Skorpion Emmental Zollbrück - Kloten-Dietlikon Jets 2:4 (1:1; 0:2; 1:1)

Axa Arena - 0 Zuschauer - SR: Rampoldi/Crivelli

Tore: 08:15 Michelle Wiki (Isabelle Gerig) 0:1, 14:14 Lara Kipf (Sina Sturzenegger) 1:1, 27:31 Iza Rydfjäll (Michelle Wiki) 1:2, 38:51 Michelle Wiki (Julia Suter) 1:3, 47:53 Lena Baumgartner (Lara Kipf) 2:3, 59:45 Michelle Wiki 2:4

Strafen: 54:40 Sonia Brechbühl 2'

Skorpion Emmental Zollbrück: Helen Bircher; Marylin Thomi, Sina Sturzenegger; Lisa Liechti, Nikol Pekarkova; Naja Ritter, Doris Berger; Sarah Aeschbacher, Nadia Reinhard; Lena Baumgartner, Lucie Rezacova, Lara Kipf; Sonia Brechbühl, Corina Grundbacher, Nathalie Spichiger; Aline Marti, Selma Bergmann, Michelle Gerber; Janine Thomi, Jasmin Bieri, Jolanda Maurer

Kloten-Dietlikon Jets: Monika Schmid; Iza Rydfjäll, Tanja Bühler; Brigitte Mischler, Tanja Stella; Seraina Zwissler, Natalie Schürpf; Kassandra Luck, Seraphine Geiser, Evelyne Ackermann; Michelle Wiki, Julia Suter, Isabelle Gerig; Mirjam Hintermann, Natalie Martinakova, Nina Metzger; Rahel Rieder, Leonie Wieland, Rahel Rieder; Christelle Wohlhauser

60'Die Jets lassen sich bereits als Schweizer Meister feiern. Wir begeben uns nun auch an Stimmenfang. Besten Dank fürs Mitlesen. Ausführliche Spielberichte und Interviews gibts später auf unserer Homepage.
60'Genau, das wars. Die Skorps werden für ihren Aufwand nicht belohnt. Bei den Jets sollte die Erleichterung gut sein. Am Ende mussten sie noch einmal (unnötig) zittern.
60'Und jetzt trifft Michelle Wiki doch noch das leere Tor. Das war wohl die Entscheidung.
60'Die Skorps kommen nochmals zu einer guten Chance. Aber Spichiger verpasst den Ball.
60'Martinakova läuft an, will einen Zorro-Move machen. Der Ball rutscht ihr ab und damit sind die Skorps immer noch im Spiel!
60'Penalty für die Jets. Dies weil Lisa Liechti mit einer Grätsche retten muss.
59'So ist es. Helen Bircher macht einer weiteren Feldspielerin Platz.
58'124 Sekunden vor Schluss bezieht Lukas Schüepp sein Time-Out. Kommt jetzt das 6vs5?
58'Die Jets versuchen nun den Ball in den eigenen Reihen zu halten.
57'Die Skorps überstehen die Unterzahlsituation. Ihnen bleiben noch knapp zwei Minuten.
56'Die Hälfte der Strafe ist schon vorbei. Gerigs Abschluss landet auf der Tribüne.
55'Fünf Minuten vor Schluss sprechen die Schiedsrichter die erste Strafe des Spiels aus. Sonia Brechbühl muss für Zwei Minuten raus.
51'Lukas Schüepp bringt nun mit Nadia Reinhard für die letzten Minuten einen letzten Joker. Die Nationalspielerin verpasste diese Saison verletzungsbedingt zahlreiche Partien.
49'Und plötzlich haben die Skorps Aufwind bekommen und setzen die Jets unter Druck.
Tor für die Skorps!Da ist der Anschlusstreffer für die Emmentalerinnen! Ein schön gespielter Konter wird von Lena Baumgartner zum 2:3 verwertet. die Stürmerin erwischte Monika Schmid mit einem Flachschuss.
48'Vor allem der zweiten Linie der Skorps gelingt es nun vermehrt, tief zu kommen. Aber die Jets-Abwehr um Stella und Co. zeigt sich Zweikampfstark - und wird von der eigenen Bank frenetisch gefeiert.
45'Nun konnten sich die Skorps erstmals auch wieder in der gegnerischen Zone festsetzen. Der Abschluss ist aber wieder zu hoch angesetzt.
41'Das zweite Drittel ist schon am Laufen und startete mit viel Tempo. Jetzt versuchen die Jets das Spielgeschehen mit Ruhe zu kontrollieren.
PauseDer dritte Gegentreffer so kurz vor der zweiten Pausensirene ist bitter für die Skorps. Die Frage bleibt, ob ob die Emmentalerinnen noch genug Kraft haben, um noch einmal ins Spiel zu finden. Wir werden es nach einer kurzen Pause sehen.
39'Michelle Wiki erzielt für die Jets das 3:1. Da kann das Emmentaler-Bollwerk dem Zürcher Druck nicht mehr Stand halten. Nach einer Druckphase spediert Suter den Ball blind in den Slot, dort haut ihn Wiki in die Maschen.
36'Erneut eine gute Abwehrtat von Skorps-Schlussfrau Helen Bircher - sie ist der Rückhalt, die ein Aussenseiter braucht.
35'Irgendwie macht es den Anschein, als mache sich bei den Skorps schon ein bisschen Müdigkeit breit. Wie lange bleibt Schüepp noch auf zwei Linien? Jaunin hat bereits einige einzelne Wechsel vorgenommen.
33'Die Skorps wehren einen Angriff ab und können sogleich einen Konter lancieren. Doch Spichiger lässt den Ball liegen und ermöglicht so Gerig eine Topchance. Die Nationalspieler trifft aber nur den Pfosten.
29'Den Jets gelingt es weiterhin, Druck auf das gegnerische Tor zu erzeugen. Aber noch steht die Emmentaler-Defensive sehr kompakt. Und kommt ein Abschluss doch durch, ist da noch eine starke Helen Bircher im Tor.
Tor für die Jets!Iza Rydfjäll wird für ihre Bemühungen belohnt. Etliche Male hatte sie es schon aus der Distanz probiert. Diesmal findet ihr Abschluss eine Lücke und geht an Freund und Feind vorbei ins Tor. 2:1 Jets!
25'Jetzt eine gefährliche Aktion der Jets. Wieder war es die erste Linie. Iza Rydfjäll wird auf der linken Seite angespielt, zieht ab und trifft die Latte.
21'So, Pausenkaffee vorbei. Wir sind wieder zurück in der AXA-Arena. Das Spiel wurde sogleich wieder aufgenommen und Michelle Wiki hatte schon eine gute Abschlussgelegenheit.
PauseSo kann es weitergehen. Wir melden uns in gut 15 Minuten wieder aus der AXA-Arena.
PauseOha, beim Aussenseiter aus Zollbrück ist nichts von Nervosität zu spüren. Das Team von Lukas Schüeppk hält sehr gut mit und verzeichnet sogar ein leichtes Chancenplus!
19'Jetzt gleich zwei gute Möglichkeiten für die Skorps. Einmal reagiert Bircher sehr gut, das andere mal rettet sogar die Latte.
19'Die erste Jets-Linie kann nach wie vor sehr guten Druck aufbauen. Iza Rydfjäll versucht es immer wieder mit Abschlüssen aus der Distanz. Aber die Skorps-Abwehr steht sehr massiv.
Tor für die Skorps!Lara Kipf trifft für die Emmentalerinnen zum Ausgleich. Die Centerin kommt mit einer Drehung in die gefährliche Zone, scheitert mit dem ersten Abschluss, ist aber im Nachsetzen erfolgreich.
13'Beide Teams agieren übrigens nur mit zwei Formationen. Schüepp und Jaunin lassen ihre dritte Formationen vorerst noch auf der Bank.
11'Nach etwas mehr als zehn Minuten lässt sich festhalten: die Jets haben zwar mehr Ballbesitz und liegen in Führung. Doch die Skorps sind gut im Spiel und lancieren vor allem gefährliche Konter.
10'Weitere gute Möglichkeit für die Zürcher Oberländerinnen. Gerig und Wiki tauchen alleine vor dem Skorps-Tor auf. Gerig entscheidet sich für den Schuss, Bircher pariert ausgezeichnet.
Tor für die Jets!Die Skorps kommen nochmals zu einer guten, sagen wir Halb-Chance. Im Gegenzug taucht Michelle Wiki plötzlich vor Helen Bircher auf und lässt diese gekonnt aussteigen. 1:0 für den Favoriten.
5'Die gefährliche erste Linie der Jets um die Nationalspielerinnen Gerig, Suter und Wiki steht auf dem Platz - da wird es meistens gefährlich. Nicht aber in diesem Fall. Die Skorps können einen Konter lancieren, doch wieder kommt das letzte Zuspiel zu unpräzis und die Möglichkeit versandet.
3'Die erste Möglichkeit gehört allerdings den Emmentalerinnen. Doch Baumgartner verpasst ein schönes Zuspiel.
1'Die ersten 60 Sekunden sind absolviert. Die Jets haben wie erwartet mehr Ballbesitz.
Vor dem SpielDie Starting-6 werden bereits durchgesagt. Wir können also ohne grosses Vorgeplänkel gleich loslegen.
Vor dem SpielDie Kloten-Dietlikon Jets gehen als klare Favoriten in den diesjährigen Superfinal. Skorpion Emmental Zollbrück hat sich zum ersten Mal überhaupt für ein Endspiel qualifiziert.
Vor dem SpielHerzlich Willkommen aus der AXA-Arena. Der Superfinal der Frauen steht an.

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks