gegen Floorball Köniz. Mit Torhüter Daniel Münger und Stürmer Mike... Köniz verpasst Turniersieg knapp

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks