28.
09.
1. Liga Männer | Autor: Güngerich Etienne

Bülach im Osten an der Spitze

Nach der ersten Doppelrunde der Saison weisen Bülach Floorball (14) und Lok Reinach (11) die meisten Punkte in ihren jeweiligen Gruppen auf. Bei der Partie zwischen Schüpbach und den Zuger Highlands kam es zu einem unrühmlichen Vorfall, worauf die Partie abgebrochen werden musste.

Bülach im Osten an der Spitze Der UHC Herisau wartet in der Gruppe 2 immer noch auf die ersten Punkte der Saison. (Bild: Philipp Düsel)

45 Minuten waren in Oberägeri gespielt, als es zu einem unglücklichen Zusammenstoss zweier Akteure kam. Ein betroffener Spieler der Zuger verletzte sich dabei schwer und zog sich einen Beinbruch zu. Nach einem längeren Unterbruch wurde entschieden, die Partie beim Stand von 5:3 für die Gastgeber abzubrechen. Wie und ob die Partie gewertet oder allenfals wiederholt bzw. fortgesetzt wird, muss nun von swiss unihockey entschieden werden.

Am nächsten Tag standen die beiden Teams schon wieder im Einsatz und meisterten ihre Aufgaben gegen Fricktal und Luzern souverän. Weil auch in dieser Saison der Punkteschnitt ausschlaggebend für die Tabelle ist, befinden sich Schüpbach und Zug weiterhin an der Spitze. Drei Punkte mehr (11) weist allerdings Lok Reinach auf. Die Aargauer holten als einzige Equipe in der Gruppe 1 dank Siegen über Waldenburg (9:4) und Moosseedorf (13:5) das Punktemaximum.

In der Ost-Gruppe sicherten sich zwei Mannschaften sechs Punkte. Bülach Floorball schlug Jona-Uznach (6:2) sowie Frauenfeld (11:5) und ist damit mit 14 Zählern und einem Spiel mehr Leader. Ebenfalls erfolgreich verlief das Wochenende für Pfannenstiel Egg, das Zürisse (8:3) und Herisau (5:4) bezwang. Vor den Zürcher Oberländern nistete sich dank fünf Punkten (6:5 n.V. gegen Herisau und 13:4 gegen Laupen) Limmattal auf dem zweiten Rang ein.

 

1. Liga Männer, Resultate 3. Runde

Gruppe 1

Unihockey Fricktal
-
Olten Zofingen
8:7
Zuger Highlands - Unihockey Schüpbach abgebrochen
Waldenburg Eagles - Lok Reinach 4:9
Baden-Birmenstorf - Bern Capitals 6:5
Lions Konolfingen - Unihockey Deitingen 10:2
Hornets Moosseedorf - Unihockey Luzern 7:5

Gruppe 2

Glattal Falcons
-
Rheintal Gators
5:1
Red Lions Frauenfeld - Vipers InnerSchwyz 9:8
Unihockey Limmattal - UHC Herisau 6:5 n.V.
Bassersdorf Nürensdorf - UHC Laupen 11:3
Jona-Uznach Flames - Bülach Floorball 2:6
Pfannenstiel Egg - Zürisee Unihockey 8:3

 

1. Liga Männer, Resultate 4. Runde

Gruppe 1

Waldenburg Eagles
-
Unihockey Deitingen
3:4
Olten Zofingen - Baden-Birmenstorf 8:2
Unihockey Schüpbach - Unihockey Fricktal 6:2
Bern Capitals - Lions Konolfingen 9:4
Unihockey Luzern - Zuger Highlands 3:7
Lok Reinach - Hornets Moosseedorf 13:5

Gruppe 2

UHC Laupen
-
Unihockey Limmattal
4:13
Bülach Floorball - Red Lions Frauenfeld 11:5
Rheintal Gators - Bassersdorf Nürensdorf 10:7
Zürisee Unihockey - Jona-Uznach Flames 2:3
UHC Herisau - Pfannenstiel Egg 4:5
Vipers InnerSchwyz - Glattal Falcons 13:7
In der 8. Runde standen in den beiden 1. Liga-Gruppen gleich zwei Spitzenspiele an. Während es Bülach Floorball gelang, Verfolger Rheintal Gators in Schach zu halten, musste... Bülach gewinnt, Reinach verliert Spitzenspiel
Nach der zweiten Doppelrunde der Saison sind mit den Zuger Highlands, Lok Reinach (in der West-Gruppe) und Bülach Floorball (Ost-Gruppe) drei Vereine immer noch ungeschlagen.... 3 Teams noch ohne Niederlage
Unihockey Schüpbach setzt auf den Cup-Erfolg gegen Grünenmatt einen drauf und holt sich in der Meisterschaft den vierten Sieg. Während die Emmentaler im Westen die Gruppe... Schüpbach im Höhenflug

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+3220.000
2.Floorball Köniz+1315.000
3.SV Wiler-Ersigen+1315.000
4.HC Rychenberg Winterthur-213.000
5.UHC Alligator Malans+1112.000
6.Zug United+312.000
7.Chur Unihockey+411.000
8.UHC Uster-39.000
9.Tigers Langnau-67.000
10.Waldkirch-St. Gallen-76.000
11.Ad Astra Sarnen-176.000
12.UHC Thun-410.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+2215.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+1915.000
3.Wizards Bern Burgdorf+189.000
4.piranha chur+149.000
5.R.A. Rychenberg Winterthur+39.000
6.Unihockey Berner Oberland+06.000
7.Zug United-56.000
8.FB Riders DBR-146.000
9.UHC Laupen ZH-200.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-370.000
1.Unihockey Basel Regio+1720.000
2.Floorball Thurgau+3119.000
3.UHC Grünenmatt+1819.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+817.000
5.Ticino Unihockey+515.000
6.UHT Eggiwil+113.000
7.UHC Sarganserland-1112.000
8.I. M. Davos-Klosters-119.000
9.Kloten-Dietlikon Jets-58.000
10.RD March-Höfe Altendorf-156.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-215.000
12.Floorball Fribourg-171.000
1.Waldkirch-St. Gallen+3318.000
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+1113.000
3.UH Appenzell+813.000
4.Aergera Giffers+611.000
5.UH Lejon Zäziwil+710.000
6.Nesslau Sharks-49.000
7.Unihockey Basel Regio-77.000
8.Floorball Uri-96.000
9.UC Yverdon-213.000
10.Visper Lions-240.000

Quicklinks