Ausgabe 145, November 2018 - Saison 2018/2019

Leseprobe

Bündner Hoffnungsträger

Die NLA-Saison 2017/2018 war definitiv keine, die in Graubünden in positiver Erinnerung bleiben wird. Träumten Churs Spieler vor der Saison noch von den Playoff-Halbfinals, musste der Klub aus der Bündner Hauptstadt letztlich in die Playouts und erlebte die schwärzeste Saison der Vereinsgeschichte.
Von Zufriedenheit konnte auch in der Bündner Herrschaft keine Rede sein. Bereits am 11. März war die Saison nach einem 1:4 im Playoff-Viertelfinal gegen GC für Alligator Malans beendet. Einer der Gründe für das Ausscheiden war ein überragender GC-Keeper Pascal Meier, der in den entscheidenden Momenten den Unterschied ausmachte.
Beide Bündner Vereine machten sich auf die Suche nach so einem Torhüter. Bei Chur wechselte der Stammtorhüter Curdin Furrer auf den Präsidentensessel des Vereins, bei Malans kehrte mit Christian Hartmann einer der Schlussmänner nach Davos zurück. Alligator verpflichtete bereits im April Jonas Wittwer von Unihockey Limmattal, Chur wurde im Juni beim tschechischen Meister Mlada Boleslav fündig und gab den Zuzug von David Rytych bekannt. Damit war klar: In Graubünden wird in der Saison 2018/2019 zwischen den Pfosten auf die Karte Erfahrung gesetzt. Bisher geht die Rechnung auf.

Artikel lesen

 

Leseproben zu dieser Ausgabe

Pixbo-Füchse

Mit der Verpflichtung der beiden 24-jährigen Top-Stürmer Andreas Stefansson und Gustav Fritzell möchte Pixbo Wallenstam die Lücke zu Falun und Storvreta schliessen. An die WM darf aber nur einer der beiden.

Artikel lesen

 

Wehinger/Zurbuchen

Das Schiedsrichterduo Corina Wehinger und Sandra Zurbuchen vertritt die Schweiz an der WM in Prag im Dezember. Sie sind die ersten Frauen, die an einer Endrunde der Männer im Einsatz stehen.

Artikel lesen

 

Inhalt

Kurznews
Pingpong mit Seraphine Geiser (Frauenfeld) und Sandro Poletti (Zug), eingebürgerter Braillard, ohne Sieg an die WM, sie kommen immer zurück, Retro. Dazu wird gut gebrüllt.

Bündner Hoffnungsträger
Alligator Malans und Chur Unihockey verpflichteten mit Jonas Wittwer und David Rytych neue Schlussmänner. Sie sollen die Bündner Vereine nach einer missratenen letzten Saison wieder auf Erfolgskurs bringen.

David Jansson
Vor neun Jahren kam der Schwede als unbekannter Trainer in  die Schweiz. Nun steht er mit einem neuen Vierjahresvertrag in der Tasche mit der Nati vor seiner zweiten WM und träumt vom Weltmeistertitel.

Edler Auftritt
Zum fünften Mal lud die Mobiliar zur Topscorer Gala. Vor den Augen der 600 geladenen Gäste machten Michelle Wiki und Joël Rüegger auf dem roten Sofa eine gute Figur.

33012.jpg
Joël Rüegger mit Christa Rigozzi auf dem Talk-Sofa an der Mobi-Gala 2018.

Akzeptanz durch Leistung
Das Schiedsrichterduo Corina Wehinger und Sandra Zurbuchen vertritt die Schweiz an der WM in Prag. Sie sind die ersten Frauen, die an einer Endrunde der Männer im Einsatz stehen.

Verbandsnews
SRF überträgt die nächsten Länderspiele der Schweizer Nationalteams live.

Schritt für Schritt
Die 20-jährige Stürmerin Lea Hofmann bestreitet mit Frauenfeld ihre dritte NLA-Saison. Die ehemalige U19-Internationale trägt im jungen Team dabei bereits viel Verantwortung.

33011.jpg
Lea Hofmann will mit Frauenfeld aus dem Tabellenkeller. (Bild: Cedric De Silvestro)

EFT in Neuenburg
Die EFT in Neuenburg vom 9. bis 11. November ist eine wichtige Standortbestimmung für die Frauen-Nati. Was in der «Sommer-Challenge» geübt wurde, gilt es im Ernstkampf umzusetzen.

Wissenswert
Wie Tore fallen. Zumindest gemäss einer IFF-Studie der WM 2016. Wer trifft wann, wie und wo?

Lara in Göteborg
Ein- und Auslaufen gilt in Schweden als überbewertet - Lara Heini auf der Suche nach den Unterschieden zwischen der Schweiz und Schweden.

33013.jpg
Pixbo-Star Andreas Stefansson entschied sich früh für die isländische Nationalmannschaft. (Bild: Damian Keller)

Zwei Trümpfe für Pixbo
Mit der Verpflichtung der Top-Stürmer Andreas Stefansson und Gustav Fritzell möchte Pixbo Wallenstam die Lücke zu Falun und Storvreta schliessen. An die WM darf aber nur einer der beiden.

Vonis Dessert
Reto Voneschen entdeckt die Uefa Nations League als Vorbild fürs Unihockey.

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks