12.
09.
2023
1. Liga Männer | Autor: Streiter Constantin

Alle Aufsteiger mit Siegen

In der dritthöchsten Liga der Männer starten die vier Aufsteiger Lausanne, Uri, Hornets und WinU allesamt mit Siegen in die neue Saison. Von den Absteigern aus der NLB gelingt ULA ein Auftakt nach Mass, während die Red Devils gegen die Flames verlieren.

Alle Aufsteiger mit Siegen UBN startete mit einem ungefährdeten Sieg. (Bild: Dieter Meierhans)

Etliche Teams der Männer 1. Liga hatten am Wochenende die Doppelbelastung mit Cup und Meisterschaft zu stemmen. Bei Pfanni, das mit Sarganserland einmal mehr ein Nationalliga-Team eliminierte, ging dies in die Hose - am Sonntag vor eigenem Anhang ging der Auftakt in die Meisterschaft mit 2:4 gegen die Gators verloren. Bülach Floorball hingegen doppelte nach dem Sieg im Cup auswärts gegen Konolfingen gleich nach und holte sich beim 9:5 gegen die Vipers drei Punkte.

Ein ganz grosses Ausrufezeichen setzten die vier Aufsteiger aus der 2. Liga. Die Hornets etwa bezwangen im Derby die Caps mit 6:2, in der 32. Minute stand es bereits 5:1. Gleich mit 13:3 gewann Floorball Uri im Glattal bei den Falcons, die sich letzte Saison haarscharf in die Playoffs gerettet hatten, dort aber mit der Elimination von UBN für eine Sensation sorgten. WinU holte sich gegen Herisau zwei Punkte, dieses Spiel war das einzige der zwölf am Sonntag, das in der regulären Spielzeit nicht entschieden war. Lausanne schliesslich sorgte mit dem 9:5 gegen den letztjährigen Halbfinalisten Schüpbach für eine weitere, riesige Überraschung in der West-Gruppe.

Unterschiedliche Schicksale erlitten derweil die Absteiger aus der NLB. Die Red Devils verloren gegen die Jona-Uznach Flames, die zu den Transfer-Siegern gehören und als aussichtsreicher Kandidat auf einen Spitzenplatz gelten, zuhause deutlich mit 2:7. ULA hingegen gewann gegen Baden Birmenstorf ungefährdet 11:3, wobei die Routiniers Jakub Mendrek (fünf Tore) und Manuel Mucha (ein Tor, vier Assists) besonders hervorstachen. Mit UBN und Konolfingen konnten zwei weitere Favoriten ihre Spiele gewinnen. Die Lions bezwangen dabei Olten im Spitzenspiel der West-Gruppe vor heimischem Anhang mit 7:2, UBN holte sich drei Punkte in Appenzell.

 

1. Liga Männer, 1. Runde

Gruppe 1
Lausanne - Schüpbach 9:5
Hornets Moosseedorf - Bern Capitals 6:2
Zuger Highlands - Luzern 4:5
Langenthal Aarwangen - Baden Birmenstorf 11:3
Schwarzenbach - Team Aarau 4:3
Konolfingen - Olten Zofingen 7:2
Gruppe 2
Pfannenstiel - Rheintal Gators 2:4
Red Devils - Jona-Uznach Flames 2:7
Bülach - Vipers InnerSchwyz 9:5
Glattal - Uri 3:13
Winterthur United - Herisau 4:3 n.V.
Appenzell - Bassersdorf Nürensdorf 1:7
Nach zwei Saisons bei den Red Devils wechselt der Finne Janne Mälkiä zu Alligator Malans, wo er Cheftrainer der U21-Junioren wird. Beim Erstligisten treten Philipp Düsel... Mälkiä zu Malans, Düsel/Saluz übernehmen
Nach dem Abstieg in die 1. Liga gibt es beim UHC Sarganserland einen Trainerwechsel. Tomas Sladky übernimmt als Headcoach die erste Mannschaft für die nächste Saison. Neben... Trainerwechsel bei Sarganserland
Am vergangenen Wochenende fielen die letzten Entscheidungen in den Auf-/Abstiegsspielen zwischen der 1. Liga und der 2. Liga der Männer. Insgesamt gibt es drei Aufsteiger in... Ligaerhalt um eine Sekunde verpasst
Eggiwil rettet sich mit dem ersten Sieg in der Serie gegen Pfannenstiel in extremis vor dem Abstieg in die 1. Liga. Zwischen ULA und Sarganserland setzt sich in den drei... Vier Teams mit je einem Sieg am Wochenende

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks